News-Redaktion / 12.06.2019 / 14:30 / 0 / Seite ausdrucken

Indische Bauern demonstrieren für Gentechnik

Im indischen Bundesstaat Maharashtra haben rund 1500 Bauern für die Freigabe von gentechnisch veränderten Nutzpflanzen demonstriert. Das berichtet „Alliance for Science“, eine Initiative der amerikanischen Cornell University, die sich mit wissenschaftlichen Innovationen im Bereich Ernährung beschäftigt. Die Proteste seien von der Bauernorganisation „Shetkari Sanghatana“ initiiert worden, die sich von der Anbauerlaubnis eine Verbesserung des Lebensstandards der Bauern und eine Verringerung des Pestizidverbrauchs erhoffe.

Bei der Protestaktion hätten die Bauern gentechnisch veränderte Auberginen- und Baumwoll-Samen gepflanzt, um symbolisch gegen die indischen Gesetze zu verstoßen. Der Anbau gentechnisch veränderter Nutzpflanzen ist seit 2010 auf Anordnung des damaligen Umweltministers Jairam Ramesh im gesamten Land ausgesetzt. Laut „Alliance for Science“ wollten sich die Bauern in Maharashtra durch ihren Protest auch mit Bauern im Bundesstaat Haryana solidarisieren, deren gentechnisch veränderte Auberginenpflanzen von den Behörden zerstört wurden.

Nach Angaben von „Alliance for Science“ skandierten die Bauern „technologische Freiheit – wollen wir, wollen wir – technologische Freiheit – werden wir uns holen, werden wir uns holen!“. Die Protestaktion sei von der Polizei beobachtet worden, zu Festnahmen sei es allerdings nicht gekommen. Laut „Alliance for Science“ planen die Organisatoren, die Proteste bald auf andere Teile des Landes auszuweiten.

Im Nachbarland Bangladesch dürfen seit fünf Jahren Auberginen angebaut werden, die aufgrund der grünen Gentechnik praktisch immun gegenüber dem Pflanzenschädling Leucinodes orbonalis (eine Art Motte) sind. Eine Studie des Landwirtschaftsministeriums stellte kürzlich fest, dass das Einkommen der Gentechnik-Bauern im Schnitt 55 Prozent höher ist als das Einkommen von Bauern, die die konventionelle Variante anbauen. Außerdem nutzen sie weitaus weniger Pestizide (Achgut.com berichtete).

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 16.06.2019 / 08:08 / 0

Die Morgenlage: Unruhen und Umfragen

Tote gab es bei islamistischen Anschlägen in Mogadischu und bei Unruhen in Benin, Indien erhebt Vergeltungszölle gegen die USA, die SPD sinkt in Umfragen auf…/ mehr

News-Redaktion / 15.06.2019 / 10:00 / 0

Palästinenser kündigen „Volksaufstand“ an

Vertreter der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) und weiterer palästinensischer Organisationen haben am Sonntag einen „Volksaufstand der Palästinenser“ angekündigt, berichtet die schweizerische Internetplattform „Audiatur-Online“. Die Proteste sollten…/ mehr

News-Redaktion / 15.06.2019 / 09:00 / 0

Die Morgenlage: Pässe und Parteien

Der Hauptverdächtige für die islamistischen Oster-Anschläge in Sri Lanka ist gefasst worden. In Großbritannien wird erst im nächsten Jahr über die Auslieferung von Julian Assange…/ mehr

News-Redaktion / 15.06.2019 / 06:25 / 62

Pompeos Rede zu Schiffsangriffen im Wortlaut auf deutsch

Am Donnerstagmorgen sind im Golf von Oman zwei Handelsschiffe mutmaßlich vom Iran angegriffen und schwer beschädigt worden. Der Außenminister der USA, Mike Pompeo, macht das…/ mehr

News-Redaktion / 14.06.2019 / 17:00 / 0

SPÖ und FPÖ einigen sich auf Totalverbot für Glyphosat

Die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ) und die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) haben sich am Mittwoch im Unterhaus des österreichischen Parlaments (Nationalrat) für ein Totalverbot des…/ mehr

News-Redaktion / 14.06.2019 / 07:45 / 0

Die Morgenlage: Tanker und Tweets

Die Angriffe auf zwei Tanker im Golf von Oman halten die Welt in Atem. Kamen sie aus dem Iran oder nicht? Derweil werden aus dem…/ mehr

News-Redaktion / 13.06.2019 / 17:00 / 0

Die Welt kehrt zur Kohle zurück

Die Welt kehrt zur Kohle als Energiequelle zurück. Das berichtet die australische Zeitung „The Australian“ mit Bezug auf eine aktuelle Studie des britischen Mineralölunternehmens BP.…/ mehr

News-Redaktion / 13.06.2019 / 09:01 / 0

Die Morgenlage: Fischfang und Festnahmen

In Kamerun gab es viele Tote bei einem erneuten Angriff von Boko Haram, Israel schränkt den Fischfang vor Gaza nach Brand-Ballon-Angriffen ein. Die USA wollen…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com