Gastautor

Archiv:
Gastautor / 24.03.2017 / 12:38 / 0

Außen Schoko, innen Maas: Das Schaumschlägergesetz

Von Susanne Baumstark. Nachdem es bereits vielfältige Kritik am Entwurf des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes von Heiko Maas hagelte, äußerten sich nun auch Medien- und Rechtsexperten zur geplanten staatlichen Regulierung von Fake News und Hate Speech im Internet „zurückhaltend bis skeptisch“. Das berichtet „Heute im Bundestag“./ mehr

Gastautor / 24.03.2017 / 06:25 / 1

Ein deutsch-russisches Trauerspiel

Von Jesko Matthes. Die wirtschaftlichen Sanktionen der EU bei nahezu totalem Mangel an militärischer Abschreckung werden in Russland nicht verstanden. Signale des Friedens sind unterblieben, Signale der Wehrhaftigkeit auch. Ergebnis ist ein absurdes Knäuel von Missverständnissen. Dabei wäre es leicht möglich gewesen, an gemachte bittere Erfahrungen anzuknüpfen./ mehr

Gastautor / 23.03.2017 / 06:10 / 6

Es ist mal wieder soweit: Das Individuum stört

Von Ansgar Kruhn. Weltweit entstehen neue gesellschatliche Systeme, die trotz aller Unterschiede eines gemeinsam haben: Der Einzelne als freier und für sich selbst verantwortlicher Mensch zählt nicht mehr. Staaten, Interesssengruppen und vielfach auch die Wirtschaft wollen mit Bevormundung und Zwang erreichen, dass die Leute möglichst reibungslos funktionieren - als Bürger und Beschäftigte ebenso wie etwa als Verbraucher. / mehr

Gastautor / 23.03.2017 / 06:00 / 5

Landwirtschaft ist der Kampf des Menschen gegen die Natur

Von Willi Kremer-Schillings. Das Bild der meisten Menschen von der Landwirtschaft ist vollkommen romantisiert, zumindest wenn sie in den Städten der Industrienationen leben. Der Gedanke, dass die Natur Klauen und Zähne hat und dass man sich oft gegen sie wehren muss ist weitgehend verloren gegangen. Ein Landwirt erklärt, wie sich der Mensch die Natur nutzbar machte, um immer mehr Nahrung aus ihr zu gewinnen./ mehr

Gastautor / 22.03.2017 / 06:15 / 8

Meine Lernkurve beim Autokauf in Kuba

Von Klaus D. Leciejewski. Um in Kuba wenigstens annähernd nach westlichem Standard leben zu können, ist es unabdingbar, immer zur richtigen Zeit am rechten Ort zu sein. Dafür reichen Euros und Erfahrung allein nicht aus. Man braucht ein Auto. Wer eines Kaufen will erlebt einen Crashkurs in sozialistischer Wirtschaftskunde./ mehr

Gastautor / 21.03.2017 / 20:00 / 2

Warum afrikanische Präsidenten im Ausland sterben

Von Volker Seitz. Die afrikanischen Gesundheitssysteme sind kaputt. Wenn die Eliten selbst krank werden, lassen sie sich in Europa oder den USA behandeln. Deshalb sterben auch so viele afrikanische Staatschefs im Ausland. Und der Westen? Schickt Ärzte und finanziert das absurde System mit. Es ist eine der bevorzugten Domänen der internationalen Spender. Nur ändert das nichts./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com