Vera Lengsfeld / 19.11.2007 / 12:55 / 0 / Seite ausdrucken

Lieber Herr Steinmeier,

Sie haben den wegen seiner Mord-, und Folterfantasien in berechtigte Kritik geratenen deutsch-türkischen Rapper Muhabbet in Schutz genommen mit dem Hinweis, man solle doch bitte zur Kenntnis nehmen, was der Mann in der Vergangenheit gemacht habe. Sie haben zum Zeitpunkt der Aufnahme Ihres Liedes mit Muhabbet nicht wissen können , dass Ihr Gesangspartner Zustimmung zum Mord an Theo van Gogh geäußert hat. Ihre Berater hätten sich aberIhren Rat zu Herzen und die Songtexte mal ansehen müssen, bevor sie Ihnen einen so publikumswirksamen Auftritt mit dem Rapper verordnet haben. Die folgenden Texte sind nur ein Beispiel.
Liebe zu Deutschland spricht nach meinem Empfinden nicht aus diesen Texten, sondern deutliche Ablehnung, ja Verachtung unserer Lebensweise.Die Texte sprechen jenen türkischen Jungs aus der Seele, die es sich zur Angewohnheit gemacht haben, ihre deutschen Mitschülerinnen als Schlampen zu diffamieren. Indem Sie sich mit dem Rapper schmücken, legitimieren Sie eine Denkweise, die das Gegenteil ist von Integrationswillen und Respekt vor unserem Land und seinen Menschen.
Nehmen Sie sich zwei Minuten Ihrer kostbaren Zeit und lesen Sie die drei kurzen Texte.


Songtext: Im Westen
Interpret: Muhabbet & $iki Pa!

Wo ich herkomm? Ich komm aus der Küche der Hölle!
Den meisten von euch Fotzen ist der Ort bekannt als Kölle.

Diese Stadt ist voller Schwuchteln und Schlampen,
oberflächlicher Ottos und richtig linken Ratten.

Denn ich weiss der Hund der bellt ist der Hund der niemals beisst
Ich bin der der schweigt und dir das Messer zeigt

Nachdem ich zugestochen habe, warne dich: geh nich zu weit!
Kill dich denn für Fotzengelaber hab ich keine Zeit

Denn das ist dein Buisness, weil du’ne Bitch bist
Kriegtest dick nach dick bis du in Wixse ersticktest

Hier gibt es Bitches, Snitches(Verräter) hinterhältige Spasties
Und uns, absolut gewaltgeile Assis.

Im Westen, bängen die Raps am besten
Im Westen, da fliegen die Fotzen in Fetzen

**********************************************************************

Songtext: Der Wolfzug
Interpret: Muhabbet & $iki Pa!

Schließe die Fenster, zieh die Gardinen
Lauf oder willst du als Kanakenfutter dienen

Eine Holzkiste hab ich für dich reserviert
Die Strassen gehörn mir,Gott hat mich avanciert

Fürchtet euch um euer Hab euer Gut
Es endet für euch teuer

Fürchtet euch um euer Hab euer Gut
Werdet brennen im Feuer

Das Ende naht, rennst nackt über die Weide
Fühlst den Tod an deinem Nacken du bist ein Heide

Pakt der Wölfe zieht mit dem Wolfzug
Blutiger Horizont, der Tod friedlich ruht

Einen Toast auf meine gefallenen Brüder
PA! räumt auf, fallen werden diese Lügner
*************************************************************
Songtext: Das Tun
Interpret: Muhabbet & $iki Pa!

