Stefan Frank

Stefan Frank, geboren 1976, ist unabhängiger Publizist und schreibt u.a. für Audiatur online, die Jüdische Rundschau und MENA Watch. Buchveröffentlichungen: Die Weltvernichtungsmaschine. Vom Kreditboom zur Wirtschaftskrise (2009); Kreditinferno. Ewige Schuldenkrise und monetäres Chaos (2012).

Archiv:
Stefan Frank / 01.01.2024 / 14:00 / 11

Gott spricht Jiddisch. Mein Jahr unter Ultraorthodoxen (Teil 2)

​​​​​​​Stefan Frank sprach mit Tuvia Tenenbom über die Vorurteile, die gegenüber streng orthodoxen Juden herrschen und darüber, dass Konvertiten, wie so oft, die Hundertzwanzigprozentigen sind./ mehr

Stefan Frank / 31.12.2023 / 15:00 / 5

Gott spricht Jiddisch. Mein Jahr unter Ultraorthodoxen (1)

Stefan Frank sprach mit Tuvia Tenenbom über den (Anti-)Zionismus der streng orthodoxen Juden in Israel und deren Reaktionen auf das Hamas-Massaker vom 7. Oktober./ mehr

Stefan Frank / 29.12.2023 / 06:15 / 54

Stille Post: Wie bei der ARD aus einem Gerücht eine Tatsache wird

Der ARD-Faktenchecker Pascal Siggelkow warf amerikanischen Christen vor, sie glaubten, „dass die USA von und für weiße, konservative Christen gegründet sei“. Als ich nach der Quelle fragte, geriet ich in eine ganze Kette von Weiterverweisen und endete bei einer amerikanischen Religionswissenschaftlerin, die so etwas aber nicht stützen wolle. Eine Reise mit der Stillen Post.   / mehr

Stefan Frank / 15.12.2023 / 16:00 / 5

Jüdischer Nationalfonds: Nothilfe für Terroropfer

Ein Gespräch von Stefan Frank mit der JNF-Hauptdelegierten in Deutschland, Ruth Eitan, über die Hilfe für die Überlebenden des Hamas-Terrors und ihre Tätigkeit für den Jüdischen Nationalfonds./ mehr

Stefan Frank / 11.12.2023 / 16:00 / 14

Aufrufe zum Judenmord „vom Kontext abhängig“

In den USA muss ernsthaft darüber diskutiert werden, ob der Aufruf zum Genozid an Juden Mobbing und Belästigung jüdischer Studenten darstellt./ mehr

Stefan Frank / 05.12.2023 / 15:00 / 23

„Entschuldigung, dass wir überlebt haben.“

Stefan Frank sprach mit Elchanan Bedein, einem Überlebenden des Hamas-Massakers vom 7. Oktober aus dem Kibbuz Mefalsim im Süden Israels./ mehr

Stefan Frank / 02.12.2023 / 14:00 / 17

Dublin-Krawalle: Antisemiten wittern Mossad-Verschwörung

Nach einem brutalen Vorfall, bei dem ein Algerier Kinder mit einem Messer schwer verletzt hatte, kam es in Dublin zu Aufständen auf den Straßen – und zu massiven Anschuldigungen gegenüber Israel in den sozialen Medien./ mehr

Stefan Frank / 30.11.2023 / 16:00 / 24

Israelis lieben das Leben, die Hamas den Tod

Die Hamas verfolgt zwei Ziele: die Zerstörung des Staates Israel und die Tötung so vieler jüdischer Bürger wie möglich. Dass bei ihrem Vernichtungskampf ungezählte palästinensische Zivilisten ebenfalls zu Tode kommen, ist ein von ihr erwünschter Nebeneffekt. / mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com