Achgut.tv / 06.04.2020 / 06:20 / 130 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Generalprobe für den Notstand?

Wer von einem Staatsstreich spricht, der übertreibt, aber er liegt nicht ganz daneben. Die meisten Regierungen haben - nachdem sie Covid-19 erst nicht ernst nahmen - das Potential erkannt, zu testen, wie weit sie gehen können. Es ist einfach unglaublich: Gestern noch haben wir das Hohelied auf offene Grenzen gesungen und heute sind alle Grenzen geschlossen, selbst die Landesgrenzen nach Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Das wird einfach hingenommen, obwohl nicht einmal förmlich der Notstand ausgerufen wurde. Dazu reichte das Infektionsschutzgesetz. Und jetzt muss ich auch noch der gleichen Meinung sein, wie Heribert Prantl von der Süddeutschen Zeitung. Prantl findet, dass es jetzt um die Grundrechte gehen muss, die uns einfach genommen wurden und das sehe ich auch so. Schritt für Schritt rutschen wir dahin, wo wir nicht hin wollen.

Henryk M. Broders neues Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Richard Loewe / 07.04.2020

Knut Wittkowski ist ein ziemlich cooler alter Sack (und sehr gut publizierter Epidemiologe) und der sagt, dass “social distancing” Leben kosten wird. Ist ein sehenswertes Video bei Wolfgang Wodarg. Auch lustig: in seinem Viertel in New York machen einige Restaurants heimlich auf und er geht jeden Abend zu einem von den beiden. So geht ziviler Ungehorsam.

A. Ostrovsky / 06.04.2020

@Jens Richter Wie wahr! Auch Sie verstehen die Exponentialfunktion nicht, wenn sie nicht damit umgehen können. Die erste Ableitung der Exponentialfunktion ist die Exponentialfunktion. Und daraus folgt, die zweite, die dritte und die n-te ist es auch. Hätten Sie, wie es jeder gute Messtechniker, jeder gute Epidemologe, jeder gute Virologe, jeder Mathematiker, jeder Statistiker, .... macht, Die Zahl der Neuinfizierten, die in Wahrheit die Zahl der positiven Testergebnisse ist, durch die Zahl der ausgeführten Tests dividiert, weil nur das eine aussagefähige Größe ist, dann hätten Sie erkannt, dass das Wachstum NIEMALS einer Exponentialfunktion entsprach. Aber Ideologen machen sich die Mühe nicht, weil es so bequem ist, vorgefertigte Meinungen nachzuplappern. Der Massenmensch ist so in seinem Element, in der Masse. Das war schon bei den Bolschewiki so, ein genialer Trick Lenins, die Kommunisten seiner Sekte “Mehrheitler” zu nennen! Das war eine selbsterfüllende Prophezeiung, weil alle Rädchen einer Masse sich angesprochen fühlten. Eine eigene begründete Meinung kostet Fleiß und Mühe und leider bringt eine große Mehrheit der Mainstream-Nachplapperer solche Mühe nicht auf. Man ist bequem, um das Wort denkfaul zu vermeiden. Man kann ja immer noch jede andere Meinung mit rhythmischen Sprechchören in der Masse oder Trillerpfeifengetöse niederbrüllen. Jetzt haben diese Gutmenschen mal eben die Weltwirtschaft genullt. Prima. Das ist nicht links, das ist nicht rechts. Das ist gemeingefährlich dumm, dumm aus Faulheit. Wenn dann noch narzisstische Überheblichkeit dazu kommt, muss man das bestrafen, wenn die Welt nicht wegen solcher Typen untergehen soll. Ihre eitle Behauptung einer Exponentialfunktion ist eine Lüge, die mit Vorsatz verbreitet wird. Oder wie soll man das verstehen, dass der Anstieg der Zahl der Tests nich kommuniziert wird. Meinen Sie wirklich, die haben das vergessen? Die Wieler-Profis? Das sind doch keine Dilettanten. Die tun das mit Vorsatz!

