Wissen

Vom Alltagswissen bis zur Wissenschaft. Wählen Sie zum Thema Wissen aus 4528 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Wissen
Gastautor / 29.03.2017 / 06:00 / 6

Klima und Energie I: Falsche Propheten

Von Eugen Sorg. Seit Jahrzehnten warnen grüne Unheilspropheten und Klimaschamanen vor einem menschengemachten Hitzekollaps der Erde. Keine der Voraussagen traf ein. Das Publikum bemerkt die Diskrepanz zwischen Verkündung und Realität. "Earth Hour" und ähnliche Spektakel verlieren ihre Symbolkraft, die Menschen haben andere Sorgen./ mehr

Quentin Quencher / 27.03.2017 / 12:30 / 5

Die Energiewende als spirituelle Kulturhalse

Von Quentin Quencher. Wie kommt Innovation in die Welt? Durch Mangel oder Überfluss? Die Ideologen der Nachhaltigkeit glauben offenbar fest an die Zukunftsfähigkeit einer Mangelgesellschaft. Doch sie könnten fundamental irren. Die Erfahrungen in der ehemaligen DDR sprechen jedenfalls dagegen. Statt Fortschritt gab es Notlösungen – das Ende ist bekannt./ mehr

Gastautor / 25.03.2017 / 18:00 / 9

Eine Nachlese zum „Fall“ des Piloten Andreas L.

Von Jesko Matthes. Vor zwei Jahren steuerte der Pilot Andreas L. sich selbst, sowie die Crew und die Paasigere an Bord seines Flugzeugs gezielt in den Tod. Wieder wurde viel über die Ursachen der Tat geschrieben. Dabei wird immer wieder von Depressionen berichtet, aber niemand sollte glauben, von Depressiven oder Depressionen in dieser Weise bedroht zu sein. Persönlichkeitsstörungen sind viel gefährlicher./ mehr

Markus Somm, Gastautor / 21.03.2017 / 06:20 / 3

Eine kleine Geschichte des Populismus

Von Markus Somm. Wenn es ein Land des Populismus gibt, dann die Schweiz. Beispiel 100 Jahre SVP. Aus der Partei des Milchpreises ist eine Avantgarde des Neins geworden. Sie ist nicht die erste. Nur Amerika kennt eine ähnlich lebendige Geschichte des Populismus, und wenn wir diese beiden Länder heute vergleichen, ahnen wir, wie wirkungsmächtig diese DNA noch immer ist./ mehr

Vera Lengsfeld / 20.03.2017 / 18:09 / 2

Ein Kolossaldenkmal für einen Antisemiten

Von Vera Lengsfeld. Die Stadt Trier beabsichtigt sich von China ein großes Karl Marx-Denkmal schenken zu lassen. Vielleicht sollte man aus diesem Anlass, doch noch einma über den Menschen nachdenken, den man da kolossal ehrt. Marx war ein Menschenhasser, der häufig von „Menschenkehricht“ sprach, den es zu beseitigen gelte. Vor allem war er ein aggressiver Antisemit./ mehr

Thilo Thielke / 19.03.2017 / 12:38 / 2

Relativ seriöser Journalismus für die urbane Zielgruppe

Von Thilo Thielke. Früher hatten große Magazine ihre Kinderbeilagen. Beim stern war es das sternchen. Kinder haben sternchen gern, sternchen ist das Kind vom stern! Was ist aus dieser Tradition geworden? bento ist das Kind vom Spiegel, es ist doof und nimmt gern übel. Vor allem, wenn es um den Klimawandel geht. / mehr

Gastautor / 19.03.2017 / 06:00 / 6

Geschichtsschreibung von oben: 40 Jahre Schlacht um das AKW Grohnde

Von Anna Veronika Wendland. Eine Ausstellung erinnert an die gewaltsamen Auseinandersetzungen um das Kernkraftwerk Grohnde. Was sie nicht erzählt: Grohnde ist auch eine ganz unerwartete und nie ernsthaft erfragte und erforschte Geschichte der kleinen Leute und der Bauern und Bürger, die damals in dem Kernkraftwerk ihre Zukunft sahen und auch fanden./ mehr

Gastautor / 18.03.2017 / 06:00 / 7

Was wäre in einer heutigen Schule aus mir geworden?

Von Gerald Wolf. Was, frage ich mich, wäre aus mir geworden, hätte ich eine der Schulen von heute besuchen können? Und was erst aus Geistern wie denen von Kant oder Goethe, Beethoven, Bismarck, Siemens oder Einstein? Im staatlichen Bildungssystem wird viel und hektisch reformiert, aber die Erfolge sind dürftig. Manchmal schaden die Veränderungen mehr als sie nutzen. Wer kann, weicht auf Privatschulen aus - das gilt auch für Kinder von Politikern, die für das Schulwesen verantwortlich sind. / mehr

Thomas Rietzschel / 16.03.2017 / 13:00 / 8

Die Chinesen schenken Trier einen Führer

Von Thomas Rietzschel. Nachdem die Römer Reißaus genommen und Trier den Vandalen überlassen hatten, war in der Stadt an der Mosel nicht mehr viel los. Die Geschichtsträchtigkeit des Ortes hielt sich fortan in Grenzen. Die Stadt bekommt jetzt von China ein Geschenk, auf das sie lange gewartet hat. Die Stadträte sind begeistert. Der Koloss von Trier ruht auf einem Londoner Friedhof, aber sein Geist spukt immer noch, auch an der Mosel. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com