Cora Stephan

Cora Stephan ist Publizistin und Schriftstellerin, geboren 1951 in Niedersachsen, wohnt im hessischen Vogelsberg und in Südfrankreich. Ihr bislang letztes Sachbuch heißt „Lob des Normalen“ (2021). Ihre zeithistorischen Romane „Ab heute heiße ich Margo“ und “Margos Töchter” erscheinen bei Kiepenheuer & Witsch (2017 und 2020).

Weiterführender Link:
https://www.cora-stephan.de/

Archiv:
Cora Stephan / 01.07.2021 / 11:00 / 24

Cora Stephan: Die Stimme der Provinz. Wasser predigen

Es ist Wetter. Und zwar deutsches Wetter. Erst ein nörgeliges, unterdurchschnittlich warmes und zu trockenes Frühjahr. Zur Entschädigung im Juni ein paar ordentliche Hitzetage. Pünktlich zum Untergang der Mansch aus Schland in Wembley Gewitter und Wolkenbrüche. Das Wetter betrifft das Landvolk seit eh und je existentiell. Und man muss es nehmen, wie’s kommt – als Fluch oder Segen./ mehr

Cora Stephan / 24.06.2021 / 06:15 / 53

Die Stimme der Provinz: Sie kommen! Rette sich wer kann!

Stadtmüde Menschen mit woken Ideen suchen ländliche Gegenden heim. Dabei braucht man dort keine arbeitslosen Akademiker, die glauben, den Alteingesessenen die Gefahren von Glyphosat und die Freuden von Bio und Öko näherbringen zu müssen. Oder gar Klima- und Gendersensibilität. Man ist hier froh, dass all die kuriosen städtischen Moden an uns vorbeigehen. Und so soll das auch bleiben./ mehr

Cora Stephan / 17.06.2021 / 11:16 / 80

Cora Stephan: Die Stimme der Provinz – meine E-Rache

Radfahrer, die Allerwokesten der Woken! Die Besten der Guten! Umwelt- und Klimaretter, dem Fortschritt immer zwei Tritte voraus! Sie sind eine Pest. Jetzt habe ich ein E-Bike mit Tiefeinstieg. Und genieße meine Rache an rabiaten Radfahrern und all den anderen Naturfreunden, die zwecks Klimasensibilität dem roten Milan das Brutgebiet und mir den Horizont mit ihren nutzlosen Windrädern zugestellt haben./ mehr

Cora Stephan / 10.06.2021 / 11:00 / 14

Cora Stephan: Die Stimme der Provinz – bei uns grünt es anders

Dass die Partei der Klima- und Geschlechtergerechtigkeit auf dem Land keinen Stich macht, schieben besorgte Beobachter gern auf das verhockte, stumpfsinnige und dickköpfige dunkeldeutsche Landvolk. Alle irgendwie rechts oder gar extrem! Nicht nur „Rechtspopulismus“ spaltet das Land, auch unpopuläres Grünzeug. Städtische Moden wie die Genderei oder veganes Kantinenessen gehen uns hier in der Provinz am Hintersten vorbei/ mehr

Cora Stephan / 03.06.2021 / 10:00 / 21

Cora Stephan: Die Stimme der Provinz. Abstand halten!

Wenn es eines gibt, das es verdient, die Panikpandemie zu überdauern, dann ist es Abstandhalten. Mag ja sein, dass ich eine besonders große Zone um mich herum brauche, in der mir niemand auf die Pelle rückt. Egal. Bleibt mir vom Leibe! Alle! Bis auf die wenigen, die ich gern umarme, natürlich. Und das habe ich auch in den letzten Monaten nicht durch diese supernetten Ellenbogenknuffs ersetzt./ mehr

Cora Stephan / 27.05.2021 / 10:00 / 15

Cora Stephan: Die Stimme der Provinz. Ein starker Rücken kennt keinen Schmerz

Der Wechsel zum Kieser-Training im Bahnhofsviertel war eine Erlösung. Keine laute Musik, kein Aerobic, keine Energydrinks, Müsliriegel und bunte Pillen am Empfangstresen. Dafür elegante Kraftmaschinen, die sich geräuschlos bewegen ließen. Werner Kieser ist am 19. Mai gestorben. Ein kluger, liebenswerter, abenteuerlustiger, einfallsreicher Freund, an beinahe allem interessiert, ein Buchautor, der noch mit 70 seinen Magister in Philosophie gemacht hat./ mehr

Cora Stephan / 20.05.2021 / 10:00 / 18

Cora Stephan: Die Stimme der Provinz – im Wechselbad

Es wechselt, ist mal so, mal so. Auf den Klimasommer 2019, der, so meinte damals next canclerette Annalena Baerbock, schuld sei an den auffälligen Zitteranfällen der Kanzlerin, folgt nun der Klimafrühling 2021, der ebenfalls zum Zittern verleitet mit exzeptionell viel Nässe und Kälte. Und so warten wir jedes Jahr auf das Ende, auf welches auch immer. Natur kann so hinterhältig sein. Alles wechselt, ist mal so, mal so. / mehr

Cora Stephan / 18.05.2021 / 14:00 / 16

Sommerurlaub: Nichts genaues weiß man nicht

Früher kam das Phänomen alle Jahre wieder, ab Juli: der Sommerurlaub. Heutzutage aber wissen wir nicht, wann es ihn je wieder geben wird. Vielleicht womöglich doch noch in diesem Jahr? Oder erst im Jahre 2022? Oder auch dann noch nicht? Nicht nur ein hässliches Virus, auch die sogenannten Maßnahmen dagegen lassen mittlerweile alle Fragen, die sich normale Menschen so stellen, im Ungewissen. Lebensplanung war gestern./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com