Gastautor / 09.08.2020 / 09:00 / Foto: Bildarchiv Pieterman / 12 / Seite ausdrucken

Wer hat’s gesagt? „... nur durch Gewalt zur Vernunft gebracht werden.“

Von Klaus Kadir.

Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem es stammt. Sie sind außerdem herzlich eingeladen, Ihre Vermutungen in der Kommentarspalte zu verewigen. Eine Auswahl bekannter Namen wird Ihnen dabei jeweils helfen.

Zitat:

„Einige Feinde der Gerechtigkeit können nur durch Gewalt zur Vernunft gebracht werden.“

Wer hat's gesagt?

(1)  Kaiser Wiilhelm II.

(2)  Ursula v. d. Leyen, Ex-CDU-Verteidungsministerin

(3)  Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU-Verteidungsministerin

(4)  Gerhard Stoltenberg, Ex-CDU-Verteidungsminister

(5)  Jens Stoltenberg, NATO-Generalsekterär

(6)  Wellington am Vorabend der Schlacht von Waterloo

(7)  Pol Pot, Rote Khmer

(8)  Jürgen Trittin, Grüne Khmer

(9)  Fidel Castro, Revolutionär und Zigarrenliebhaber

(10)  George W. Bush, belog die Welt über "weapons of mass destruction"

(11)  Richard M. Nixon, belog das Volk über den Vietnam-Krieg (Pentagon Papers)

(12)  Angela Merkel, belog das Volk über "Hetzjagden" in Chemnitz

(13)  Papst Pius XII.

(14)  Francisco Franco

(15)  Winston Churchill, liebte Whisky und Zigarren

(16)  Charles de Gaulle

(17)  Gerhard Schröder, beteiligt an einem rechtswidrigen Angriffskrieg

(18)  Joseph Fischer, beteiligt an einem rechtswidrigen Angriffskrieg

(19)  Leonid Breschnew zur Rechtfertigung der Niederwalzung des Prager Frühlings

(20)  Yassir Arafat, trat mit Pistolenhalfter bei der UNO auf

(21)  Mahatma Gandhi

(22)  Benito Mussolini, als Sozialist gestarteter Faschist

Auflösung: Papst Pius XII. 

Quelle: laut Spiegel vom 18.10.1947 (zitiert auf S. 7), zu Vertretern des Militärauschusses des US-Kongresses, die auf Rom-Besuch waren.

Foto: Bildarchiv Pieterman

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Harald Kreher / 09.08.2020

... wirklich interessant wird’s, wer so denkt und handelt .... ohne sich offen dazu zu bekennen.

Jürgen Fischer / 09.08.2020

»Feinde der Gerechtigkeit« liest sich wie Grünen-Vokabular. War bestimmt Trittin. Joschka hat über Gewalt nicht viel geredet …

Frank Stricker / 09.08.2020

7 und 8 sind echt gut, ( rote und grüne Khmer), besonders weil sich die grünen Khmer ihren Vorbildern der roten Khmer immer mehr angleichen. Aber die können es nicht gewesen sein, ebenso nicht “Panzer-Uschi”, ohne mindestens 100 Berater gefragt zu haben sagt die garnix. Tippe auf Churchill bei seiner berühmten Blut und Tränen-Rede, “we never surrender”.

Dr. Jürgen Kunze / 09.08.2020

Papst Pius der Zwölfte.

Timo Leary / 09.08.2020

Das wird wohl der Grüne Khmer Jürgen Trittin gewesen sein. Ich hätte mir aber auch gut Daniel Cohn-Bendit vorstellen können.

B. Oelsnitz / 09.08.2020

Völlig ratlos, wer der Verursacher jenes Zitats hätte sein können, kam mir beim Grübeln in den Sinn, daß derartige Sprüche doch immer recht zwiespältig zu betrachten seien; da wo ein Licht erstrahlet, findet man meist auch einen Schatten. Schon die Klärung der Begriffe Feind, Gerechtigkeit, Gewalt und Vernunft bedarf wohl einer tiefgründigen Disputation. U. a. kommt es in der Auslegung stets auf die Position und die Zielrichtung des Interpretierenden an. Rein formalistisch könnte man aus dem Zitat ableiten, daß die Antifa in die katholische Heilslehre gegangen sei und aus dieser ihren Legitimationsanspruch für Gewalt und Zerstörung im Namen der Gerechtigkeit nach eigenem Gustos schöpft. Vernunft - was soll DAS denn sein? Wie der Begriff Klima wird jener vermutlich nicht erschöpfend aufklärbar sein, oder doch zumindest so viel Energie bedürfen, daß die durch die vielen Menschlein wärmeaufgepumpte Erde gänzlich aus ihrem Gleichgewicht zu taumeln droht, eingehend mit der Gefahr der Polumkehrung. Dann ist der Kippunkt erreicht, aus Vernunft wird Unvernunft, und wie der Wechselstrom ändert alles stets seine Richtung. Eine Welle folgt der anderen oder selbige schaukeln sich auf, zur Monster-Wave, die dann zumindest einen GAU bewirken könnte. - Grüne Khmer hat mir am besten gefallen, klingt nicht so martialisch wie Grüne Faschos.

