Gerd Buurmann / 27.04.2024 / 14:30 / Foto: achgut.com / 0 / Seite ausdrucken

Einladung zur Diskussionsrunde: Die aktuelle Lage in Israel

Die Achse des Guten und der Deutsch-Israelische Arbeitskreis Südlicher Oberrhein e.V. laden ein zu einer Diskussion rund um die aktuelle Lage in Israel. 

Am 9. Mai wird in der Nähe von Offenburg ein Gespräch für die Achse des Guten vor Publikum aufgezeichnet. Wenn Sie Lust haben, seien Sie gerne dabei. Die Gesprächsteilnehmer sind die Historikerin Simone Schermann, der Publizist und Achgut-Autor Chaim Noll, der Journalist Tom David Frey und der Moderator von Indubio, Gerd Buurmann. Gemeinsam sprechen Sie zu dem Thema: „Genozid im Nahen Osten?“

Das „Verbrechen unter den Verbrechen“ , so wird der Genozid oft genannt. Das deutsche Wort dafür ist „Völkermord“ . Zum ersten Mal taucht das Wort Völkermord in der deutschen Sprache im Jahr 1831 in dem Gedicht „Der künftige Held“ vom Lyriker ä August Graf von Platen auf.

Seit dem 7. Oktober 2023 taucht das Wort wieder vermehrt in der deutschen Berichterstattung auf, denn an diesem Tag wurden so viele Juden ermordet wie seit dem Holocaust nicht mehr.

Der Holocaust ist der berüchtigtste Genozid der Menschheitsgeschichte, und die Hamas erklärt in ihrer Gründungscharta aus dem Jahr 1988 im Artikel 7, dass der endgültige Frieden erst kommen könne, wenn das jüdische Volk vernichtet werde. Gegen diesen erklärten und versuchten Völkermord muss sich Israel verteidigen und sieht sich nun selbst dem Vorwurf ausgesetzt, einen Völkermord zu begehen.

Am 9. Mai wird über das Verbrechen der Verbrechen gesprochen und darüber, wie sich Israel und das jüdische Volk dagegen wehren können.

Termin: 9. Mai 2024, Beginn: 18:30 Uhr

Ort:  Gemeindehaus, Gemeindehaus neben Pfarrhaus, Hugsweier Kirchstr. 39, 77933 Lahr-Hugsweier

Anmeldung unter: info@dia-ettenheim-sued.de oder tel.: 0761/15552959

Foto: achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gerd Buurmann / 31.05.2024 / 13:20 / 70

Messer-Angriff auf Islamkritiker

Bei einem Angriff auf einen Infostand wurde Michael Stürzenberger schwer verletzt. Bei einer Kundgebung des Islamkritikers Michael Stürzenberger am Marktplatz in Mannheim kam es heute…/ mehr

Gerd Buurmann / 03.05.2024 / 14:15 / 25

Die Glaubenslehrer der Frau Hübsch

Khola Maryam Hübsch (Foto oben) sitzt im Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks und war am Montag zu Gast bei „hart aber fair“, wo sie eine Demonstration…/ mehr

Gerd Buurmann / 20.04.2024 / 11:00 / 4

Vorschau Indubio: Künstliche Intelligenz

In der kommenden Ausgabe von Indubio spricht Gerd Buurmann mit Jobst Landgrebe über die Möglichkeiten und Gefahren der künstlichen Intelligenz. In der letzten Ausgabe von…/ mehr

Gerd Buurmann / 31.03.2024 / 16:00 / 12

Die deutsche Disco der besonderen Verantwortung

Bundesinnenministerin Nancy Faser fordert eine besondere Verantwortung gegenüber Juden. Wenn ich jedoch aus dem Mund eines deutschen Politikers die Worte „besonders“ und „Juden“ in einem…/ mehr

Gerd Buurmann / 29.03.2024 / 10:00 / 39

Warum ich für Israel bin?

Das Auswärtige Amt verurteilt auf X die Ankündigung Israels, achthundert Hektar Land sogenannter palästinensischer Gebiete zu annektieren. Man muss das aber nicht verurteilen. „#Nahost: Wir…/ mehr

Gerd Buurmann / 16.03.2024 / 11:00 / 4

Indubio morgen: Melden ist geil

Am kommenden Sonntag spricht Gerd Buurmann mit Robert von Loewenstern und Roger Letsch über die Lust am Überwachen und Melden. Immer mehr Menschen in Deutschland…/ mehr

Gerd Buurmann / 13.03.2024 / 16:00 / 23

„Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin!“

Der Satz „Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin – dann kommt der Krieg zu Euch“ wird oft Bertolt Brecht zugeschrieben. Das…/ mehr

Gerd Buurmann / 09.03.2024 / 11:00 / 12

Indubio morgen: Gibt es ein Recht auf Kinder?

Am Sonntag spricht Gerd Buurmann mit Birgit Kelle über ihr neues Buch „Ich kauf mir ein Kind – Das unwürdige Geschäft mit der Leihmutterschaft“. „Das…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com