Medien

Die lieben Kollegen von Zeitung, Fernsehen, Radio und Online. Wählen Sie zum Thema Medien aus 589 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Medien
Joachim Nikolaus Steinhöfel / 26.05.2017 / 19:29 / 14

Hallo Facebook! Wir müssen jetzt mal etwas klären

Von Joachim Steinhöfel. Es ist Zeit, in Sachen Facebook Löschungen und Sperrungen endlich für (Rechts-) Klarheit zu sorgen. Himmelfahrt hat der Fotograf Markus Hibbeler mein Anwaltsbüro beauftragt, gegen Facebook vorzugehen. Ein Beitrag von ihm wurde gelöscht, es gibt nicht einmal Sätze oder Passagen, die auch nur annähernd fragwürdig sein könnten. Heute, am Freitag, ist unsere Abmahnung in Irland eingetroffen. / mehr

Bernhard Lassahn / 25.05.2017 / 09:36 / 13

Gewöhnung an eine Geschlechterapartheid? Die Sprachveränderung (1)

Von Bernhard Lassahn. Erst hatten wir den Sprachfeminismus, der uns die so genannte „gerechte“, „geschlechtergerechte“ oder auch „geschlechtersensible“ Sprache gebracht hat. Von „gender“ war in den siebziger Jahren noch nicht die Rede. Wir sollten zunächst Frauen bei jeder Gelegenheit explizit benennen, weil sie sich sonst – angeblich – diskriminiert fühlen. Was bisher als übergeschlechtliche Pluralform galt, wurde fortan nur noch als „männliche Form“ gesehen./ mehr

Henryk M. Broder / 24.05.2017 / 14:59 / 7

Jung, jüdisch und in geheimer Mission unterwegs

Von Henryk M. Broder: Auslandsberichterstattung ist die hohe Schule des Journalismus, sozusagen die Königsdisziplin. Man bzw. frau ist ganz nah dran an den Wichtigen und Mächtigen. Was dabei herauskommt, sagt in vielen Fällen mehr über die Berichterstatter als über das Geschehen aus. Vor allem, wenn sie über ihre eigenen Ressentiments stolpern./ mehr

Chaim Noll, Gastautor / 24.05.2017 / 14:30 / 5

Der “Trump-Flüsterer” und die Stereotype des Judenhasses

Von Chaim Noll. Belege sind auch nicht das Entscheidende beim Schüren einer Stimmung. Eindrucksvolle Bilder sind gefragt wie das vom Schattenmann und seinem unheimlichen Wirken. Judenhetze beginnt mit der Dämonisierung der zukünftigen Opfer. Diese erste Phase des judenfeindlichen Konstrukts haben die deutschen Leitmedien in ihrer Darstellung Jared Kushners erreicht. Ich hoffe für Deutschland, dass es diesmal dabei bleibt./ mehr

Alex Feuerherdt / 24.05.2017 / 09:45 / 2

Warum Israels Siedlungen nicht das Problem sind

Von Alex Feuerherdt. In Europa herrscht die Ansicht, dass die israelische Siedlungspolitik illegal ist und ein gewaltiges Friedenshindernis darstellt. Israel sollte die Siedlungen aufgeben, dann kommt der Frieden von allein. Es gibt gute Gründe, diese vermeintliche Selbstverständlichkeit zu hinterfragen. / mehr

Markus Vahlefeld / 24.05.2017 / 06:26 / 15

Das Stinken des Fisches

Von Markus Vahlefeld. Die Grenzen des Denk- und Aussprechbaren werden täglich enger gezogen. Zumindest in Deutschland. Doch ich verwette meine Stofftiersammlung, dass Cora Stephan sich den Mund und das gesunde Denken nicht verbieten lassen wird. Dafür muss sie wohl in die Schweiz wechseln, denn die Zeitungen dort sind bekanntlich das neue Westfernsehen, das sich in Deutschland schon lange selbst abgeschafft hat./ mehr

Henryk M. Broder / 23.05.2017 / 13:52 / 6

Deutsche Korrespondenten: Rechnen mangelhaft und von Geschichte keine Ahnung

Von Henryk M. Broder. Es gibt heute mehr Experten für das Völkerrecht als Friseure. Und bei manchen Kennern des Völkerrechts wünscht man sich, sie wären lieber Friseure geworden. Oder Klempner, alles, nur nicht Korrespondenten im Nahen Osten./ mehr

Henryk M. Broder / 23.05.2017 / 06:05 / 15

Willkommen, Bienvenue, Welcome! Im Cabaret an der Spree geht die Post ab

Von Henryk M.Broder. Es gibt einige gute und sehr gute Texte über die geistig-moralische Wende, die von der Kanzlerin zum politischen Programm erhoben wurde. Dieser hier – ich meine das Buch von Markus Vahlefeld – ist der beste. Er ist ein Analytiker und nimmt die Phänomene auseinander, bis nur kleine Häufchen von Anmaßung, Elend und Ratlosigkeit übrig bleiben./ mehr

Gastautor / 23.05.2017 / 06:00 / 13

Die Hümmlinger im Kampf gegen rechte Umtriebe

Von Ben Krischke. Weil auf Hümmling asylkritische Flyer der Wochenzeitung Junge Freiheit im Umlauf sind, sei die Bevölkerung beunruhigt, meldet die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) und bläst das Thema auf. Ein Redaktionsleiter nutzt die Chance, sich als aufrechter Demokrat zu inszenieren – und sogar der Staatsschutz ermittelt. Ein kleines, nicht ganz ernstgemeintes Lehrstück der Kategorie „Hysterie gegen Rechts“/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com