Deine Zeit wird kommen, du musst nur abwarten
nur die Harten kommen ins Garten, es zählen Taten
Wir ziehn durchs Land, erobern Ziele
Unser Magen leer, der Hals trocken, wir sind nicht mehr so viele
Wir schreiben Geschichte, mit jeder Niederlage vom Feind
der Fürst ist da, der Brueder Rudel ist vereint
Das Elend hat ein Ende, ich sehe klares Licht
die Feinde spüren Angst, der Frieden bricht
Unser Land gedeiht, deren Neid schreit
ich rieche einen Feind - habe diesen Krieg Leid
frag mich wieso diese Menschen uns Menschen hassen
die Leiche meine Brüder, man findet sie in tiefen Gassen
Diesen Typen - von Menschen - die mich – gar nicht leiden
werd - jetzt hier weilen , abwarten - & meiden
Aus allen Ecken der Republik kommen meine Woelfe
vereinen uns zu einer Macht, stürme euere Hoefe.

Es liegt. Hass in der Luft
deine Angst. zeigt dir die Flucht
überraschend stuermen wir dich
man hört wie er nach Hilfe Ruft …

http://www.songtext4free.de/Muhabbet—ik…exte

Mit freundlichen Grüßen

Vera Lengsfeld


Dank an Urs Schmidlin und Detlef Fessler für den Hinweis

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Vera Lengsfeld / 12.07.2020 / 08:00 / 4

Sonntagslektüre: Die Wende im Leben des jungen W.

Es gab wenige literarische Sensationen in der DDR. Ulrich Plenzdorfs „Die neuen Leiden des jungen W.“ war unzweifelhaft eine Sensation. Die Geschichte erschien als Buch…/ mehr

Vera Lengsfeld / 08.07.2020 / 12:00 / 58

Die Maske als Machtinstrument

Vor wenigen Wochen fanden in Berlin riesige Black-lives-matter-Demonstrationen statt, bei denen zehntausende Teilnehmer maskenlos und dicht gedrängt stundenlang beieinander standen. Die Polizei schaute machtlos zu.…/ mehr

Vera Lengsfeld / 28.06.2020 / 06:05 / 15

Sonntagslektüre: Uwe Tellkamps „Das Atelier“

Kaum ein Büchlein hat eine solche Eruption an Kritikerstimmen ausgelöst wie der schmale Band des Dresdener Schriftstellers Uwe Tellkamp. So gesehen, war es ein überaus erfolgreicher Start…/ mehr

Vera Lengsfeld / 21.06.2020 / 06:00 / 19

Marzahn, mon Amour – Geschichten einer Fußpflegerin

Nachdem die CSU-Jugend auf einem Plakat, das ein Beitrag zum Antirassismus sein soll, die Arbeit in der CSU-Parteizentrale als superior gegenüber der in Nagelstudios dargestellt…/ mehr

Vera Lengsfeld / 19.06.2020 / 11:00 / 35

Der Unterschied zwischen der CSU und einem Nagelstudio

Heinrich Heine war immerhin nur in der Nacht um den Schlaf gebracht, wenn er an Deutschland dachte. Mittlerweile werden die Zustände in unserm Land zum…/ mehr

Vera Lengsfeld / 25.05.2020 / 15:42 / 6

„Margos Töchter“ oder die Abgründe deutsch-deutscher Geschichte

Vor wenigen Tagen schockierte der Stellvertretende Bundestagsfraktionsvorsitzende der Union, Arnold Vaatz, Bürgerrechtler und politischer Gefangener in der DDR mit der Feststellung, die Friedliche Revolution von…/ mehr

Vera Lengsfeld / 20.04.2020 / 11:00 / 46

Wann kürzt Merkel ihre Bezüge um 20 Prozent?

"Das Ifo-Institut hat errechnet, dass schon die Verlängerung der scharfen Kontaktsperren um zwei Wochen 100 Milliarden Euro kosten kann", twitterte am Wochenende Deutschlands wohl bekanntestes Stadtoberhaupt…/ mehr

Vera Lengsfeld / 20.03.2020 / 10:00 / 16

Friedrich Hölderlin zum 250. Geburtstag: Wo Gefahr ist, wächst das Rettende auch!

Heute ist der 250. Geburtstag von Friedrich Hölderlin, Deutschlands Dichter-Genie, das bereits in seiner Zeit vom Zeitgeist in den Wahnsinn getrieben wurde. Wir sollten die Zeit…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com