Henryk M. Broder / 13.10.2017 / 18:00 / 0 / Seite ausdrucken

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts

Heute: Lamya Kaddor, Lehrerin, Autorin, Theologin, Islamwissenschaftlerin, Mitbegründerin des Liberal-Islamischen Bundes, Teilnehmerin des Integrationsgipfels bei Angela Merkel, 1. Vorsitzende im „Verein der LehrerInnnen für Islamkunde in deutscher Sprache in NRW“, Mitbegründerin des "Muslimischen Forums Deutschland", Trägerin des "European Muslim Woman of Influence Award", Empfängerin der "Integrationsmedaille" der Bundesregierung und der "Nick-Knatterton-Mütze" des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Mitglied des Fachbeirats der Zukunftsakademie NRW in Bochum und im Trägerverein der Gedenk- und Bildungsstätte "Haus der Wannsee - Konferenz" und „Deutschlands bekannteste Vertreterin eines sanften Islam“, so der "Spiegel", hat lange darüber nachgedacht, warum der Nobelpreis "fast nie" an Muslime verliehen wird und ist dabei zu erstaunlichen Erkenntnissen gekommen. Das liege weder an dem Islam noch an den Muslimen, auch nicht an fehlender Bildung in der arabischen Welt, nicht an der Obsession mit Sex und Moral, sondern an einem "dumpfen Kulturchauvinismus", der "im Westen" regiere. Dabei seien sowohl die Dampfmaschine wie die Lupe von Muslimen erfunden worden. Aber das sind Peanuts verglichen mit all dem, was Frau Kaddor so alles erfunden und verbreitet hat.

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 12.11.2017 / 18:55 / 9

Der Welt zuliebe – keine Kinder!

Unter den vielen fortschrittlichen und richtungsweisenden Texten, die auf der Kinderseite des SPIEGEL erscheinen, ist mir neulich einer aufgefallen, der besonders fortschrittlich und richtungsweisend ist:…/ mehr

Henryk M. Broder / 11.11.2017 / 15:45 / 6

“Armut” in Gaza: Fortsetzung

Kaum hatten wir den Beitrag über eine "schrecklich arme Familie" in Gaza und "eine Reporterin voller Mitgefühl" online gestellt, wurde Raschel Blufarb kooperativ und schickte mir…/ mehr

Henryk M. Broder / 10.11.2017 / 14:05 / 2

Martin Schulz oder: Die Hohe Schule des Zuspätkommens

Historiker sagen, die Deutschen seien eine „verspätete Nation“. Soll heißen: Als sich die deutschen Staaten nördlich der Mainlinie im Jahre 1866 zum Norddeutschen Bund unter…/ mehr

Henryk M. Broder / 08.11.2017 / 20:15 / 7

Darauf einen Möwenschiss!

Ralf Stegner, Landesvorsitzender der SPD in Schleswig-Holstein, stellvertretender Vorsitzender der Bundes-SPD, Fraktionschef der SPD im Kieler Landtag, hat es gleich viermal nicht geschafft, ins Parlament…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com