Dirk Maxeiner / 07.11.2017 / 10:59 / Foto: Wolfgang Roehl / 0 / Seite ausdrucken

“SpOn” macht Wind und schafft halbe Energiewende

Für listige Fake News braucht es ein Händchen. „Spiegel Online“ jubelt passend zu der just angelaufenen Bonner Weltklimatouristensause: „Im Oktober ist in Deutschland so viel Ökostrom produziert worden wie noch nie zuvor in einem Monat.“ Solar-, Wind-, Wasser- und Biomassekraftwerke hätten „44,1 Prozent zur deutschen Stromerzeugung“ beigetragen, nämlich mit 20,7 Milliarden KW-Stunden.

Der Löwenanteil sei dabei auf das Konto von Wind und Sonne gegangen: 14,6 Milliarden KWh. Was Spon diskret ausblendet: Der weitaus größte Teil des Zappelstroms landete im Irgendwo, nicht beim deutschen Verbraucher. Laufen nämlich die Netze über, weil es - wie im Oktober – mal heftig stürmt, müssen die Zufallsstromerzeugnisse hastig verramscht, verschenkt oder sogar zu Negativpreisen ins Ausland entsorgt werden. Bei "SpOn" hoffen sie vermutlich, dass der doofe Leser den Unterschied zwischen Stromerzeugung und Stromverbrauch (der tatsächlich aus der Steckdose kommende Saft stammt ganz überwiegend aus den immer parallel mitlaufenden konventionellen Kraftwerken) nicht schnallt. Die Hoffnung trügt leider, wie ein Blick ins aufmüpfige "SpOn"-Leserforum beweist. Tipp für die Kollegen: Bei lauschigen Strommärchenstunden einfach die Kommentarfunktion ausknipsen.

Foto: Wolfgang Roehl
Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Dirk Maxeiner / 07.11.2017 / 12:45 / 7

Der ewige Antisemit – jetzt als Fernseh-Doku

"Der ewige Antisemit" von Henryk. M. Broder war eines der kontroversesten Bücher der achtziger Jahre - aufgrund einer einstweiligen Verfügung wurde es sogar kurzzeitig aus…/ mehr

Dirk Maxeiner / 05.11.2017 / 06:25 / 25

Der Fidschi-Report: Schnorchelkurs für Barbara Hendricks

Hoffentlich komme ich nicht zu spät. Ich wollte schon immer mal nach Fidschi. Auf den Spuren von Gaugin, der Ende 1890 über die Südsee schrieb:…/ mehr

Dirk Maxeiner / 22.10.2017 / 06:27 / 5

Der Sonntagsfahrer: Trinkfest und vulkanerprobt

Hemmi und Valdi heißt eine Kneipe auf der Laugavegur, der Ausgehmeile von Reykjavik. Nach meinem Besuch habe ich heftige Schlagseite, obwohl gar kein Wind weht.…/ mehr

Dirk Maxeiner / 21.10.2017 / 11:50 / 5

20 Jahre Elchtest

Heute genau vor 20 Jahren kippte eine Mercedes A-Klasse beim "Elchtest" um. Tester einer schwedischen Zeitschrift absolvieren ein dort übliches Manöver, einen doppelten Spurwechsel, bei dem…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com