Gerd Habermann

Prof. Gerd Habermann, geb. 1945, ist Wirtschaftsphilosoph, Hochschullehrer und freier Publizist. Er ist seit 2003 Honorarprofessor an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam und geschäftsführender Vorstand der Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft.

Weiterführender Link:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerd_Habermann

Archiv:
Gerd Habermann, Gastautor / 19.09.2020 / 16:00 / 11

Was heißt „politisch unmöglich“?

Die Bezeichnung „politisch ummöglich“ taugt im Grunde nichts. Wie viele Phänomene der Weltgeschichte erschienen vorher unmöglich? Der utopische Sozialismus und sein Zusammenbruch nach 1989; ein Ludwig Erhard, eine Margaret Thatcher, ein Roger Douglas, Reagans Steuerreform, ein Gorbatschow ... Aktuell ist es wohl die „Ehe für alle“ oder der Mythos Greta Thunberg, den sich vorher kaum einer hätte denken können./ mehr

Gerd Habermann, Gastautor / 12.09.2020 / 14:00 / 31

Wenn die Demokratie kippt

Die auf dem Papier beste Regierungsform hat sich nicht bewährt, wenn sie in der Realität zu einer fortwährenden Ausdehnung der Staatsquote, zum Kapitalverzehr (auch des humanen), zur Schwächung des Eigentums und der Selbstständigkeit der Bürger, zur Lähmung der unternehmerischen Kräfte und zum bürokratischen Parasitentum oder privaten Lobbys dienstbar wird. / mehr

Gerd Habermann, Gastautor / 29.08.2020 / 14:00 / 14

Demokraten und Liberale: Der feine Unterschied

Liberale und Demokraten stehen vielfach im politischen Bündnis gegen Autokratie und Willkür. Die Demokratie erstrebt jene Freiheiten, die die Menschen gleichmachen. Der Liberalismus will auch Freiheit, aber nicht, weil er an die Gleichheit, sondern weil er an die Ungleichheit mit ihren positiven Wirkungen glaubt./ mehr

Gerd Habermann, Gastautor / 03.07.2020 / 16:00 / 12

Warum Diskriminierung unvermeidlich ist

Von Gerd Habermann. „Diskriminieren“ (lateinisch) heißt zu deutsch „unterscheiden“ – ein wertfreier Begriff. Im öffentlichen Recht ist dieser Grundsatz unanfechtbar. Ein folgenreicher Fehlgriff ist es nun, dieses Unterscheidungsverbot auf das Privatrecht anzuwenden. Es ist der Kern der Vertrags- und Meinungsfreiheit. Handel treiben, Vereine gründen, einen Partner wählen – Ich darf nicht nur, ich muss täglich „diskriminieren“./ mehr

Gerd Habermann, Gastautor / 18.04.2020 / 15:30 / 30

Selbstmord aus Angst vor dem Tode? Ein Zwischenruf.

von Prof. Dr. Gerd Habermann. Die in Angst getriebene, eingeschüchterte Bevölkerung sucht in jenen Personen ihre Zuflucht, denen sie ihre ökonomisch miserabel werdende Lage verdankt, ja die repressiv Regierenden werden populär, und schon halb abgeschriebene Parteien erhalten wieder Zulauf. Kosten-Nutzen-Analysen gelten derweil als unanständig. Die gesamte Bevölkerung wird wie ein krankes Kind behandelt, koste es, was es wolle./ mehr

Gerd Habermann, Gastautor / 14.02.2020 / 16:00 / 14

Der Baum und das Efeu

Von Gerd Habermann. Das Wissen um ökonomische Zusammenhänge, Freiheit und Marktwirtschaft scheint nicht nur in der Bevölkerung sondern auch in der Politik ein wenig verloren zu gehen. Der Autor, gelernter Wirtschaftsphilosoph, gibt deshalb Nachhilfe auf Achgut.com – ehrenamtlich und in unregelmässiger Folge./ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com