News-Redaktion / 27.03.2019 / 16:00 / 0 / Seite ausdrucken

Brunei führt die Steinigung ein

2013 verabschiedete der südostasiatische Staat Brunei eine Reihe von Strafrechtsreformen, die auf dem islamischen Scharia-Gesetz basieren. 2014 trat die erste Phase des Bestrafungskatalogs in Kraft. Eingeführt wurden unter anderem hohe Geldstrafen für das Verpassen von Gebeten, das Missionieren für Religionen außer dem Islam und für Frauen, die außereheliche Kinder zur Welt bringen. Wie das Internetportal „LGBTQ Nation“ berichtet, wird am 3. April 2019 voraussichtlich die zweite Phase der Gesetzesreform in Kraft treten. Fortan sollen wieder regelmäßige Hinrichtungen durch Steinigung durchgeführt werden. Vorgesehen ist die die grausamste und archaischste Form der Todesstrafe für Mord, Raub, Vergewaltigung, Ehebruch sowie außereheliche sexuelle Beziehungen zwischen Muslimen, aber auch Schmähung des Korans und öffentlichen Abfall vom Islam sowie Homosexualität. Die Todesstrafe war grundsätzlich schon immer in Brunei möglich, seit 1957 wurde sie jedoch nicht mehr verhängt.

Brunei liegt auf der Insel Borneo im Südchinesischen Meer und grenzt an Malaysia. Das Land erlangte im Jahr 1984 die vollständige Unabhängigkeit von Großbritannien. Seine Ölvorkommen und die relative politische Stabilität haben das Sultanat zu einem der reichsten Länder der Welt gemacht. Brunei wird als absolute Monarchie von Sultan Hassanal Bolkiah regiert, der Staatsoberhaupt, Premier-, Verteidigungs-, Außen-, Handels- und Finanzminister sowie oberster Hüter der islamischen Staatsreligion in einer Person ist. Zwei Drittel der rund 429.000 Einwohner sind Muslime.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 14.12.2019 / 07:40 / 0

Die Morgenlage: Dank und Defizit

Die USA und China erzielen eine erste Einigung im Handelsstreit, Boris Johnson ruft die Briten nun zur Versöhnung auf, zwei Menschen starben beim Brand eines…/ mehr

News-Redaktion / 13.12.2019 / 11:00 / 0

Trump geht mit Exekutivanordnung gegen BDS-Bewegung vor

Am Mittwoch hat US-Präsident Trump eine Exekutivanordnung unterzeichnet, die sich gegen Israel-Kritiker richten soll. Das geltende Bundesgesetz erlaubt es dem Bildungsministerium, Einrichtungen zu sanktionieren, die…/ mehr

News-Redaktion / 13.12.2019 / 07:45 / 0

Die Morgenlage: Wahlsieg und Wirtschaftssanktionen

Boris Johnson fährt einen fulminanten Wahlsieg ein, im Irak gab es wieder Tote bei einem Selbstmordanschlag, in Afghanistan konnten die Koalitionstruppen einen Taliban-Angriff abwehren, der…/ mehr

News-Redaktion / 12.12.2019 / 07:08 / 0

Die Morgenlage: Spuren und Sanktionen

Etliche Tote gab es bei islamistischen Anschlägen in Niger und Afghanistan, Russland will weiter militärisch mit der Türkei kooperieren, das US-Repräsentanten-Haus stimmt für Sanktionen gegen…/ mehr

News-Redaktion / 11.12.2019 / 16:00 / 0

Hongkong: Ausländische Polizei-Berater treten zurück

Fünf ausländische Fachleute sollten als Berater der Polizei-Beschwerdestelle, die damit beauftragt war, in Fällen von Polizeigewalt und Willkür zu ermitteln, der Hongkonger Polizei neue Glaubwürdigkeit…/ mehr

News-Redaktion / 11.12.2019 / 06:30 / 0

Die Morgenlage:  Rentenreform und Rezession

Tote gab es bei einem islamistischen Angriff auf ein Hotel in Somalia und bei einem Amoklauf in einem Krankenhaus in Tschechien. Hongkongs Regierungschefin lehnt eine…/ mehr

News-Redaktion / 10.12.2019 / 12:00 / 0

Große Corbyn-Fanseite wurde von der Hamas betrieben

Die Facebook-Seite „We Support Jeremy Corbyn“ (Wir unterstützen Jeremy Corbyn), eine der größten Fan- und Supportseiten für den Chef der britischen Labour-Partei mit rund 72.000…/ mehr

News-Redaktion / 10.12.2019 / 06:30 / 0

Die Morgenlage: Gefangene und Gesichtserkennung

In Afghanistan wurden wieder Menschen durch islamistische Anschläge getötet, im Irak droht eine weitere Gewalt-Eskalation, Russland und die Ukraine einigten sich in Paris auf einen…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com