Henryk M. Broder / 08.11.2012 / 23:25 / 0 / Seite ausdrucken

Berlin wählt

In zehn Tagen, am 18. November, verleiht die Jüdische Gemeinde zu Berlin den “Integrationspreis 2012”. Wer den Preis bekommt, ist so geheim wie das Rezept von Coca Cola. Der Preisträger oder die Preisträgerin wird am Tag der Verleihung bekannt gegeben. Ganz Berlin bibbert vor Spannung, die Gerüchteküche brummt. Wird es Sido (“Scheiße in dein Ohr”) oder Bushido (“Weg des Kriegers”)? Norbert Blüm oder Jürgen Todenhöfer? Avi Primor oder Michel Friedman? Hertha BSC oderAlba Berlin? Aldi oder Norma?

Wir möchten dem Vorstand der Jüdischen Gemeinde zu Berlin die Wahl der Preisträgers erleichtern. Sagen Sie uns, liebe achse-Leser, wem sie den Integrationspreis verleihen würden. Wir werden ihre Vorschläge weiter reichen.

Siehe auch:
http://www.jg-berlin.org/fileadmin/redaktion/downloads/jb148_november2012.pdf

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir nur innerhalb der ersten zwei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 29.08.2016 / 20:45 / 0

Der Putsch gegen Merkel kommt auf leisen Sohlen

Es war eine Woche, in deren Verlauf der Schein über das Sein gesiegt hatte. Eine pompöse Inszenierung zu Lande, auf dem Wasser und in der…/ mehr

Henryk M. Broder / 18.08.2016 / 14:48 / 15

Wenn jüdische Feiertage vom Himmel fallen, ist man bei der ARD ratlos

Wir wissen immer noch nicht, warum die tagesschau und die tagesthemen (ab 3:25) letzten Sonntag den Beitrag über die Wassernot in dem palästinensischen Ort Salfit, dargestellt…/ mehr

Henryk M. Broder / 18.08.2016 / 08:45 / 6

Ein schneller Brüter namens Gabriel

Wenn ich nicht völlig daneben liege und die Berichte in den Nachrichtenprogrammen total missverstanden habe, finden regelmäßig Kabinettsitzungen statt, an denen alle Minister unter dem…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.08.2016 / 10:44 / 13

Die Tagesschau nimmt es mit der Wahrheit so genau wie Präsident Abbas

Es ist keine zwei Monate her, da hat der Vorsitzenden der Palästinensischen Autonomiebehörde, "Präsident" Abbas, vor dem Europäischen Parlament eine Rede gehalten, in der er…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com