Gastautor

Archiv:
Gastautor / 22.11.2017 / 06:07 / 0

112-Peterson: Können Linke und Rechte kommunizieren?

Von Jordan. B. Peterson. Linke und Rechte kommen gut miteinander aus, solange sie miteinander reden können. Und deshalb ist Redefreiheit nicht nur ein weiteres Recht, sondern ein Mechanismus, mit dem Menschen unterschiedlicher Meinungen miteinander teilen, anstatt sich an die Gurgel zu gehen. Wer das will, der nehme ihnen das Recht, ihre Meinung zu äußern und schaue dabei zu, wie das Ganze den Bach runtergeht. / mehr

Gastautor / 21.11.2017 / 18:06 / 0

Wie Lindner vom grün gestrichenen Trojanischen Pferd stieg

Von Carl Christian Jancke. Die Lage ist unübersichtlich und sie hat eine lange Vorgeschichte. Jamaica hätte die letzte halbwegs bürgerliche Partei mit einem liberalen Flügel, die FDP. assimiliert. Das brachte den Medienmainstream fast schon in orgastische Stimmung. Der letzte Teil des wählbaren marktwirtschaftlichen politischen Bürgertums wäre atomisiert. 10 Punkte, die man dazu wissen sollte./ mehr

Gastautor / 21.11.2017 / 12:00 / 7

Merkel will Fluchtgründe der Wähler nicht erkennen

Von Gabor Steingart. In der deutschen Hauptstadt gilt wenige Wochen nach dem Wahltag die Wahrheit nicht als zumutbar, sondern als Zumutung. Anders ist der mediale Furor nicht zu erklären, der Christian Lindner heimsucht, seit er die Sondierungsgespräche für eine Jamaika-Koalition beendete. Angela Merkel will zwar die weltweiten Fluchtursachen bekämpfen, aber die Fluchtgründe ihrer eigenen Wähler mag sie nicht zur Kenntnis nehmen. Das ist das Problem./ mehr

Gastautor / 21.11.2017 / 07:46 / 26

Niemand leidet so sehr wie Deutschlands Journalisten

Von Ramin Peymani. Das Jamaika-Gespenst ist vertrieben. Und niemand leidet so sehr darunter wie Deutschlands Journalisten. Mit versteinerter Miene werden uns nun die Slomkas, Miosgas und Klebers darauf vorbereiten, dass das Ende der Welt gekommen ist, weil ihre linksgrünen Träume geplatzt sind. Eine Partei hat Rückgrat gezeigt, obwohl die Journos geglaubt hatten, dies uns allen längst abtrainiert zu haben./ mehr

Gastautor / 20.11.2017 / 06:28 / 24

Good morning Pleite: Made in Germany in der Krise

Von Wilfried Krokowski. Wer die aktuelle Wirtschafts-Berichterstattung verfolgt, könnte meinen, Deutschland sei ein paradiesisches Boomland. Nein, diese Anzeichen sind euphorisch. Unter Euphorie versteht man das subjektiv kurzfristige Wohlbefinden eines Todkranken. Löst man sich von den kurzfristigen Prognosen der angeblichen Wirtschaftsweisen und der Politiker, dann kehrt schnell Ernüchterung ein. Das Land geht schweren Zeiten entgegen, die Anzeichen sind längst da./ mehr

Gastautor / 19.11.2017 / 09:55 / 36

Unser Land ist auf einem gefährlichen Weg

Von Mathias Döpfner. Wenn in dem Land, das vor weniger als achtzig Jahren Millionen von Menschen ermordet hat, nur weil sie Juden waren oder Juden nicht hassen wollten, ein Richter erklärt (oder erklären muss), dass es einer Airline nicht zumutbar sei, jemanden zu befördern, weil er Israeli sei und die Airline dafür in ihrer Heimat Probleme bekommen könnte, ist das schlimm. Dass es darüber keinen Aufschrei der Empörung gibt, ist schlimmer. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com