News-Redaktion / 17.10.2019 / 06:00 / Foto: Frank Vincentz / 0 / Seite ausdrucken

Atomkraft: Deutsches Umweltministerium setzt Schweiz unter Druck

Das deutsche Bundesumweltministerium hat offenbar versucht, Einfluss auf die Laufzeiten der Schweizer Atomkraftwerke zu nehmen. Das berichtet die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) mit Bezug auf eine aktuelle Pressemitteilung des Ministeriums. Demnach habe die parlamentarische Staatsekretärin und SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter an die Schweizer Bundesrätin für Umwelt, Simonetta Sommaruga, geschrieben, und die „schnellstmögliche“ Abschaltung des Atomkraftwerks Beznau verlangt. Auch die übrigen Schweizer Atomkraftwerke sollten „zeitnah ihren Leistungsbetrieb einstellen“. Außerdem habe die Staatsekretärin den Wunsch geäußert, „dass die Schweiz bei Entscheidungen über längere Laufzeiten ihrer Atomkraftwerke die Bevölkerung ihrer Nachbarstaaten einbezieht“.

In der Schweiz ist der Bau neuer Atomkraftanlagen verboten, bereits existierende Kraftwerke dürfen aber, anders als in Deutschland, so lange weiterlaufen, wie die Behörden sie als sicher einstufen. Deutschland appelliert nicht zum ersten Mal an Nachbarländer, ältere AKW in Grenznähe zu schließen. So forderte die ehemalige deutsche Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) im Jahr 2016, das am Rhein gelegene französische Kernkraftwerk Fessenheim abzuschalten. Auch das unweit der deutsch-belgischen Grenze gelegene AKW Tihange ist aus deutscher Sicht ein Ärgernis.

Foto: Frank Vincentz CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 17.01.2021 / 08:29 / 0

Die Morgenlage: Grundrechte und Gesundheitsämter

In Afghanistan wurden wieder zahlreiche Menschen bei islamistischen Anschlägen getötet, in Mali traf es wieder einen UNO-Blauhelmsoldaten, Heiko Maas will derzeit entzogene Grundrechte zunächst nur…/ mehr

News-Redaktion / 16.01.2021 / 09:20 / 0

Die Morgenlage: Grenzdurchbruch und Gastronomie

Eine neue Migranten-Karawane aus Honduras mit Ziel USA durchbrach die Grenze nach Guatemala, französische Behörden haben neun islamistische Moscheen geschlossen, in der Gastronomie sind hunderttausende…/ mehr

News-Redaktion / 15.01.2021 / 08:59 / 0

Die Morgenlage: Wahlen und Waffen

Nordkorea feiert "die mächtigste Waffe der Welt", Italiens Ministerpräsident stellt am Montag im Parlament die Vertrauensfrage, die Berliner Polizei unterbindet eine Partei-Gründung, Thüringen verschiebt die…/ mehr

News-Redaktion / 14.01.2021 / 08:43 / 0

Die Morgenlage: Rückruf und Regierungskrise

Aus dem westlichen Äthiopien wird ein neues Massaker gemeldet, in Mali wurden drei UNO-Blauhelmsoldaten getötet, in Italien ist die Regierungskoalition geplatzt, in den Niederlanden droht…/ mehr

News-Redaktion / 13.01.2021 / 08:58 / 0

Die Morgenlage: Atomwaffen und Ausgangssperren

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion plant Bundestagswahlen im Ausnahmezustands-Modus, aus Österreich gibt es Berichte von Anschlagsplänen eines türkischen Agenten, Kim Jong un kündigt den Ausbau des nordkoreanischen Atomwaffenarsenals…/ mehr

News-Redaktion / 12.01.2021 / 07:55 / 0

Die Morgenlage: Rauswurf und Regierungskrise

Der US-Truppenabzug aus Afghanistan geht trotz eines gegenteiligen Kongress-Beschlusses weiter, der US-Außenminister setzt Kuba wieder auf die Terrorliste, die New Yorker Anwaltskammer berät über den…/ mehr

News-Redaktion / 11.01.2021 / 07:57 / 0

Die Morgenlage: Protest und Patienten

In Afghanistan gab es wieder einen tödlichen Anschlag, in Moskau gab es ein Spitzentreffen zum Konflikt in Berg-Karabach, die Zahl der Asylanträge blieb trotz aller…/ mehr

News-Redaktion / 10.01.2021 / 09:02 / 0

Die Morgenlage: Beschränkung und Brandanschlag

China droht Anwälten politisch Verfolgter mit Lizenzentzug, die USA erklären die mit Rücksicht auf Peking geübte Selbstbeschränkung bei offiziellen Kontakten mit Taiwan für beendet, die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com