Stefan Frank

Stefan Frank, geboren 1976, ist unabhängiger Publizist und schreibt regelmäßig über Antisemitismus und andere gesellschaftspolitische Themen, u.a. für „Audiatur online“, das Gatestone Institute, die „Jüdische Rundschau“ und „MENA Watch“. Zwischen 2007 und 2012 veröffentlichte er drei Bücher über die Finanz- und Schuldenkrise, zuletzt Kreditinferno. Ewige Schuldenkrise und monetäres Chaos.

Archiv:
Stefan Frank / 04.02.2021 / 17:00 / 8

BDS attackiert New Yorker Bürgermeisterkandidaten Andrew Yang

Weil der New Yorker Bürgermeisterkandidat Andrew Yang öffentlich auf die antisemitischen Motive und Ziele der Israelboykottbewegung hinwies, inszeniert sich diese mal wieder als verfolgte Unschuld./ mehr

Stefan Frank / 29.01.2021 / 06:04 / 32

Die Zensur-Industrie (2) – ein Milliardengeschäft

Die Diffamierungsindustrie in Amerika ist das, was sie in Deutschland irgendwann werden könnte: ein Milliardengeschäft. Am Beginn der Nahrungskette stehen Organisationen, die Listen von all jenen erstellen, die in ihren Augen „Hass“ verbreiten – was ein sehr weit gefasster Begriff ist. Ein Kennzeichen totalitärer Regimes ist es, die Vorwürfe, mit denen sie ihre Gegner verfolgen, abstrakt zu halten./ mehr

Stefan Frank / 28.01.2021 / 06:10 / 85

Die Zensur-Industrie und ihre Handlanger

Noch im November 2016 begann in den USA eine Boykottkampagne gegen Medien, die im Ruf standen, wider den linken Zeitgeist zu löcken. Zuerst wurden Fox-News und Breitbart News ins Visier genommen. Wie fast alles so schwappte diese Welle auch nach Deutschland über. In Ermangelung von roten Tüchern wie Breitbart wurde Achgut.com als missliebiger Abweichler auserkoren, um ein Exempel zu statuieren. Es war ein Mob, der agierte wie eine Mafia, die einen Restaurantbesitzer zwingt, Schutzgeld zu zahlen./ mehr

Stefan Frank / 26.01.2021 / 16:00 / 3

Berufungsgericht in Ägypten ordnet Freilassung der „TikTok-Girls“ an

Ein Berufungsgericht in Kairo hat die Freilassung von Haneen Hossam und Mowada el-Adham, zwei weltweit als Ägyptens „TikTok-Girls“ bekannt gewordenen jungen Frauen verfügt, die im vergangenen Jahr wegen abstrakter Vorwürfe zu Gefängnisstrafen verurteilt worden waren. Um das zu verhindern, klagt Ägyptens Generalstaatsanwaltschaft die beiden Frauen nun mit dubiosen Vorwürfen des „Menschenhandels“ an./ mehr

Stefan Frank / 13.01.2021 / 06:15 / 109

Der Internet-Putsch

Wenn Putschisten in einem Land die Macht übernehmen wollen, dann besetzen sie als erstes die Rundfunkstationen, damit die Regierung sich nicht mehr ans Volk wenden kann. Heutzutage braucht man keine Soldaten oder Gewalt mehr. Die gesamte Internetkommunikation – oder zumindest diejenige, an der der Durchschnittskonsument sich ohne Umstand beteiligen kann – wird von einer Handvoll von Konzernen kontrolliert. / mehr

Stefan Frank / 09.01.2021 / 06:29 / 113

Wo waren die Polizei und die Nationalgarde?

Wenn man sieht, wie wehrlos die US-Republik am Dienstag zeitweise war, darf man nicht vergessen, dass es eine politische Agenda gibt, sie wehrlos zu machen. Wird Amerika daraus lernen? Es steht zu befürchten, dass dieselben Politiker, Journalisten und „Aktivisten“, die sich jetzt fragen, warum das Kapitol nicht besser geschützt wurde, schon morgen wieder fordern werden, die Polizei abzuschaffen./ mehr

Stefan Frank / 06.01.2021 / 14:30 / 6

Hisbollah-Chef Nasrallah: „Saudis, Israel und die USA wollen mich töten“

Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah hat neue Terroranschläge angekündigt; die Ziele nannte er nicht. Zudem prahlte er damit, dass seine Organisation ihr Arsenal an präzise gelenkten Raketen (PGM) in diesem Jahr „verdoppelt“ habe und jeden beliebigen Punkt in Israel („im besetzten Palästina“) treffen könne. Im Interview lobte er auch den syrischen Präsidenten Assad für seine Unterstützung des „palästinensischen Widerstands“. / mehr

Stefan Frank / 05.01.2021 / 15:53 / 42

Heute entscheidet sich in Georgia die Zukunft der USA

Werden die Demokraten auch die Mehrheit im US-Senat gewinnen und damit freie Bahn haben, all ihre Wunschprojekte kompromisslos zu verwirklichen? Wahlentscheidend könnte ein Telefonat zwischen Donald Trump und Brad Raffensperger, Georgias republikanischem Secretary of State sein. Das illegal weiter gegebene Gespräch wurde zu einem Skandal aufgeblasen. Dabei handelte es sich um eine Telefonkonferenz mit einem halben Dutzend Teilnehmern, in der altbekannte Positionen wiederholt wurden./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com