News-Redaktion / 01.12.2022 / 17:23 / 0 / Seite ausdrucken

Steckt der Iran hinter Synagogen-Anschlägen in Deutschland?

Deutsche Sicherheitsbehörden sehen eine Verbindung zwischen Anschlägen auf Synagogen in Deutschland und den iranischen Revolutionsgarden.

Hinter den Angriffen auf Synagogen in Nordrhein-Westfalen Mitte November stehen nach Erkenntnissen deutscher Ermittler die iranischen Revolutionsgarden, heißt es im ARD-Politikmagazin Kontraste unter Berufung auf Sicherheitskreise. Mittlerweile prüfe der Generalbundesanwalt die Übernahme der Ermittlungen. Man stünde in engem Austausch mit der Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf, so ein Sprecher gegenüber Kontraste. Im Fokus der Ermittler soll nach Kontraste-Informationen der Deutsch-Iraner Ramin Y. stehen, der sich offenbar im September 2021 in den Iran abgesetzt hat, heißt es in der auf presseportal.de veröffentlichten Mitteilung des Senders.

Die Ermittler sähen demnach einen Zusammenhang zwischen den Schüssen auf die Alte Synagoge in Essen, dem missglückten Brandanschlag auf die Synagoge in Bochum und der Anstiftung zu einem Brandanschlag auf die Dortmunder Synagoge Mitte November. "Wir sprechen hier von Staatsterrorismus", werde ein Ermittler von Kontraste zitiert.

Auch für den Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, gebe es laut den Ermittlungen derzeit offenbar eine erhöhte Bedrohungslage. Nach Kontraste-Informationen haben die Ermittler Anhaltspunkte dafür, dass die Gruppe um Y. Schuster ausspähen wollte. Die Behörden sollen daher von einer erhöhten Bedrohungslage gegen Schuster ausgehen.

Ramin Y. war einmal Präsident der Kölner Bandidos und wechselte dann zu den Hells Angels. Unter anderem wegen eines Mordes in diesem Milieu werde er mit internationalem Haftbefehl gesucht. Nach Kontraste-Informationen gingen die Sicherheitsbehörden davon aus, dass Y. für die iranischen Revolutionsgarden ein Operativkommando für Anschläge in Deutschland leitet.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 23.01.2023 / 13:30 / 0

Studium: Ebbe bei Naturwissenschaft und Technik

Die für den Industriestandort Deutschland wichtigen naturwissenschaftlichen und technischen Studiengänge werden immer weniger frequentiert. Die Zahl der Studienanfänger in den sogenannten MINT-Fächern ist erneut gesunken.…/ mehr

News-Redaktion / 22.01.2023 / 13:00 / 0

Zahl der Asylanträge in der EU um 46,5 Prozent gestiegen

Nach wie vor werden mit Abstand die meisten Asylanträge in Deutschland gestellt Das berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf einen vertraulichen "Situationsbericht zur…/ mehr

News-Redaktion / 21.01.2023 / 08:30 / 0

Neues von den peinlichen Puma-Pannen

Die meisten Schäden entstanden durch mangelnde Wartung und hätten von der Bundeswehr wohl binnen 30 Minuten behoben werden können, wenn es denn genug Personal und…/ mehr

News-Redaktion / 20.01.2023 / 15:30 / 0

Droht geflohenen Russen jetzt die Enteignung?

Viele Russen entziehen sich Moskaus Zugriff und setzen sich ins Ausland ab. Präsident Putins Regierung wollen den Exodus durch Druck auf die Flüchtlinge stoppen. Russlands…/ mehr

News-Redaktion / 20.01.2023 / 11:20 / 0

Norwegische Reederei befördert keine E-Autos mehr

Die auf der „Postschiff-Route“ verkehrende Havila verbietet Elektro- und Hybrid-Autos sowie Wasserstofffahrzeuge an Bord – wegen Brandgefahr. Als erste Reederei hat die norwegische Havila Kystruten laut Auto…/ mehr

News-Redaktion / 20.01.2023 / 11:10 / 0

Erdogans Türkei verdient an Umgehung der Russland-Sanktionen

Russland verdrängt offenbar Deutschland vom Platz des größten Handelspartners der Türkei. Die Türkei hat sich trotz der NATO-Mitgliedschaft seit Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die…/ mehr

News-Redaktion / 19.01.2023 / 13:50 / 0

Deutschlands Bevölkerung jetzt auf Höchststand

Eine Rekord-Zuwanderung, die jene von 2015 in den Schatten stellt, hat die Bevölkerung Deutschlands auf nunmehr 84,3 Millionen anschwellen lassen.  Zum Jahresende hat Deutschland eine…/ mehr

News-Redaktion / 18.01.2023 / 14:20 / 0

Erdogan will Wahlen vorverlegen

Als Präsident kann er sie per Dekret auf seinen Wunschtermin vertagen. In der Türkei werden vorgezogene Präsidentschafts- und Parlamentswahlen immer wahrscheinlicher, melden u.a. rnd.de und…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com