Johannes Schuster / 06.04.2020

@Frances Johnson: Corona ist wie Scientology nur ohne mission impossible Travolta versteht zudem mehr von der Fliegerei als Spahn . Wenn die Abrechnung der Zahlen kommt, die Kleinkinder aller Staaten werden sich mit Brei und dem Inhalt ihrer Windeln bewerfen und über allem thront: Muddi. UvdL: Generationen binden ? Die hat zuviel Herr der Ringe gelesen und träumt auf Abwegen wo der Ring überall sein könnte, ist die Dame nicht von Haus aus Gynäkologin ? Warum nicht gleich Chewbacca ? Wenn mein Ufo nicht kaputt wäre, wäre ich schon längst wieder abgereist.  Jabba the hut hat verdächtige Ähnlichkeit mit Altmeier. Es hängt überall dieser Sith an den Decken, von überall tropft er, das Imperium ist zurück. Möge die Macht mit uns sein.

Bernhard Freiling / 06.04.2020

Gerade lese ich auf WO die EU beklagt, Russland und China würden mit “Fake-Informationen” die “sozialen Medien” überfluten. Ziel sei, Europa zu destabilisieren. Eine Fake-News wäre z.B. “Knoblauch hilft gegen Corona.”  Da denke ich mir, wie kann das eine Fake-News sein? Reichlicher Verzehr von Knoblauch läßt die Mitbürger auf Abstand gehen. Ist der nicht erwünscht zur Abwehr der Viren-Übertragung? Zitat WO: “Ein weiteres Märchen lautet: China und im Speziellen Parteichef Xi Jinping haben einen herausragenden Job bei der Eindämmung des Virus gemacht”.  War es nicht Habeck, der Chinas Vorgehen als Vorbild für die Europäer rühmte? Habeck ein russisch/chinesischer Agent? ++ Damit beschäftigt sich also der “Europäische Auswärtige Dienst” - das Miniwahr Europas. Wahrscheinlich angeführt von höchstbesoldeten Fake-News-Erkennern und Bekämpfern und eingepeitscht von der unverwüstlichen UvdL. Ist heute der 1. April oder meinen die das wirklich ernst? Lesen Sie das selbst - das ist entweder Realsatire der Leute, die uns regieren oder Fake-News von WO im Bildzeitungsstil von vor 40 Jahren. ++ Und jetzt komme ich mit achgut: “Generalprobe für den Notstand?” “....alle Grenzen geschlossen, selbst die Landesgrenzen nach Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein”.  HERR BRODER, SIND SIE EIN RUSSISCHER AGENT? Das gleiche muß ich mich natürlich auch fragen, wenn ich unterstelle, wir hätten es mit einer “hoffnungslos überbewerteten Pandemie” zu tun, deren Bekämpfungs-Folgeerscheinungen tausendmal gefährlicher seien als die “Pandemie” selbst. ++ “Oh mein Gott, bin ich jetzt ein Europa-Destabilisierer?” ++ Eine ganz im Ernst gemeinte Frage: “Sind diese Leute, die uns da regieren, noch ganz klar im Kopf?”

Bernhard Idler / 06.04.2020

Ja, die Deutschen, außer man selbst, sind alles Untertanen… dazu kann man noch innerdeutsche Überheblichkeiten pflegen… die Kasernenhofpreußen mokieren sich über Bayern, von dem sie subventioniert werden… für mich ist dieses Erheben über die anderen, die alle brave Schafe sind, teils ähnlich spießig und so typisch deutsch. Denn in so vielen Ländern, deren Bürger nicht im Verdacht besonderer Staatsfrömmigkeit stehen, ist es derzeit genauso. Es ist alles wichtig, die Maßnahmen prüfen, kritisieren, dagegen klagen und was man tun kann, aber ansonsten vielleicht ein wenig gelassener das Ganze angehen, und nicht bei jeder Gelegenheit seine Verachtung und seinen Frust über seine Landsleute ausgießen.

