Thilo Thielke / 05.06.2017 / 18:35 / 8 / Seite ausdrucken

Selber schuld, die Engländer!

Eine Meldung, die fast untergegangen wäre: "bento", das Magazin für kleine "Spiegel"-Leser, hat herausgefunden, warum die Islamisten in London morden mußten: Keiner wollte mit ihnen spielen. Viele junge Mohammedaner fühlten sich deshalb „unzufrieden im Land“ und „würden lieber in einem Kalifat“ leben. 

Zusammenfassend könne man sagen: „Politik und Gesellschaft haben versäumt, junge Muslime besser zu integrieren und ihnen echte Chancen zu bieten.“ Das wäre doch ein Job für Ursula von der Leyen: Nachdem sie die Kasernen von Helmut-Schmidt-Bildern gesäubert und Umstandsuniformen ausgegeben hat, könnte sie auf dem Armeegelände Kinderkalifate einrichten. Living is easy with eyes closed

Auch bei bento und ebenso lustig.

Leserpost (8)
Horst Lange / 06.06.2017

Es ist doch wirklich komisch, da hat die Speerspitze der Freiheit und Toleranz, also der Liberalität, doch wahrhaftig versagt… So zeige man uns doch bitte ein Land, an dem sich Europa ein Beispiel nehmen kann. Wo bitte hat denn die Integration von Muslimen in einer ähnlich verhältnissmäßigen Anzahl funktioniert und kann uns als Leuchtturm dienen? Oder liegt es am Ende doch an denjenigen, die zwar hier leben, aber selbst in ihren verkrusteten Strukturen verhaftet bleiben wollen bzw. schlicht nicht die Qualifikation mitbringen, um in Hochleistungsländern Europas mithalten zu können? Und warum schafft es die zweite oder dritte Generation nicht?

Gisela Tiedt / 06.06.2017

“bento” hat ja so recht. Muslime werden diskriminiert, wo immer es geht, sie bekommen keine Chancen. Man sieht das schon daran, dass ein Muslim es allenfalls bis zum Bürgermeister von London schaffen kann. Ein Skandal!

Andreas Rochow / 05.06.2017

“Selber schuld, die Engländer.” Die deutsche Mainstream-Medien, die im Brexit einen strafbewehrten Akt sehen, scheuen sich nicht, nach neuerlichen islamischen Terrorakten in Großbritannien Antipathie und Schadenfreude zu bekunden. Soviel zum Friedensprojekt namens EU.

Wolfgang Kaufmann / 05.06.2017

Man liest die Vorwürfe immer wieder, die Franzosen, Belgier und Engländer hätten ihre Einwanderer schlecht integriert. Das Gegenstück ist die deutsche Auffassung, wir könnten das alles viel besser; schließlich seien wir ja durch die Geschichte geläutert und nunmehr die besten aller Menschen. Arroganz ist auch ein Weg, Europa kaputt zu machen…

Hermann Neuburg / 05.06.2017

Nach den Anschlägen auf Charly Hebdo sprach der “Terrorexperte” Elmar Thevesen: “Die Attentäter hätten sich in den französischen Gefängnissen radikalisiert”. Dort war es also Frankreich selbst, das Schuld hatte - wie sagten Sie so schön: Alles geht kaputt, nur der Islam bleibt heil.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Thilo Thielke / 26.09.2017 / 16:30 / 6

Wie der Herr, so das Gescherr. Kardinal Woelki und seine Trolle

Helden sind sie ja nicht gerade, unsere Pfaffen. Als Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, und sein evangelischer Kollege Heinrich Bedford-Strohm vor einiger Zeit gut…/ mehr

Thilo Thielke / 12.05.2017 / 12:00 / 8

Endlich wird mal wieder gesäubert. Danke Ursel!

Von Thilo Thielke. Endlich wird die Bundeswehr gesäubert. Ich habe lange darauf gewartet. Mir war das immer klar, daß da was schiefläuft. Aber: Wie konnte…/ mehr

Thilo Thielke / 12.04.2017 / 12:50 / 10

Hau den Lukas! Her mit der Namens-Gerechtigkeit!

Gerade habe ich gelesen, daß der Name Mohammed schwer im Kommen ist in Deutschland, allerdings noch hinter den männlichen Vornamen Elias, Alexander, Maximilian und Paul…/ mehr

Thilo Thielke / 07.04.2017 / 13:06 / 14

Schreiben sie drauf los! Recht Schreibung ißt dof

Von Thilo Thielke. Um unser Bildungssystem steht es bekanntlich nicht sehr gut. Im internationalen Vergleich rangiert das deutsche Abitur nur noch knapp über Ramschniveau. Zwei…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com