News-Redaktion / 03.09.2020 / 06:05 / 85 / Seite ausdrucken

Corona. Noch Fragen? (1)

Die gegenwärtige Corona-Panik wird mit allerlei Zahlen befeuert, die nicht ins Verhältnis gesetzt werden oder es werden extreme Einzelfälle geschildert, die nicht repräsentativ sind. Andere Zahlen fallen einfach unter den Tisch, obwohl sie Anlass zu Optimismus gäben.

Eine Einordnung findet selten statt, ein Vergleich mit den Folgen anderer Krankheiten und alltäglicher Risiken unterbleibt. Auf diese Weise werden viele Menschen in Angst gehalten. Achgut.com leistet daher ab sofort mit kurzen, knappen Zahlen, Grafiken und Vergleichen Aufklärung. Alle Zahlen stammen aus allseits akzeptierten Quellen wie Robert-Koch-Institut oder Johns Hopkins Unversity.

Das DIVI-Intensivregister, von dem die heutigen Zahlen (Stand 2.9.2020 16:00 Uhr) stammen, erfasst täglich die freien und belegten Behandlungskapazitäten in der Intensivmedizin von etwa 1.300 Akut-Krankenhäusern in Deutschland. Im Rahmen der SARS-CoV-2-Pandemie werden zudem auch aktuelle Fallzahlen intensivmedizinisch behandelter Covid-19 Patienten und Patientinnen aufgezeichnet.

Die aktuellen Zahlen zeigen, dass derzeit aufgrund von Covid-19 kein Engpass in den Krankenhäusern zu befürchten ist. Von 30.710 Intensivbetten, die zur Verfügung stehen, sind, Stand 2.09.2020 16:Uhr, lediglich 227 Fälle mit Covid-19 in den Intensivstationen in Behandlung, davon werden 125 invasiv behandelt.

Angesichts von über 83 Millionen Menschen, die in Deutschland leben, stellen diese Zahlen die Verhältnismäßigkeit der angeordneten Massnahmen infrage.

Teil 2 finden Sie hier.

Teil 3 finden Sie hier.

Teil 4 finden Sie hier.

Teil 5 finden Sie hier.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Dov Nesher / 03.09.2020

@Dr Lehnhoff man muss schon zwischen den Zeilen lesen um zu verstehen was Sie meinen. Verstehe ich Sie korrekt? Die vernuten, dass viele derjenigen, die wegen Sars Cov 2 behandelt werden, weil sie einen positiven PCR Test haben und entsprechende Symptome eigentlich wegen einer anderen Krankheit behandelt werden müssten? Steile These. Die Belege würden mich interessieren. Die Wahrscheinlichkeit weiterer gleichzeitigen Infektionen dürfte eher gering sein. Dafür müsste ein beachtlicher Teil der Bevölkerung aktuell an einer Lungenentzündung leiden. Sonst geht die Rechnung nicht auf.

R. Abbé / 03.09.2020

Wie oft habe ich schon versucht, meinen Mitmenschen diverse Fakten zu Corona behutsam näherzubringen. Nun weiß ich, was es bedeutet, mit Sektenanhängern zu diskutieren… Bislang wurde ich “Verschwörungstheoretiker”, “Hobbyvirologe” und “Grundgesetzjammerer” genannt. Auch wenn mich diese Bezeichnungen eher belustigen, finde ich es umso unfaßbarer, wie tatsachenresistent (zu) viele Leute doch sind.

R. Kuth / 03.09.2020

Vor allem, was ist mit den aktuell über 21.000 Intensivpatienten OHNE Corona? Mit Lungenentzündung, Influenza, Sepsis, allergischer Schock….. Für die interessiert sich scheinbar niemand. Pech gehabt, falsche Krankheit eingefangen.

Gidon David / 03.09.2020

Für die hier vielfach vorgeschlagene Anzeigenkampagne hätte ich auch schon die passende “Headline” (Schlagzeile) - “Übung beendet!”

Fritz kolb / 03.09.2020

Gestern bei meiner Friseurin. Ich solle bitte die Maske über die Nase ziehen. Meine Frage nach dem Warum, sie habe das doch beim letzten Besuch nicht moniert, entgegnete sie mir, daß die anderen Kundeninnen sich beschwert hätten über meine „Rücksichtslosigkeit“. Irgendwie erinnert mich das an meinen leider längst verblichenen Opa. Der hat mir früher öfter von der Metamorphose vieler seiner uniformierten Kumpels aus der Nazizeit erzählt, die reihenweise den Führergruss zeigten. Um danach stets immer schon Regimekritiker gewesen zu sein. Das Denunziantentum ist neu geboren, halleluja. Das ist gewiss hilfreich für die Kanzlerin, die sowieso alles vom Ende her denkt. Ich sehe das Ende allerdings mittlerweile auch.

Fabian Gross / 03.09.2020

Da könnte Achgut doch mal nachforschen, ob diese “227 Fälle mit Covid-19 in den Intensivstationen in Behandlung” nur einen positiven PCR-Test haben (was ich glatt vermute) oder ob dort tatsächlich Covid-19 nachgewiesen worden ist!!? In den Sentinel-Proben des RKI gibt es nämlich seit April schon keinen Nachweis mehr für Covid-19 Fälle.

Frances Johnson / 03.09.2020

“Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschaung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.” Alexander von Humboldt

Frances Johnson / 03.09.2020

@ G-M Mathes: Eine Pandemie ist es schon, denn der Ausdruck besagt lediglich, dass eine Krankheit sich in der ganzen (Pan) Weltbevölkerung ausbreitet. Nur ist es nicht so eine gefährliche Krankheit, wie zuerst angenommen. Sie ist nur gefährlich für einen kleinen Teil der Bevölkerung, nämlich (vermutlich präfinale) Ältere und Vorerkrankte. In der Statistik der CDC sieht man, dass auch der kleine Teil der Jüngeren, der daran verstorben ist, i.d.R. vorerkrankt war. Es stellt sich also täglich die Frage nach der Verhältnismäßigkeit.  

Volker Kleinophorst / 03.09.2020

Anti-Spiegel (Thomas Röper) fragt: “Ist die Corona-Situation in den USA wirklich so schlimm, wie die Medien behaupten? CDC-Zahlen geben die Antwort.” Und die ist zusammengefasst: “Die angebliche Corona-Katastrophe in den USA wird verwendet, um Trump zu verteufeln, um eine Briefwahl zu inszenieren, die zu einem Auszählungschaos führen wird, gegen das die Wahl von Bush Junior im Jahr 2000 ein Spaziergang war und um den dementen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden vor der Öffentlichkeit abzuschirmen. Aber wo ist sie denn, diese Katastrophe? Die offiziellen Zahlen zeigen jedenfalls definitiv keine Katastrophe auf…” US-Nachrichtenplattform „Gateway Pundit: “Das CDC stellte jetzt fest, dass STATT 161.000 NUR 9.600 Amerikaner tatsächlich an Covid-19 gestorben seien – also nur 6 % der ursprünglich genannten Zahl (Stand 26.8.2020).” In Deutschland werden “nicht hilfreiche” Zahlen besser nicht veröffentlich, denn wenn die Bevölkerung merkelt, wie sie belogen wird, könnte das die Bevölkerung verunsichern.

Ilona Grimm / 03.09.2020

Nachtrag zu @Georg Michael Mathes: mit Steuerung STRG-L kann man von einer beliebigen Stelle im Text aus, den URL markieren und gleichzeitig mit STRG-C kopieren. Mit der Maus müssen Sie erst in die Adresszeile gehen… Ich wette, mein Verfahren ist schneller.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com