Manni Meier / 09.08.2020

Das war bestimmt die Saskia Eskens. So wie die immer guckt, macht die mir schon lange Angst. Der Walter hat bestimmt auch Angst vor ihr und traut sich nur nicht, das zu sagen.

Julius Schulz-Heggenbrecht / 09.08.2020

Das sagte Papst Pius XII. im Jahre 1947, gerichtet an die Adresse von Mitgliedern der “Amerikanischen Legion” anlässlich einer Privataudienz.

Andi Gossweiler / 09.08.2020

Obwohl man spontan auf einen der üblichen Verdächtigen (sozialistischer Prägung) tippen würde, ist es aber eine sehr unverdächtige Person gewesen: Papst Pius XII…

Inge Paul / 09.08.2020

Ich habe meistens keine Ahnung wer was gesagt hat in dieser Rubrik. Aber ich finde die Namensvorschläge mit den dazugehörigen Betitelungen immer wieder herrlich ....die grünen Khmer….genial. Tut gut in diesen irrsinnigen Zeiten etwas zum Schmunzeln…

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 28.09.2020 / 14:30 / 29

Grüne Weinverbote

Von Albrecht Künstle. Der Grüne Manfred Lucha, seines Zeichens Sozialminister des Landes Baden-Württemberg, will auf Weihnachtsmärkten – wenn sie denn genehmigt werden – Alkohol verbieten, weil…/ mehr

Gastautor / 28.09.2020 / 10:00 / 36

Migrationspolitik: Ein Schritt in die richtige Richtung

Von Aischa Schluter.  Gebetsmühlenartig wird aus Deutschland die Forderung nach einer europäischen Lösung zur Flüchtlingsfrage gefordert. Ironischerweise ist es aber Deutschland, das dem Rest der…/ mehr

Gastautor / 27.09.2020 / 09:00 / 12

Wer hat’s gesagt? „Corona ist nicht der Untergang der Menschheit.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 26.09.2020 / 14:00 / 53

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Von Albrecht Künstle. Dieser Tage verbreitete die dpa eine Forsa-Umfrage in der Badischen Zeitung mit der Schlagzeile: „Vertrauen in den Staat ist gewachsen.“ Untertitel: „Laut…/ mehr

Gastautor / 25.09.2020 / 10:30 / 88

Das Gute-Witze-Gesetz

Von Bernd Fischer. Ein erneuter Witzeskandal erschüttert die Republik. Christian Lindner verabschiedete seine scheidende Generalsekretärin Linda Teuteberg auf dem Bundesparteitag mit den Worten: "Ich denke…/ mehr

Gastautor / 22.09.2020 / 12:00 / 36

„Die Demokratie ist weiblich“ – und ich bin leider männlich 

Von Aljoscha Harmsen. Das ZDF hat kürzlich auf besonders ohrwurmige Weise wieder zur Aufklärung beigetragen – mit dem Lied „Die Demokratie ist weiblich“ von Sebastian Krumbiegel. In den…/ mehr

Gastautor / 21.09.2020 / 17:00 / 22

Drei Sichtweisen auf den Islam

Von Bill Warner. Es gibt drei Denkschulen bezüglich des Islams. Die erste ist eine islamische mit ihren zahlreichen Varianten. Alle ihre Inhalte stammen von Muslimen. Die…/ mehr

Gastautor / 20.09.2020 / 14:30 / 17

Die antinuklearen Irrtümer

Von Matthias Berndt und Martin Knipfer. Mitte Juli sorgte ein Memorandum der Historikerin Dr. Anna Veronika Wendland und des Nuklear-Sicherheitsexperten Dr. Rainer Moormann für Wirbel. Unter dem…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com