News-Redaktion / 11.05.2021 / 15:00 / Foto: Pixabay / 0 / Seite ausdrucken

SPD-Minister fordern EU-Exportverbot für Holz

Bei verschiedenen Rohstoffen, wie beispielsweise bei Holz, gibt es derzeit Lieferengpässe und dadurch stark steigende Preise. Gerade angesichts rasant gestiegener Exportzahlen - u.a. in die USA - soll die Versorgung mit Holz für den Bau schwierig geworden sein, berichtet handelsblatt.com. Mehrere SPD-Wirtschaftsminister würden deswegen temporäre EU-Exportbeschränkungen für Holz und andere Rohstoffe fordern, um die heimische Wirtschaft zu schützen.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) müsse jetzt handeln, habe Saarlands Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) dem Handelsblatt gesagt. Lösungen für die Rohstoffknappheit lägen in der Hand des Bundes. „Letztlich ist auch ein Exportverbot als ultima ratio zu prüfen“, habe die Ministerin betont. „Das ersehnte eigene Zuhause sollte nicht durch einen Mangel an Holz verzögert oder verhindert werden.“

Das Thema solle am Mittwoch bei einer Sonderkonferenz der Wirtschaftsminister der Länder und des Bundes beraten werden. Hinter dem SPD-Vorstoß stehe die Sorge, dass ein zunehmender Mangel an Rohstoffen die konjunkturelle Erholung nach der Corona-Krise gefährden könnte.

Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) sehe bereits Nachteile für die Wirtschaft. Besonders bei Holz wären die Probleme im Handwerk groß, habe er gesagt. Die Lieferengpässe würden bereits zu Verzögerungen am Bau führen.

Der Minister habe von Rückmeldungen der Handwerkskammern in seinem Bundesland berichtet. Diese hätten Befürchtungen geäußert, dass die stockende Materialversorgung und die extreme Preisentwicklung in den Bau‐ und Ausbaugewerken nicht nur zu steigenden Kosten am Bau, sondern auch zu Baustopps führen und sich als „Hemmschuh für eine konjunkturelle Erholung“ nach Corona erweisen könne. „Das gilt es unbedingt zu verhindern“, habe Steinbach betont.

Allerdings seien die Einflussmöglichkeiten der einzelnen Bundesländer sehr begrenzt, habe der SPD-Politiker zu bedenken gegeben. Denn es handele sich um ein Problem auf dem Weltmarkt. „Daher ist die Bundesregierung gefordert.“

Für zeitweilige Exportbeschränkungen habe auch Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) plädiert. „Bei Holz, Kunststoffen, Baumaterial, aber auch Stahl bekomme ich aus dem Handwerk, aber auch aus der Automobilindustrie immer mehr Hilferufe wegen der Lieferengpässe und sprunghaft ansteigender Preise“, wird Tiefensee zitiert. Er wolle das Problem bei der Wirtschaftsministerkonferenz ansprechen.

Der Minister habe betont: „Wenn wichtige Rohstoffe hier benötigt werden, dann müssen wir dafür sorgen, dass sie auch hier verfügbar sind.“ Durch die Rohstoffknappheit sehe Tiefensee Arbeitsplätze und den schnellen wirtschaftlichen Aufschwung nach der Coronakrise gefährdet – vor allem im Mittelstand.

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 15.06.2021 / 14:00 / 0

UN-Experten werfen China Organraub bei Häftlingen vor

In China gibt es UN-Experten zufolge Hinweise auf Organraub an Häftlingen, die einer Minderheit angehören, meldet gmx.net. Sie hätten diesbezüglich "glaubwürdige Informationen" erhalten, sei von…/ mehr

News-Redaktion / 15.06.2021 / 13:00 / 0

Migrantenlager auf Lampedusa erneut überfüllt

Die süditalienische Mittelmeerinsel Lampedusa ist erneut mit einer Welle illegaler Einwanderung konfrontiert, meldet kleinezeitung.at. Allein in der Nacht auf Dienstag landeten sieben Boote mit insgesamt…/ mehr

News-Redaktion / 15.06.2021 / 11:00 / 0

Inflationsrate in Deutschland auf 2,5 Prozent gestiegen

Steigende Kosten für Energie, u.a. durch die CO2-Abgabe, haben die deutsche Inflationsrate im Mai auf den höchsten Stand seit annähernd zehn Jahren getrieben, meldet welt.de.…/ mehr

News-Redaktion / 15.06.2021 / 09:01 / 0

Die Morgenlage: Vorwürfe und Verbote

In Burkina Faso geht die Armee gegen islamistische Terrorristen vor, das weißrussische Regime hat Roman Potrassewitsch auf einer Pressekonferenz in Minsk vorgeführt, die USA und…/ mehr

News-Redaktion / 14.06.2021 / 15:15 / 0

Delegation der Linken wird in Hotel in Erbil festgehalten

Nach Problemen bei der Einreise in die kurdischen Autonomiegebiete im Irak sitzen Dutzende Mitglieder einer «Friedensdelegation» in einem Hotel in Erbil fest, meldet zeit.de. Sicherheitskräfte…/ mehr

News-Redaktion / 14.06.2021 / 13:00 / 0

Gesetzlicher Krankenversicherung droht Rekord-Defizit

Der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland droht nach einer Untersuchung des Iges Instituts ein Rekorddefizit, meldet gmx.net. Demnach könnte es bis 2025 der im Auftrag der…/ mehr

News-Redaktion / 14.06.2021 / 11:00 / 0

„Gemäßigte Islamisten“ verkünden Wahlsieg in Algerien

Nach der Parlamentswahl in Algerien liegt die in deutschsprachigen Nachrichten meist als „gemäßigt islamistisch“ beschriebene Bewegung der „Gesellschaft für den Frieden“ (MSP) nach eigenen Angaben…/ mehr

News-Redaktion / 14.06.2021 / 08:30 / 0

Die Morgenlage: Mehrheit und Masken

In Burma beginnt der erste Prozess gegen die von Putschisten entmachtete De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi, Nicaraguas Machthaber Daniel Ortega lässt weitere Gegner verhaften, jetzt…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com