Gastautor / 03.03.2024 / 09:00 / Foto: Bildarchiv Pieterman / 8 / Seite ausdrucken

Wer hat’s gesagt? „Der­zeit wird mRNA als Gen­the­ra­pie­pro­dukt ange­se­hen.“

Von Klaus Kadir.

Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem es stammt. Sie sind außerdem herzlich eingeladen, Ihre Vermutungen in der Kommentarspalte zu verewigen. Eine Auswahl bekannter Namen wird Ihnen dabei jeweils helfen.

Zitat:

„Der­zeit wird mRNA von der US-Gesundheitsbehörde als Gen­the­ra­pie­pro­dukt ange­se­hen.“

Wer hat's gesagt?

(1) Annalena Baerbock, kommt eher vom Trampolinspringen her

(2) Sebastian Kurz, war kurz Kanzler, riet zum Impfen

(3) Prof. Dr. Helge Braun, Arzt (CDU), sitzt jetzt nicht mehr im Kanzleramt

(4) Prof. Dr. Karl Lauterbach, SPD, machte durch Corona Karriere

(5) Jens Spahn, CDU, Bankkaufmann, Corona zerstörte seine Karriere

(6) Prof. Harald Lesch, erklärt uns im Fernsehen die Welt

(7) Prof. Brinkmann, langjähriger Chefarzt der Schwarzwald-Klinik

(8) Tierarzt Wieler, RKI-Chef bis Frühjahr 2023

(9) Prof. Drosten, war der Lieblingsvirologe von Angela Merkel  

(10) AKK, bezeichnete sich selbst als Quotenfrau

(11) Armin Laschet, CDU

(12) Prof. Ugur Sahin, Biontech

 

Die Auflösung wird ab 20 Uhr bei Achgut stehen.

Foto: Bildarchiv Pieterman

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Else Schrammen / 03.03.2024

@ Bertram Schapf: Da sind Sie leider ein kleines bisschen falsch abgebogen. Prof. Erich von Lesch ist schon 2014 verstorben. Hier ist Prof. HARALD Lesch gemeint, ein ausgezeichneter Astrophysiker, der wirklich gut das Universum beschreiben und erklären konnte. Allerdings nur, bis er sich ein eigenes Universum geschaffen hat, ein ganz kleines mit nur drei Komponenten: ÖKO, CORONA, KLIMA. Schade-

Uta Buhr / 03.03.2024

Ich tippe auf die 12 und schließe mich dem Kommentar von @Lutz Herzer an. Genau so ist es.  Die toxische Brühe hat schon so manchen frühzeitig vor der Last des Alters bewahrt. Im Bekanntenkreis traf es gar einen kaum Zwanzigjährigen. Der ruht bereits seit fast drei Jahren in Frieden.

Wilfried Dürting / 03.03.2024

Eigentlich kann es keiner von den Kandidaten gewesen sein. Da ist ja gar kein Nazi dabei (obwohl das alle ‘Weiße’ sind - kleiner Schärz in ernster Zeit!). Sind doch alles gute Genossen, viele so gar sehr gute! Ich habe mich entschieden, zwei Tips abzugeben. (1) Annalena! Die redet viel, selbst wenn der Tag nicht lang ist. Und oft versteht sie nicht, was sie sagt oder gesagt hat. Denn ihr Hirn hat gegen das Tempo ihres Maulwerks keine Chance und hechelt immer hinterher. So ein Sprech-Unfall, ist Annalena also jederzeit zuzutrauen. Es wäre nicht ihr einziger. (2) Ich mach mich jetzt bei den CDU-Hatern unter der Achse-Leser-Gemeinschaft wieder unbeliebt. Ich sage. AKK! Denn die Frau ist mir - menschlich - durchaus sympathisch (ob man das hier sagen darf; aber wir sind ja alle gemeinsam gegen Cancel-Culture). Ja! AKK war im Saarland eine sehr gute Ministerpräsidentin - den Niedergang der CDU dort, hat ihr unseliger Nachfolger Tobias Hans allein zu verantworten. AKKs Fehler war ihr Wechsel in die Bundespolitik. Das paßte nicht zu ihr - sie wirkte und war überfordert. Aber menschlich kann ich diese Frau weiter wertschätzen. Und deshalb: Ja, ich traue ihr zu, daß sie diesen Satz gesagt hat - und das das ihre Überzeugung war.

Bertram Scharpf / 03.03.2024

Wenn es schon Prof. Erich von Lesch auf diese Liste geschafft hat, sollte auch seine Kollegin Frau Nguyen-Kim nicht unerwähnt bleiben, da sie jenen an Feinsinn, Intelligenz und rhetorischer Eleganz um Längen übertrifft.

