Henryk M. Broder / 09.01.2016 / 18:17 / 4 / Seite ausdrucken

Leute, lernt Karten lesen!

Das Navi weiß alles besser. Wenn ich von Dahlem nach Kreuzberg will, führt es mich um halb Berlin herum und behauptet, das sei zwar nicht die kürzeste, dafür aber die schnellste Strecke. Was nicht stimmt. Neulich, auf der Fahrt von Ulm nach Frankfurt, machten wir kurz vor Würzburg eine Pause. Danach bestand das Navi darauf, dass wir nach Ulm zurückfahren sollten, obwohl wir immer noch nach Frankfurt wollten. Worauf der Familienfrieden kurz auf der Kippe stand, denn mein technikaffiner Schwiegersohn vertraute dem Navi mehr als mir. Das GPS irre sich nicht, meinte er, ich dagegen schon, neulich hätte ich eine PIN-Nummer mit einer anderen verwechselt. Was leider stimmte. Mehr

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolfgang Richter / 09.01.2016

ich habe zuletzt spaßeshalber den Versuch unternommen mittels Navi mich von Köln nach Münster (Westfalen)  leiten zu lassen. Offenbar hat Münster bei den Programmierern meines Navis den selben Stellenwert, jeder hat mal von gehört, aber tatsächlich ist diese Stadt offenbar nur Fiktion, ggf Erfindung irgend welcher Krimi-Autoren, die Kommissar Thiel u. seinem Rechtsmediziner eine Kulisse erschaffen haben, denn die verschiedenen Versuche einer Zieleingabe führten immer wieder nur in Richtung eines Münster im Kreis Darmstadt, noch nicht einmal annähernd in Richtung der vorgesehenen Reiseroute, Folge: Navi weg und wie immer nach Gefühl u. Ausschilderung gefahren, problemlos angekommen u. zur vollkommenen Überraschung festgestellt, daß  sich Münster in Westfalen real sogar mit mehreren Weihnachtsmärkten geschmückt hatte, was insgesamt den vorgesehenen Kalorienplan des Tages wieder mal sprengte.

Michael Ankenbrand / 09.01.2016

Hallo Herr Schilling, zum Beispiel meinereiner:-) Über die A7 bis Würzburg und dann die A3 nach FfM - geht schneller als über die A8 usw. Einfach mal ausprobieren.

Dieter Schilling / 09.01.2016

Wer,bitteschön,fährt denn von Ulm nach Frankfurt über Würzburg???

Dieter Schillig / 09.01.2016

Wer,bitteschön,fährt denn von Ulm nach Frankfurt über Würzburg??

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 26.06.2022 / 14:00 / 59

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts – M.M. und P.S.

Great minds think alike! Das gilt auch für den Leiter der „Bildungsstätte Anne Frank" in Frankfurt, Meron Mendel, und den bedeutendsten deutschen Philosophen der Gegenwart,…/ mehr

Henryk M. Broder / 07.06.2022 / 14:00 / 157

Das Problem, das Sie haben, besteht darin, dass Sie…

Es ist leider wahr: Die Putin-Trolle gibt es wirklich. Sie treten als fleißige Briefeschreiber auch an mich persönlich in Erscheinung, die Russland zum Opfer einer…/ mehr

Henryk M. Broder / 04.06.2022 / 10:00 / 94

Montgomery und die Tyrannei der Ungeimpften

Am 7. November 2021 saß der Ratsvorsitzende des Weltärztebunds, Frank Ulrich Montgomery, bei Anne Will und ließ Dampf ab. „Momentan erleben wir ja wirklich eine Tyrannei der…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.05.2022 / 16:00 / 59

Eine Diktatur ist kein Ein-Mann-Betrieb

Man soll die Russen nicht für ihre Führung in Sippenhaft nehmen. Aber ohne  Mitläufer kann sich keine Diktatur entfalten. Der Apparat muss bespielt und jeder…/ mehr

Henryk M. Broder / 01.05.2022 / 12:00 / 88

Schröder macht den Putin

Ein Interview, das Gerhard Schröder der New York Times gegeben hat, brachte den Ex-Kanzler der Bundesrepublik über Nacht zurück in die mediale Öffentlichkeit. Obwohl er…/ mehr

Henryk M. Broder / 18.02.2022 / 10:00 / 110

Und jetzt auch der Martenstein

Am 6. Februar erschien im Tagesspiegel, laut SZ „Berlins führender Regionalzeitung“, eine Kolumne von Harald Martenstein zum Thema „Nazi-Vergleiche“. Darin ging es um „Impfgegner“, die…/ mehr

Henryk M. Broder / 09.02.2022 / 11:00 / 153

Die Hohe Schule der Desinformation

Am vergangenen Montag berichtete die Tagesschau in ihrer 17:00-Uhr-Ausgabe über die Besetzung der kanadischen Hauptstadt Ottawa durch wütende Trucker. Die Situation sei „völlig außer Kontrolle"…/ mehr

Henryk M. Broder / 10.01.2022 / 10:00 / 80

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: S. L.

Letzten Mittwoch erschien in der NZZ ein Artikel von Oliver Maksan darüber, wie „die Pandemie das Verhältnis der Deutschen zum Staat derzeit bunt durcheinander" würfelt. Der…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com