Thilo Schneider

Thilo Schneider, Jahrgang 1966, freier Autor und Kabarettist im Nebenberuf, FDP-Mitglied seit 2012, Gewinner diverser Poetry-Slams, lebt, liebt und leidet in Aschaffenburg.

Archiv:
Thilo Schneider / 28.11.2020 / 10:00 / 15

Fliesenleger im Home-Office

Wir haben nun mal Corona. Da kann es schon mal vorkommen, dass das Mittagessen erst als letztes Abendmahl geliefert wird. Beim Bauen ist es ganz ähnlich. Unser Häuschen ist jetzt halb fertig, und wir haben uns gedacht, dass es doch ganz schön wäre, wenn wir Weihnachten baden könnten. Unser Fliesenleger arbeitet jetzt jedoch im Homeoffice. / mehr

Thilo Schneider / 22.11.2020 / 06:05 / 43

Folgen wir unserer geliebten Führerin!

Alle unsere Politiker, allen voran unsere vom überwiegenden und vernünftigen Teil der Bevölkerung verehrten und – ja – auch geliebten Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel, verdienen sehr viel mehr Achtung, Respekt und auch Lob durch uns Regierte. Zeigen wir Frau Dr. Angela Merkel, dass wir ihrer würdig sind, und vorbehaltlos und vertrauensvoll dem von ihr vorgegebenen Kurs folgen. / mehr

Thilo Schneider / 21.11.2020 / 11:00 / 48

Hauptsache integrativ: Fußball ist „over“

Fußball ist Leidenschaft, Emotion, Kampfgeist und dreckig, fies und ungerecht. Fußball kann dem Fan die ganze Woche versauen oder zu einem Höhenflug ganzer Nationen führen. Doch aus der „deutschen Nationalmannschaft“ wurde „die Mannschaft“, ein Sportlerverein, der sich im Schaulaufen für seine Werbepartner übt. / mehr

Thilo Schneider / 19.11.2020 / 10:00 / 16

Die Hybris des Autoren

Was ich tatsächlich noch gerne herausgefunden hätte, war, wer meine Nachbarn auf der Bestseller-Liste sind. Ich vermute, ich befinde mich irgendwo zwischen den Werken „Apokalypsen und Weltuntergänge der Grünen, die Wirklichkeit wurden“ und „Plagen der Menschheit im 21. Jahrhundert“./ mehr

Thilo Schneider / 15.11.2020 / 11:00 / 33

Der Liedermacher

Der Liedermacher ist sozusagen der Allrounder in der Unterhaltungsbranche. Nicht nur, dass er nicht komponieren kann, er kann auch sehr selten mit Worten umgehen und singen kann er schon gar nicht. Er redet eher so über die handgeklöppelte Musik drüber. Aber, wichtig, es muss irgendwie „sozialkritisch“ sein. Sonst gilt es nicht. Ein Prachtexemplar dieser Spezies beschallte mich neulich, als ich dem Kultursender „Antenne Gleiwitz“ lauschte./ mehr

Thilo Schneider / 08.11.2020 / 10:00 / 13

The winner doesn’t take it all

Im Nachhinein war das jetzt keine gute Idee, dem Schatz das Schachspielen beizubringen. Ich muss dazu sagen, dass ich ein ganz passabler Schachspieler bin, keine Turnierklasse, aber im Hausgebrauch durchaus ein ernst zu nehmender Gegner. Und weil der Schatz immer daran interessiert ist, was ich so treibe, hat sie mich darum gebeten, Ihr einmal die Grundzüge beizubringen. Sie hat eigentlich verloren – und dann auf sonderbare Weise gewonnen./ mehr

Thilo Schneider / 01.11.2020 / 14:00 / 21

Das Gurkenglas der Pandora

Ein hagerer Herr mit Fahrradhelm und hautengem Fahrradfahrerstrampelanzug sprach mich gefährlich ruhig an: „Sie haben das Corona-Virus da im Glas?“ Er deutete auf die arme ehemalige Herberge von gut einem halben Dutzend Spreewaldgurken. „Ja, nein, das war ein Scherz…“, erklärte ich nervös. / mehr

Thilo Schneider / 25.10.2020 / 11:00 / 23

So verteidige ich unser neues Heim vor Corona

„Was machst Du da?“, fragt der Schatz, während ich in der Herbstsonne auf unserem neuen Balkon sitze und auf die Straße starre, in der Hand ein Gewehr. „Ich will uns damit vor Corona-Kranken schützen, die in unser Haus wollen“, sage ich. „Hast Du einen Schlaganfall?“, fragt sie besorgt nach. „Nein, ich bin nur vorsichtig“, rufe ich zurück. In diesem Moment kommt Frau Fleckfels mit ihrem Rollator die Straße herauf. / mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com