Stefan Frank

Stefan Frank, geboren 1976, ist unabhängiger Publizist und schreibt regelmäßig über Antisemitismus und andere gesellschaftspolitische Themen, u.a. für „Audiatur online“, das Gatestone Institute, die „Jüdische Rundschau“ und „MENA Watch“. Zwischen 2007 und 2012 veröffentlichte er drei Bücher über die Finanz- und Schuldenkrise, zuletzt Kreditinferno. Ewige Schuldenkrise und monetäres Chaos.

Archiv:
Stefan Frank / 24.09.2018 / 14:00 / 58

Der bedrohte Lebensraum der Kulturschnepfe

Selbst Goethe hätte sich keinen Begriff davon machen können, wie die Sixtinische Kapelle aussähe, hätten dort, unter der Anleitung von Hugo Egon Balder, 290 deutsche Kulturschaffende gemalt. / mehr

Stefan Frank / 31.07.2018 / 06:25 / 36

Billigere Arzneien? Trump-Schizos verzweifelt

Focus und Spiegel prangerten in den vergangenen Jahren immer wieder die "Profitgier" von Pharmakonzernen an. Jetzt dringt Donald Trump auf niedrigere Preise. Und prompt wirft man ihm vor, den Pharmakonzernen kein Geld mehr für die Forschung zu lassen. Er kann es einfach niemandem recht machen. / mehr

Stefan Frank / 27.07.2018 / 06:25 / 49

Die Meinungsfeuerwehr von “correctiv” im Löscheinsatz

Wer eine Nachricht zensiert, mit dem Ziel, das Bekanntwerden einer Information zu verhindern, der muss auch weitere und immer weitere Nachrichten zensieren. Das zeigt der Justizskandal um die Hausdurchsuchung bei dem Hamburger Blogger Heinrich Kordewiner und die bemerkenswerte Rolle, die der Blog "correctiv" dabei spielt. / mehr

Stefan Frank / 12.06.2018 / 08:19 / 14

UNRWA: Geld für Terror, Bundesregierung unbelehrbar

Die Bundestagsfraktion der AfD hat eine kleine Anfrage an die Bundesregierung gestellt, um Auskunft über deren Sicht auf das umstrittene Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen zu erhalten. Die Antworten kopieren exakt die von der UNRWA seit Jahren benutzten Rechtfertigungsstrategien. Die Bundesregierung versucht Nicht-Kenner der Materie regelrecht für dumm zu verkaufen und zu verschleiern, dass Geld der Terrorfinanzierung zufließt./ mehr

Stefan Frank / 28.05.2018 / 06:16 / 36

Zwei Leichen im Keller der Elbharmonie

Im Justizskandal um die Kriminalisierung der Berichterstattung über den Doppelmord am Hamburger Jungfernstieg kommen neue bizarre Einzelheiten ans Licht. Je mehr Dreck es in einem Staatsapparat gibt, desto härter werden diejenigen verfolgt, die auf den Dreck hinweisen. Die Oppositionsparteien CDU und FDP spielen das Spiel mit. Ist der Jungfernstieg-Mörder nächstes Jahr wieder auf freiem Fuß? / mehr

Stefan Frank / 03.05.2018 / 06:15 / 25

Hamburger Enthauptung: „Die waren heiß auf den Fall“

Über den Justizskandal in Hamburg im Zuge des Doppelmords am Jungfernstieg, den die Achse des Guten publik machte, kommen immer mehr Informationen ans Licht. Mit Kritik an der Justiz wird nicht gespart. Ging es bei der Blogger-Hatz gar nicht um die Video-Bilder sondern um das gesprochene Wort auf dem Filmdokument, das die Enthauptung öffentlich machte?/ mehr

Stefan Frank / 26.04.2018 / 06:25 / 46

Enthauptung: Journos entdecken Pietätsgründe

Vor zwei Tagen wurde hier über die Enthauptung eines Kleinkindes in Hamburg berichtet, weil die dortige Justiz gegen jene vorgeht, die das Verbrechen dokumentiert hatten. Die „Hamburger Morgenpost" reagiert mit einem wirren Bericht und kaschiert ihr journalistisches Versagen mit „Pietätsgründen". Bislang ist das abschmierende Blatt nicht durch besondere Pietät aufgefallen. / mehr

Stefan Frank / 24.04.2018 / 06:29 / 45

Die Enthauptung der Hamburger Justiz

Polizei und Staatsanwaltschaft in Hamburg wollen nicht, dass die Öffentlichkeit erfährt, dass das einjährige Baby, das am 14. April zusammen mit seiner 34-jährigen Mutter von seinem Vater, auf dem Jungfernstieg ermordet worden ist, geköpft wurde. Darum gehen sie nun gegen diejenigen vor, die sie dafür verantwortlich machen, dass diese Tatsache trotz Schweigekartell nach außen gedrungen ist./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com