Wolfgang Röhl

Wolfgang Röhl, geboren 1947 in Stade, studierte Literatur, Romanistik und Anglistik. Ab 1968 Journalist für unterschiedliche Publikationen, unter anderem 30 Jahre Redakteur und Reporter beim “Stern”. Intensive Reisetätigkeit mit Schwerpunkt Südostasien und Lateinamerika.  Autor mehrerer Krimis (zuletzt: “Brand Marken”). Lebt in Niedersachsen und Hamburg.

Weiterführender Link:
http://www.amazon.de/Brand-Marken-Kriminalroman-Wolfgang-Röhl/dp/3938097361

Archiv:
Wolfgang Röhl / 07.09.2021 / 06:20 / 83

Der Deutsche Herbst ist heute

1978 lief in den Kinos ein bemerkenswerter Film über finstere deutsche Zustände. Sein Manko: Die Macher kamen damit 43 Jahre zu früh./ mehr

Wolfgang Röhl / 22.08.2021 / 06:15 / 125

Der Humor in den Zeiten von Corona

Eine unfassbar schlecht gemanagte Krise müsste Satiriker in Hochform bringen – eigentlich. Doch zu Corona fiel den meisten Humorproduzenten nicht viel mehr ein als Klopapier. Streifzug durch die Wüste einer spaßbefreiten Virusgemeinschaft./ mehr

Wolfgang Röhl / 01.08.2021 / 06:00 / 64

Die sexuelle Revolution entlässt ihre Enkel

Eine ARTE-Hommage an den legendären Softporno „Emmanuelle“ von 1974 erinnert auch daran, wie spießig das erotische Klima inzwischen geworden ist. Das „gesunde Volksempfinden“ der muffigen Fünfziger firmiert jetzt unter #metoo./ mehr

Wolfgang Röhl / 18.07.2021 / 10:00 / 46

Grüner fliegen. Eurowings goes woke

Passagiere in alle Welt verfrachten, ordentlich Kerosin verbrennen und trotzdem einen auf öko machen, geht das? Na klar! Zumindest auf dem Papier. Eurowings gibt ein Bordmagazin heraus, das sich in seiner Haltung mit dem "Stern" messen kann./ mehr

Wolfgang Röhl / 25.06.2021 / 06:15 / 125

Mode der Unkenntlichkeit

Der textile Arm der Genderkämpfer*innen heißt Unisex. Optische Unterschiede zwischen Geschlechtern möchte diese Mode durch „neutrale“ Klamotten einebnen, welche notfalls auch ein Berggorilla tragen kann. Firmen haben sich darauf kapriziert, Medien sind enthusiasmiert. Doch beim großen Durchbruch der Anti-Mode hakt es, weil… Ach, lesen Sie selbst./ mehr

Wolfgang Röhl / 30.05.2021 / 06:10 / 63

Death Wish. Wie die Industrie ihre Totengräber nährt

Ideologen möchten die Wirtschaft kaputtschreiben. Die soll sich zwecks Planetenrettung wenden, bis der Konkursverwalter klingelt. Who’s to blame? Die Kapitalisten selber haben ihre Feinde in den Redaktionsstuben gepäppelt, ihnen die Bewusstseinsindustrie weitgehend überlassen. Lesen Sie, was das mit einer zu unrecht vergessenen Zeitschrift zu tun hat./ mehr

Wolfgang Röhl / 07.05.2021 / 06:20 / 106

Rettet das Auto!

Dreckschleuder, Klimakiller, Mordwaffe – ihrem Propagandafeldzug gegen das Auto geben viele Medien reichlich Raum. Tatsächlich geht es nur vordergründig um Klima, Feinstaub, Lärm, Verkehrstote. Sobald der verhasste Verbrenner verboten ist, kommt das private Elektromobil auf den Index. Denn für grüne Ideologen ist private Mobilität an sich ein Unding. Es trägt den Namen Freiheit./ mehr

Wolfgang Röhl / 10.04.2021 / 06:00 / 26

Der NDR und der Fall „Lovemobil“

Eine preisgekrönte Langzeitbeobachtung des Prostituiertenelends, voller schockierender und anrührender Szenen, entpuppte sich leider als politisch-korrekter Fake. Groß war das Geschrei, hatte doch nicht RTL oder SAT.1, sondern der NDR den Bock geschossen. Kein Einzelfall: Was unter dem seriös anmutenden Rubrum „Dokumentation“ läuft, ist häufig nicht viel mehr als plumpe Agitation & Propaganda./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com