News-Redaktion / 04.07.2022 / 14:15 / 0 / Seite ausdrucken

Tesla-Werk in Brandenburg wird vorübergehend geschlossen

Produktionsabläufe sollen beschleunigt werden. Erweiterung des Firmengeländes stockt wegen der Lokalpolitik.

Elon Musk will sein Autowerk in Brandenburg vorübergehend schließen und die Arbeitsabläufe zwei Wochen lang umstellen, weil die Produktion zu langsam sei, meldet bild.de. 500 000 E-Autos vom Typ „Model Y“ soll Tesla jährlich in Grünheide produzieren, doch bislang schaffe die Gigafabrik am Berliner Stadtrand nur 1000 Karossen wöchentlich, also nur rund ein Zehntel des Plans. Drohnenbilder würden zeigen, dass viele Autos vor der Auslieferung wegen Mängeln nachbearbeitet werden müssten.

Nach BILD-Informationen wolle Tesla den Betrieb deshalb ab kommender Woche Montag für zwei Wochen unterbrechen. Unklar sei, wie viele der 4500 Mitarbeiter in die Betriebsferien geschickt würden und wie viele Techniker bleiben müssten, um die Fertigung umzustellen. 

Zuvor habe das Fachmagazin „Teslamag“ über einen Produktionsstopp im Juli berichtet. Während des Stillstands sollen die Produktionsabläufe so umgestellt werden, dass die Karossen nur noch 30 Sekunden an jeder Fertigungsstation verbringen. Derzeit sollen es bis zu drei Minuten sein.

Zudem gehe es bei der geplanten Erweiterung des Firmengeländes nicht voran. Grund: Grünheides Bürgermeister Arne Christiani habe den Beschluss des Bebauungsplans von der Tagesordnung genommen, weil er bei den Gemeindevertretern keine Mehrheit dafür sah.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 10.08.2022 / 09:15 / 0

Nahrungsmittelpreise stiegen um 14,8 Prozent.

Auch allgemeine Warenpreise verteuerten sich um 14,1 Prozent, Energiepreise stiegen noch viel stärker, doch offiziell gilt für den Juli eine Inflationsrate von 7,5 Prozent. Hier…/ mehr

News-Redaktion / 10.08.2022 / 07:57 / 0

Die Morgenlage am Mittwoch

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Schwere Explosionen auf der KrimAuf der von Russland annektierten ukrainischen Schwarzmeer-Halbinsel Krim ist lokalen und Moskauer Angaben…/ mehr

News-Redaktion / 09.08.2022 / 15:05 / 0

Zwölf Prozent höhere Sterbefallzahlen im Juli ...

... im Vergleich zum Durchschnitt der Vorjahre. Im Juli 2022 sind in Deutschland nach einer Hochrechnung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 85 285 Menschen gestorben, heißt…/ mehr

News-Redaktion / 08.08.2022 / 07:00 / 0

Die Morgenlage am Montag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Islamisten verüben Massaker im Osten KongosMutmaßliche islamistische Kämpfer haben am Wochenende bei Angriffen auf zwei Dörfer im…/ mehr

News-Redaktion / 05.08.2022 / 14:30 / 0

Linksextremer Anschlag auf das Haus eines Richters

Der Hamburger Amtsrichter geriet durch die Verhängung von Haftstrafen für G20-Randalierer ins Visier der linksextremen Szene. Mutmaßlich Linksextremisten haben bereits in der Nacht zu Donnerstag…/ mehr

News-Redaktion / 05.08.2022 / 13:00 / 0

“Neue Maskenpflicht ist kaum kontrollierbar”

Verbandsfunktionäre fordern deshalb aber keine Aufhebung unsinniger Maßnahmen, sondern deren Vereinheitlichung. Der Städte- und Gemeindebund hält die im neuen Infektionsschutzgesetz geregelte Maskenpflicht für nicht kurz…/ mehr

News-Redaktion / 03.08.2022 / 15:00 / 0

Erzeugerpreise stiegen um 35,8 Prozent

Preisanstieg im Energiesektor lag bei 92,8 Prozent. Die Produzentenpreise in der Industrie der Eurozone erhöhten sich im Juni um 35,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat,…/ mehr

News-Redaktion / 01.08.2022 / 15:30 / 0

Urteil: Sofort Kindergeld für EU-Ausländer

Der Europäische Gerichtshof verurteilt Deutschland zur sofortigen Zahlung von Kindergeld an EU-Ausländer, wenn sie sich in Deutschland dauerhaft niederlassen. Für manche Bürger ärmerer EU-Staaten sind deutsche…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com