News-Redaktion / 14.03.2019 / 10:54 / 0 / Seite ausdrucken

Wird Ultrakonservativer nächster Staatschef des Iran?

Ein ultrakonservativer Kleriker hat seine Macht im inneren Kreis der Islamischen Republik Iran gefestigt und könnte zum nächsten Anführer des theokratisch regierten Landes werden. Laut der Nachrichtenagentur Reuters ist der 58-jährige Ebrahim Raisi kürzlich zum Obersten Richter des Irans und zum Vizevorsitzenden des sogenannten „Expertenrats“ ernannt worden, welcher das Staatsoberhaupt des Irans, den sogenannten „Obersten Religionsführer“, bestimmt. Als Oberster Richter ersetzt er Sadegh Laridschani, der auch für den Posten des Vizevorsitzenden des Expertenrats kandidiert war, aber nicht gewählt wurde. Laridschani galt lange als wahrscheinlicher Nachfolger des amtierenden Obersten Religionsführers Ali Chamene’i. Der aktuelle Aufstieg von Raisi könne bedeuten, dass dieser nun bessere Chancen auf das höchste Staatsamt im Iran hat.

Ebrahim Raisi gilt als religiöser Hardliner und bekleidete verschiedene wichtige Posten im iranischen Justizsystem. Von 2004 bis 2014 war er stellvertretender Oberster Richter, von 2014 bis 2016 Generalstaatsanwalt des Iran. 2017 verlor er als Präsidentschaftskandidat gegen den amtierenden Regierungschef Hassan Rohani. Als Grund für seine Wahlniederlage gilt die Veröffentlichung einer Tonaufzeichnung aus dem Jahr 1988. Darin macht der damalige stellvertretende Oberste Religionsführer Hossein Montazeri Raisi für die Hinrichtung tausender politischer Gefangener verantwortlich, darunter Schwangere und minderjährige Mädchen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 15.10.2019 / 08:54 / 0

Die Morgenlage: Fragen und Feuer

Die USA verhängen Sanktionen gegen die Türkei, die EU kann sich nicht auf Sanktionen einigen und syrische Regierungstruppen rücken in Manbidsch ein. Russland testet Raketen,…/ mehr

News-Redaktion / 14.10.2019 / 09:36 / 0

Die Morgenlage: Kämpfe und Kompromiss

In Polen gewinnt die regierende PiS die Parlamentswahl, im Norden Syriens kämpfen kurdische Verbände weiter erbittert gegen die türkische Armee, während syrische Regierungstruppen in den…/ mehr

News-Redaktion / 13.10.2019 / 08:56 / 0

Die Morgenlage: Rezession und Rauchverbot

Nach dem jüngsten türkischen Einmarsch in Syrien soll es heftige Kämpfe geben, die Bundesregierung denkt über eine Einschränkung der Waffenexporte in die Türkei nach, Anschlags-Tote…/ mehr

News-Redaktion / 12.10.2019 / 10:00 / 0

Studie zum Kohleausstieg: Strompreise könnten um mehr als 60 Prozent steigen

Die Preise für Strom im Großhandel könnten in den kommenden drei Jahren drastisch steigen. Das berichtet „Spiegel Online“ mit Bezug auf eine aktuelle Modellrechnung der…/ mehr

News-Redaktion / 12.10.2019 / 09:28 / 0

Die Morgenlage: Schüsse und Sanktionen

In Syrien geraten US-Truppen unter türkischen Beschuss und Washington droht mit harten Sanktionen, Donald Trump verkündet eine erste Einigung mit China, in Ecuador gibt es…/ mehr

News-Redaktion / 11.10.2019 / 09:12 / 0

Die Morgenlage: Reaktion und Rekord

Der türkische Einmarsch in Syrien scheint größer angelegt zu sein, als ursprünglich erwartet, Erdogan droht der EU mit Millionen Menschen, Donald Trump will in Kurdistan…/ mehr

News-Redaktion / 10.10.2019 / 17:00 / 0

„Demokratie leben“ wird nun doch nicht verkleinert

Dem Programm „Demokratie leben“, mit dem die Bundesregierung sogenannte „zivilgesellschaftliche Initiativen“ unterstützt, soll nun doch nicht das Budget gekürzt werden. Laut einem aktuellen Bericht von…/ mehr

News-Redaktion / 10.10.2019 / 10:00 / 0

Viele Ostdeutsche mit wirtschaftlichen Verhältnissen zufrieden

30 Jahre nach dem Mauerfall sind die meisten Ostdeutschen mit ihrer persönlichen wirtschaftlichen Situation und ihrem Leben im Allgemeinen zufrieden. Unterschiede zum Westen gibt es…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com