News-Redaktion / 06.09.2021 / 21:19 / 0 / Seite ausdrucken

Putsch in Guinea: Militärjunta will Macht festigen

Die Anführer eines Militärputsches im westafrikanischen Guinea haben Regierungsmitgliedern am Montag untersagt, das Land zu verlassen, meldet kleine-zeitung.at. Ein Anführer des Umsturzes, Mamady Doumbouya, sagte in der Hauptstadt Conakry, dass die Mitglieder des Kabinetts, die einen Tag nach der Absetzung von Präsident Alpha Condé zusammengerufen wurden, ihre Reisepässe und Dienstfahrzeuge abgeben sollten.

Doumbouya, der Befehlshaber einer von Condé geschaffenen Elite-Militäreinheit, habe außerdem einen am Sonntag verhängten Stopp des Luftverkehrs sowie eine Ausgangssperre in Bergbaugebieten aufgehoben. Im Anschluss an die Sitzung sei Doumbouya in einem Militärkonvoy zum Zentralgefängnis Siruté in der Hauptstadt gefahren und habe die Freilassung von vier Oppositionspolitikern veranlasst, wie ein dpa-Reporter vor Ort berichtete. 

Hunderte von Anhängern der Opposition sollen den Sturz Condés in den Straßen der Hauptstadt gefeiert haben. Menschen sollen beispielsweise am Straßenrand getanzt und Hupkonzerte veranstaltet haben, um ihre Freude und Hoffnung auf eine Neuanfang auszudrücken.

Am Montag blieb der Aufenthaltsort des abgesetzten Präsidenten unklar. Condé soll sich nach Angaben von Militärquellen unter Hausarrest in einem Hotel in Conakry befinden. Die Vereinten Nationen, Europäische Union, Vereinigte Staaten und Russland haben den Umsturz verurteilt.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 24.01.2022 / 08:30 / 0

Die Morgenlage am Montag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Über 130 Tote nach IS-Angriff in Al-HasakaNach dem heftigen Angriff des Islamischen Staats (IS) auf ein Gefängnis…/ mehr

News-Redaktion / 24.01.2022 / 06:05 / 0

Mehr als 50.000 demonstrierten gegen Corona-Politik in Brüssel

Laut Polizei haben sich rund 50.000 Menschen an einem Protestmarsch gegen die Corona-Politik beteiligt, meldet stern.de. Auch wenn die Proteste meist friedlich verliefen, seien nach…/ mehr

News-Redaktion / 24.01.2022 / 06:05 / 0

Sachsen will „Spielraum“ bei Impfpflicht im Gesundheitswesen

In gut acht Wochen wird die berufsbezogene Impfpflicht im Gesundheitswesen in Kraft treten. In Sachsen seien derzeit nach Angaben der Gesundheitsministeriums aber „nur“ rund 65…/ mehr

News-Redaktion / 23.01.2022 / 09:45 / 0

Die Morgenlage am Sonntag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Wieder Protest-Samstag gegen deutsche Corona-PolitikIn vielen deutschen Städten gab es am Samstag wieder zahlreiche Demonstrationen und Proteste…/ mehr

News-Redaktion / 22.01.2022 / 09:06 / 0

Die Morgenlage am Samstag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Mehr als 70 Tote bei IS-Angriffen in Syrien und im IrakDer Islamische Staat (IS) hat bei Angriffen in Syrien…/ mehr

News-Redaktion / 22.01.2022 / 08:26 / 0

Irland hebt fast alle Corona-Regeln auf

Irland hebt fast alle Corona-Regeln auf, meldet tag24.de. Vom heutigen Samstag an dürften Pubs, Restaurants und Discotheken wieder öffnen, ohne Impfnachweise zu verlangen oder Abstandsregeln zu beachten, habe Regierungschef Micheal Martin…/ mehr

News-Redaktion / 22.01.2022 / 06:06 / 0

Deutschland hat bislang 9.300 Afghanen ausgeflogen

Bis Mitte Januar hat die Bundesregierung nach eigenen Angaben rund 20.400 Aufnahmezusagen für afghanische Ortskräfte und deren Familien erteilt, meldet faz.net. Hinzu kämen etwa 8000 weitere Zusagen für…/ mehr

News-Redaktion / 22.01.2022 / 06:06 / 0

Deutschland blockiert estnische Waffenlieferung an Ukraine

Deutschland blockiert einem Zeitungsbericht zufolge estnische Militärlieferungen an die Ukraine, meldet n-tv.de. Dem NATO-Verbündeten werde keine Erlaubnis erteilt, in Deutschland hergestellte Artilleriegeschütze zu entsenden, habe das "Wall Street Journal" unter Berufung…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com