A. Ostrovsky / 06.04.2020

@Peer Munk Ich habe gar nicht so viele Schmerzen. Der Wodarg hat irgendwas gegründet? Na und, ich sehe doch dass er Recht hat. Ich verstehe doch was er meint und ich kann das doch nahtlos mit dem verbinden, was mir von Spahn, Roland-Koch-Institut und Drosten rüberweht. Da brauche ich noch nicht mal eine Merkel-Rede anzuhören, die versucht,, mich in Trance zu versetzen. Wodarg sagt das, was ich sehen kann. Und bei Prantel ist es genauso, nur andersrum. Den kenne ich als linken Betonides. Der kann überhaupt nicht Recht haben, selbst wenn er Wort für Wort das selbe sagen würde. Bei dem kann es nicht richtig sein, weil das gegen jede Erfahrung wäre. Der täuscht, der versucht uns einzufangen, abzufangen und dann wieder in die andere Richtung zu lenken. Wodarg hat ein gefestigtes Gerüst seiner Überzeugungen, während Prantl einen Auftrag hat. Ich habe im Leben gelernt das zu unterscheiden. Der Südliche Beobachter ist ein linkes Dogmatik-Blatt, und Prantl ist für mich dieses Zentralorgan der Einheitspartei, verschweißt, verklebt, auf Ewig verbunden. Wenn Prantl jetzt genau das selbe sagen würde, wie Wodarg oder viele andere, dann doch nur, um mit seiner Person diese Meinung in Misskredit zu bringen. Deshalb höre ich gar nicht zu, was Prantl sagt. Und wenn Broder mir aufdrängen will, das der Prantl Recht hätte, bekomme ich Misstrauen gegen Broder. Der hat auch schon den Augsteins einen Jakob genannt, nur weil der gesagt hat, man müsse auch mal darüber diskutieren, ob der Lockdown die einzige Möglichkeit ist, die gefährdeten Personen zu schützen. Ich kann den Augsteins auch nicht leiden, aber da hatte er vermutlich einmal Recht.

Jens Richter / 06.04.2020

@Leo Hohensee: Ganz recht, Ich bin Mathematikungläubiger und vertrete diese meine ganz eigene Meinung. Das ist mein Recht. Mein Jodelkurs. Frohes Husten!

alma Ruth / 06.04.2020

Gleicher Meinung sein zu müssen wie H. Prantl ist wahrlich eine unverdiente und viel zu harte Strafe, lieber Herr Broder. Ich hoffe, dieser Zustand wird nicht allzu lange anhalten. lg alma Ruth

toni Keller / 06.04.2020

@ F Johnson es ist nun mal so, dass die Zeichenzahl hier begrenzt ist und deshalb die Gedanken nicht ausführlich formuliert werden können. Und ja die ganze Situation scheint so, als habe vieles, was man für überwunden geglaubt wieder sein Haupt erhoben. Und ja mein Punkt ist ja genau der, dass man niemanden einsperren darf und auch meine Wohnung meine Wohnung ist, wo mir niemand rein zu reden hat, wieviele Leute ich darin zu Besuch habe und mit wem ich dortselbst feiere,  (selbstverständlich unter Berücksichtigung des Rechtes desjenigen dem die Wohnung gehört und der Nachbarn die in ihrem “castle” ebenfalls das Recht auf ihre Ruhe haben) . Wir erleben aber dass die Maßnahmen immer skurriler werden und von Grundrechten auf einmal nicht mehr die Rede ist. Dass man sich in früheren Zeiten nicht anders zu helfen wusste, als mit “gelber Seuchenflagge” steht auf einem ganz anderen Blatt. Mir scheint aber dass man derzeit die Urängste aus Pest- und anderen Seuchenzeiten bewusst “füttert” und das wo unsere medizinischen., hygienischen und logistischen Möglichkeiten ganz andere sind! Gesetze müssen Sinn haben, haben einen teleologischen Aspekt, hat mir mal ein Jurist erklärt, würde man im 1. Semester Jura lernen. Mir scheint im Moment ist selbst die Frage nach dem Sinn der Maßnahmen, die ja unter dem Rang eines Gesetzes stehen,  voll böse. Freut mich dass ich Sie und Sie mich nur falsch verstanden haben und wir das hier klären konnten, Danke auch an die Moderation dafür