Ulrich Schellbach / 03.03.2024

Die Nummer 10, FrauIn Kramp-Karrenbauer, definierte sich nicht nur ungeniert als Quotenfrau, sondern qualifizierte ihre CDU gerne, auch hier vollkommen der Wahrheit verfallen, als “wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten”, woraufhin sie sogar vom Antifa-Klingbeil der echten SPD umgehend “solidarische Grüße” empfing… - Hat sich die hier angeführte Nummer 12, der Herr Professor Ugur Sahin, überhaupt seine eigene Mischung selbst gegeben und ist wie oft damit “geboostert”, oder war das damals verschämt präsentierte Home-Video doch eher die Gabe einer verträumten Kochsalzlösung? Vielleicht werden wir das ja irgendwann noch erfahren, von “Achgut” wissen wir ja dankenswerter Weise, dass die injizierten mRNA-Spuren ewig und drei Tage in den Körpern der aktiven Teilnehmer des WEF-Gehorsam-Experimentes nachweisbar sind. Harren wir deshalb interessiert an der Biegung des Flusses aus… - Und wie war das eigentlich bei seiner Gattin, der Frau Professorin Özlem Türeci? Von dieser Dame war ja im Zusammenhang mit dem staatlich organisierten Bratwurst-Festival überhaupt nichts zu erfahren, weder ob überhaupt und wie oft “aufgefrischt”. Das wäre doch für die allgemeine Bildung auch mal gut zu wissen, ob diese inzwischen erloschenen Leuchtfeuer der Wissenschaft von ihrer eigenen Geschäftsidee kompromisslos überzeugt waren, wie sich das selbstverständlich für aufrechte Mediziner gehört.

Georg Lahaye / 03.03.2024

Ugur Sahin.  Macht auf BionTech-Website Werbung für diese Anwendung.

Lutz Herzer / 03.03.2024

Prof. Ugur Sahin, moderner Frankenstein mit türkischen Wurzeln. Könnte mal langsam verraten, was das Zeug denn therapieren soll, wenn schon nicht Corona. Ach ja, es schützt vor dem Altwerden, also quasi ein Anti-Aging-Wirkstoff im Off-Label-Use.

Daniel Kirchner / 03.03.2024

“Die mRNA aus Impfstoffen verändert das menschliche Erbgut – unsere DNA”. Da gehört ein “kann” hinein. Die mRNA gehört zum normalen Organismus als Botenstoff. Quelle interessanterweise RKI. Ich tippe mal auf Herrn Braun.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 17.04.2024 / 13:00 / 15

Islamismus: Täter und Wohltäter

Von Sam Westrop. Die globale islamistische Wohltätigkeitsorganisation Islamic Relief arbeitet mit hochrangigen Hamas-Beamten zusammen, darunter der Sohn des Terroristenführers Ismail Haniyeh. Während Mitglieder des Europäischen Parlaments im Januar…/ mehr

Gastautor / 16.04.2024 / 06:00 / 203

Doch, es war alles falsch!

Von Andreas Zimmermann. Wir brauchen eine Aufarbeitung der Corona-Jahre, bei der eben nicht diejenigen das Sagen haben, die die Verantwortung für die Verheerungen dieser Zeit…/ mehr

Gastautor / 13.04.2024 / 15:00 / 6

Aufbau eines menschenwürdigen Gazastreifens (2)

Von Daniel Pipes. In Live-Interviews auf Al Jazeera und in anderen arabischen Medien machen immer mehr Bewohner des Gazastreifens ihrer Abneigung gegen die Hamas Luft.…/ mehr

Gastautor / 06.04.2024 / 14:00 / 13

Der Westen muss Geiselnehmer ächten – nicht belohnen

Von Michael Rubin. US-Präsident Joe Biden erlaubt es der Hamas, Geiseln als Druckmittel für Zugeständnisse Israels einzusetzen. Diese Haltung ist inzwischen eher die Regel als die Ausnahme,…/ mehr

Gastautor / 02.04.2024 / 06:25 / 60

„Traditional Wife“: Rotes Tuch oder Häkeldecke?

Von Marie Wiesner. Der „Tradwife“-Trend bringt die Verhältnisse zum Tanzen: Junge Frauen besinnen sich auf das gute alte Dasein als Hausfrau. Irgendwo zwischen rebellischem Akt und Sendungsbewusstsein…/ mehr

Gastautor / 01.04.2024 / 14:00 / 11

Neue Trans-Kinder-Leitlinie: Konsens statt Evidenz

Von Martin Voigt. Trans-Ideologie ante portas: Der neuen Leitlinie zur Behandlung minderjähriger Trans-Patienten mangelt es an wissenschaftlicher Evidenz. Sie ist nun eine "Konsens-Leitlinie". Pubertätsblocker, Hormone…/ mehr

Gastautor / 30.03.2024 / 14:00 / 6

Islamische Expansion: Israels Wehrhaftigkeit als Vorbild

Von Eric Angerer. Angesichts arabisch-muslimischer Expansion verordnen die westlichen Eliten ihren Völkern Selbstverleugnung und Appeasement. Dabei sollten wir von Israel lernen, wie man sich mit…/ mehr

Gastautor / 30.03.2024 / 06:15 / 44

Wer rettet uns vor den Rettern?

Von Okko tom Brok. Seit der deutschen Einheit ist Deutschland von einem eigenartigen „Rettungsfieber” befallen. Jeder Rettung korrespondierte dabei eine „Wende”. Beide Begriffe wurden dabei…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com