News-Redaktion / 14.03.2019 / 10:54 / 0 / Seite ausdrucken

Wird Ultrakonservativer nächster Staatschef des Iran?

Ein ultrakonservativer Kleriker hat seine Macht im inneren Kreis der Islamischen Republik Iran gefestigt und könnte zum nächsten Anführer des theokratisch regierten Landes werden. Laut der Nachrichtenagentur Reuters ist der 58-jährige Ebrahim Raisi kürzlich zum Obersten Richter des Irans und zum Vizevorsitzenden des sogenannten „Expertenrats“ ernannt worden, welcher das Staatsoberhaupt des Irans, den sogenannten „Obersten Religionsführer“, bestimmt. Als Oberster Richter ersetzt er Sadegh Laridschani, der auch für den Posten des Vizevorsitzenden des Expertenrats kandidiert war, aber nicht gewählt wurde. Laridschani galt lange als wahrscheinlicher Nachfolger des amtierenden Obersten Religionsführers Ali Chamene’i. Der aktuelle Aufstieg von Raisi könne bedeuten, dass dieser nun bessere Chancen auf das höchste Staatsamt im Iran hat.

Ebrahim Raisi gilt als religiöser Hardliner und bekleidete verschiedene wichtige Posten im iranischen Justizsystem. Von 2004 bis 2014 war er stellvertretender Oberster Richter, von 2014 bis 2016 Generalstaatsanwalt des Iran. 2017 verlor er als Präsidentschaftskandidat gegen den amtierenden Regierungschef Hassan Rohani. Als Grund für seine Wahlniederlage gilt die Veröffentlichung einer Tonaufzeichnung aus dem Jahr 1988. Darin macht der damalige stellvertretende Oberste Religionsführer Hossein Montazeri Raisi für die Hinrichtung tausender politischer Gefangener verantwortlich, darunter Schwangere und minderjährige Mädchen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 16.07.2020 / 08:12 / 0

Die Morgenlage: Razzia und Rücktritt

Nach merkwürdigen Explosionen im Land brennen nun Schiffe in einem iranischen Hafen, in Weißrussland und Russland gab es bei Demonstrationen hunderte Festnahmen, die USA drohen…/ mehr

News-Redaktion / 15.07.2020 / 08:51 / 0

Die Morgenlage: Kritik und Karneval

Die NATO droht den Taliban mit einem Truppen-Verbleib in Afghanistan, in Bulgarien gab es erneut Proteste gegen die Regierung und Ausschreitungen, die türkische Opposition nutzt…/ mehr

News-Redaktion / 14.07.2020 / 08:58 / 0

Die Morgenlage: Kurswechsel und Kriegsverbrecher

Bei einem Taliban-Anschlag in Afghanistan gab es wieder etliche Tote, Peking greift die Oppositions-Vorwahlen in Hongkong an, während die Hongkonger Behörden angeblich wegen des Corona-Virus…/ mehr

News-Redaktion / 13.07.2020 / 14:00 / 0

50.000 Krebs-Operationen wegen Corona-Maßnahmen verschoben

War die Verschiebung zehntausender Krebs-OPs in Deutschland medizinisch vertretbar? Diese Frage steht am Anfang einer Meldung von rp-online.de, in der über einen Alarmruf von  Gerd…/ mehr

News-Redaktion / 13.07.2020 / 08:30 / 0

Die Morgenlage: Sperren und Sparer

Bei Kämpfen an der Grenze zwischen Aserbaidschan und Armenien gab es Tote, nach Toten bei neuen Protesten in Mali versucht es der Präsident mit beruhigenden…/ mehr

News-Redaktion / 12.07.2020 / 14:30 / 19

Mehrheit für ein Ende illegaler Einreisen von Asylbewerbern

Eine Mehrheit der Deutschen spricht sich für einen fundamentalen Wandel der Asylpolitik in Europa aus, meldet focus.de. Das künftige EU-Asylsystem solle nach dem Willen von…/ mehr

News-Redaktion / 12.07.2020 / 09:01 / 0

Die Morgenlage: Vorwahlen und Verlängerung

Die demokratische Opposition in Hongkong hält trotz Drohungen aus Peking Vorwahlen ab, die USA warnen ihre Bürger vor Reisen nach China, das Wahlverbot für Corona-Infizierte…/ mehr

News-Redaktion / 11.07.2020 / 08:39 / 0

Die Morgenlage: Gedenken und Gericht

Heute ist der Tag des Gedenkens an das Massaker von Srebrenica vor 25 Jahren, der türkische Präsident Erdogan erklärt die Hagia Sofia nun offiziell zur…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com