Annelies Kumbroch / 06.04.2020

In der Tat, es gibt auch Statements mehrerer normaler Virologen, die NICHT vom Bill Gates Stiftungs-Dings gefördert werden, dass es hier epidemiologische Zahlen gibt, die keine sind. Wir werden nicht nur verarscht, wir werden erpresst, mit unser Not: Menschen mit Schulden, Arbeitnehmer in prekären Verhältnissen, Selbstständige, die jeden Monat ihre Kosten zahlen müssen und mit viel Liebe immer noch selbstständig bleiben,weil sie ihren Beruf und ihre Kunden mögen. Vom Friseur bis zum Deko-Shop, von der Pommesbude samt tatsächlich integrierter Menschen, die hier in Deutschland auch nie das Gefühl hatten, rassistisch verfolgt zu werden´bis hin zu Künstlern. Importiert werden stattdessen weiterhin Araber mit seltsamer Vorstellung von einem Gott, der Menschen versklavt, oder Menschen die nicht bereit sind, ihr eigenes Land aufzubauen. Die wenigen Flüchtlinge, die selber verfolgt wurden, glauben sich vom Regen in die Traufe und verzweifeln ebenfalls. Mittelstandsfirmen vor dem Aus. Aber zu, Ramadan, nicht wahr wird nun ein Zwischenexit vorbereitet… Freiheitsentzüge in nie dagewesener Form, und Kirchen, deren Mietlinge die Messen aussetzen. Zu Zeiten der Pest sind echte christliche Hirten auf die Kranken zugegangen und haben Christus vergegenwärtigt. Ich schäme! mich für diese Mietlinge, die die Propaganda des Staates und seiner hörigen Medien, Verwaltungsleute und Jurisprudenz noch verstärken. Ich schäme mich als Christin für dieses Pack. Ich schäme mich als Christin wegen der ewig gutgeredeten Bashing-Performance gegen Israel. Ich schäme mich für die Feigen und die Doofen in diesem Land, die unter dem Deckmantel des Guten Klimakult und Menschenhass als neuen Lifestyle feiern. Ich schäme mich für diesen Rechtsstaat, der keiner mehr ist, für Juristen,die jede Kultur und jedes Rechtsempfinden für ihre Karriere geopfert haben. Allerdings: der Tag wird kommen. Jeder wird zur Rechenschaft gezogen, jeder. Und jeder liegt einmal auf seinem Totenbett.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 10.08.2020 / 06:08 / 130

Broders Spiegel: Nein zur “neuen Normalität”

Manche Regierenden träumen schon von der "neuen Normalität", weil sich die Gesellschaft so unglaublich schnell an den Verlust individueller Freiheit gewöhnt hat. Ich hingegen will…/ mehr

Achgut.tv / 03.08.2020 / 15:55 / 73

Müller, der Moderator und die Masken

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) verrät bei einem Auftritt im RBB viel über sein Verhältnis zu Grundrechten für Bürger, deren Haltung er nicht so…/ mehr

Achgut.tv / 03.08.2020 / 06:15 / 60

Broders Spiegel: Ami go home

Seit Jahrzehnten gehört es zum guten Ton in den politisch besseren Kreisen in Deutschland, alle Verfehlungen der USA anzuprangern und ihren Truppen ein "Ami go…/ mehr

Achgut.tv / 29.07.2020 / 06:00 / 62

Es war einmal im Reich der bösen Corona

Während die Corona-Panik in den meisten Ländern von der Politik kräftig befeuert wird, läuft es in Schweden anders. Die Wissenschaftler haben das Sagen und manövrieren…/ mehr

Achgut.tv / 27.07.2020 / 06:20 / 75

Broders Spiegel: Altmaier und der Allmächtige

Sowohl die EU und auch die Bundesrepublik wollen mit viel Geld all die wirtschaftlichen Probleme lösen, die durch die weltweiten Corona-Maßnahmen entstanden sind und außerdem…/ mehr

Achgut.tv / 20.07.2020 / 06:05 / 59

Broders Spiegel: Das schäbige Schweigen über Hongkong

Als es um Israels Annexionspläne im Westjordanland ging, fühlte sich der Bundestag sofort zuständig, darauf mit einer entschiedenen Resolution zu reagieren. In Hongkong geht es…/ mehr

Achgut.tv / 13.07.2020 / 06:00 / 63

Broders Spiegel: Notstands-Normalität mit Alltagsmaske

Wir sollen den Maskenzwang als alltägliche Normalität akzeptieren, deshalb werden die Masken, die zu tragen wir gezwungen werden, jetzt in Regierungskampagnen auch Alltagsmasken genannt. Logischerweise…/ mehr

Achgut.tv / 06.07.2020 / 06:15 / 77

Broders Spiegel: Angst vor dem Kassensturz?

Die Regierung setzt offenbar auf eine Gewöhnung an den Ausnahmezustand. Ganz schnell werden viele neue Gesetze beschlossen und Milliarden über Milliarden verteilt. Auch an die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com