News-Redaktion / 16.04.2024 / 07:00 / 0 / Seite ausdrucken

Prügelei bei hitziger Debatte im georgischen Parlament

Bei einer Parlamentssitzung in Georgien kam es am Montag zu Handgreiflichkeiten, als die Abgeordneten der Regierungspartei einen umstrittenen Gesetzentwurf über "ausländische Agenten" vorlegten.

Auf Kamerabildern war zu sehen, wie Mamuka Mdinaradze, der Fraktionsvorsitzende der regierenden Partei „Georgischer Traum“ und treibende Kraft hinter dem Gesetzentwurf, von einem Oppositionsabgeordneten während seiner Rede am Rednerpult ins Gesicht geschlagen wurde. Dies führte zu einer Schlägerei zwischen mehreren Abgeordneten, was in Georgiens Parlament gelegentlich vorkommt. Der oppositionelle Abgeordnete wurde von Demonstranten vor dem Parlamentsgebäude mit Jubel begrüßt.

Der Gesetzentwurf der Partei Georgischer Traum sieht vor, dass Organisationen, die aus dem Ausland finanzielle Unterstützung erhalten, sich als ausländische Agenten registrieren lassen müssen oder mit Geldstrafen rechnen müssen. Vor 13 Monaten hatte die Partei den Gesetzentwurf aufgrund von Protesten vorerst auf Eis gelegt. Dieser Gesetzentwurf wurde von westlichen Ländern kritisiert und hat zu Protesten im Land geführt. Die Europäische Union, die Georgien im Dezember den Status eines Kandidatenlandes verlieh, erklärte, dass dieser Schritt nicht mit den Werten der Union vereinbar sei.

Die Georgische Traum Partei will das Land in die EU und NATO führen, obwohl sie gleichzeitig die Beziehungen zu Russland vertieft und sich Vorwürfen der Autoritarismus zu Hause ausgesetzt sieht. Die Regierung argumentiert, dass das Gesetz notwendig sei, um gegen aus ihrer Sicht von Ausländern auferlegte "pseudo-liberale Werte" vorzugehen und Transparenz zu fördern. Die Regierung von Premierminister Irakli Kobakhidze erklärte am Montag bei einem Treffen mit den Botschaftern der EU, Großbritanniens und der USA, der Gesetzentwurf diene der Förderung der Rechenschaftspflicht und es sei "nicht klar", warum die westlichen Länder dagegen seien.

Kritiker in Georgien bezeichnen den Gesetzentwurf als "russisches Gesetz" und vergleichen ihn mit ähnlichen Gesetzen, die vom Kreml zur Unterdrückung der Opposition in Russland genutzt werden. In Georgien ist Russland aufgrund seiner Unterstützung für die abtrünnigen Regionen Abchasien und Südossetien äußerst unbeliebt. Russland hatte Georgien 2008 in einem kurzen Krieg besiegt.

Georgien wird voraussichtlich bis Oktober Wahlen abhalten. Meinungsumfragen zeigen, dass die Georgische Traum Partei die größte Partei bleibt, aber seit 2020, als sie eine knappe Mehrheit errang, an Zustimmung verloren hat.

(Quelle: CNN)

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 23.05.2024 / 11:51 / 0

AfD-Delegation im EU-Parlament beantragt Krahs Fraktionsausschluss

Die AfD-Delegation im Europaparlament will AfD-Spitzenkandidat Maximilian Krah offenbar aus der Fraktion Identität und Demokratie (ID) ausschließen lassen. Ein entsprechender Antrag der Delegationsleiterin Christine Anderson…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2024 / 11:31 / 0

Weiterhin Tauziehen um Dokumente der Klimastiftung Mecklenburg-Vorpommern

Der Vorstand der umstrittenen Klimastiftung Mecklenburg-Vorpommern und der Sonderausschuss des Landtags, der die Hintergründe der Stiftung untersuchen soll, streiten weiterhin über die Offenlegung von Unterlagen…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2024 / 10:00 / 0

Ampel-Politiker weichen von harter Linie gegen Huawei ab

In der Ampelkoalition zeichnet sich eine Einigung im jahrelangen Streit über den Einsatz von chinesischer Technologie in den neuen 5G-Mobilfunknetzen ab. Ein Spitzentreffen von Bundeskanzler…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2024 / 09:30 / 0

Zahl der Schutzsuchenden gestiegen

Zum Jahresende 2023 sind in Deutschland rund 3,17 Millionen Menschen als Schutzsuchende im Ausländerzentralregister (AZR) erfasst gewesen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mitteilte,…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2024 / 06:27 / 0

Reichsbürgerprozess in Frankfurt geht weiter

Der Prozess gegen die mutmaßliche "Reichsbürger"-Gruppe um Heinrich XIII. Prinz Reuß wird vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main fortgesetzt. Es werden Stellungnahmen der Verteidigung zur…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2024 / 06:11 / 0

Großbritannien: Sunak kündigt Neuwahlen für Anfang Juli an

Mit einem Vorlauf von nur 43 Tagen hat der Premierminister Großbritanniens, Rishi Sunak, Neuwahlen für die Wahl des Unterhauses am 4. Juli angekündigt. Er habe…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2024 / 15:53 / 0

„Uneingeschränkte Solidarität zu Israel“ wohl nur Lippenbekenntnis

Deutschland würde sich „an Recht und Gesetz halten“ und Israels Premierminister Benjamin Netanjahu gemäß einem Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) ausliefern. Dies sagte der Regierungssprecher…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2024 / 13:30 / 0

Grünes Modelland erreicht die Grenzen der erneuerbaren Energie

Costa Rica, das sich auf erneuerbare Energien verlässt, hat wegen des Wetters Probleme mit der Energieversorgung und denkt nun darüber nach, Öl und Gas einzusetzen.…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com