News-Redaktion / 26.03.2019 / 09:00 / 0 / Seite ausdrucken

DSGVO: Jetzt kommt die Abmahnwelle

Seit fast einem Jahr gilt die europäische Datenschutzgrundverordnung DSGVO. Rechtsexperten warnten von Anfang an vor Geldmacherei mit mehr oder weniger seriösen Abmahnungen. Dazu kam es zunächst nicht. „Die große Abmahnwelle ist ausgeblieben“, titelte im August 2018 triumphierend tagesschau.de. Laut „Tagesspiegel BACKGROUND Digitalisierung & KI“ verschickt jedoch ein „Bürgerrechtsverein“ seit Anfang März Abmahnungen an diverse deutsche Homepagebetreiber und Unternehmen. Unter Berufung auf die DSGVO wirft die „Interessengemeinschaft Datenschutz e.V.“ (IGD e.V.) den Empfängern fehlende SLL-Verschlüsselung auf ihren Webseiten vor. Zu zahlen sind je 285,60 Euro.

Laut „Tagesspiegel BACKGROUND Digitalisierung & KI“ wurde die IGD erst vor kurzem von zwei Berliner Unternehmern aus der sogenannten Kryptowährungs-Szene gegründet. Bereits wenige Tage nach der Eintragung in das Vereinsregister habe der Verein mit dem Verschicken von Unterlassungsansprüchen begonnen. Nach eigenen Angaben hat die IGD bislang 450 solcher Abmahnungen verschickt. Würden diese Abgemahnten alle zahlen, hätte der Verein bereits 128.520 Euro eingenommen. Die Anwaltskanzlei Plutte geht in einem Blogeintrag davon aus, dass der Vorwurf auf einer inhaltlichen Ebene „bei geschäftsmäßig betriebenen Websites“ wahrscheinlich richtig sei und die Abgemahnten die Forderung ernst nehmen sollten. Unklar sei jedoch, ob die IGD überhaupt berechtigt ist, derartige Abmahnungen auszusprechen.

Umstritten ist auch die europäische Urheberrechtsreform. Am Dienstag findet im Europaparlament die finale Abstimmung statt. Kritiker wie die Initiative „Save the Internet“ warnen vor Uploadfiltern (Artikel 17), der Enteignung von Urhebern (Artikel 12) und dem Leistungsschutzrecht (Artikel 11). Diese Maßnahmen schränken ihrer Ansicht nach die Meinungsfreiheit im Internet massiv ein. Auch die SPD spricht sich mittlerweile gegen die besonders umstrittenen Uploadfilter aus, hält jedoch grundsätzlich an der Urheberrechtsreform fest. Ob die Kritiker auch bei diesem Thema recht behalten werden?

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 01.12.2022 / 17:23 / 0

Steckt der Iran hinter Synagogen-Anschlägen in Deutschland?

Deutsche Sicherheitsbehörden sehen eine Verbindung zwischen Anschlägen auf Synagogen in Deutschland und den iranischen Revolutionsgarden. Hinter den Angriffen auf Synagogen in Nordrhein-Westfalen Mitte November stehen…/ mehr

News-Redaktion / 30.11.2022 / 14:59 / 0

Brandenburg will Sicherungsgewahrsam verlängern

Dem Innenminister reicht die bisherige Dauer von vier Tagen wegen der Klebe-Extremisten nicht mehr. Vor einigen Tagen sorgte die längere Sicherungsverwahrung von Extremisten der „Letzten…/ mehr

News-Redaktion / 30.11.2022 / 14:25 / 0

Erneute Proteste in China

Zusammenstöße mit der Polizei in Guangzhou  Nachdem massive Polizeipräsenz zeitweise Demonstrationen verhindert hat, soll es neben Peking und Schanghai auch in Guangzhou erneut Demonstrationen gegeben…/ mehr

News-Redaktion / 29.11.2022 / 13:10 / 0

Ermittlungen gegen Boris Reitschuster eingestellt

Die Staatsanwaltschaft hat mitgeteilt, dass sie zwei Ermittlungsverfahren gegen den Journalisten eingestellt hat. Wie der Journalist Boris Reitschuster auf seiner Homepage berichtet, war er wegen eines…/ mehr

News-Redaktion / 29.11.2022 / 12:40 / 0

Katar will nun doch Gas nach Deutschland liefern

Der Deal sieht vor, dass das Emirat ab 2026 Flüssiggas über ein US-Unternehmen nach Brunsbüttel verschifft. Vertragslaufzeit: 15 Jahre. Nachdem Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) erst…/ mehr

News-Redaktion / 22.11.2022 / 16:30 / 0

Corona-Ausgangssperre in Bayern war unverhältnismäßig

Die in der Frühphase der Corona-Pandemie verhängte Ausgangssperre in Bayern sei unverhältnismäßig gewesen, meldet Zeit Online. Dies habe das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden. Die Vorsitzende Richterin, Renate…/ mehr

News-Redaktion / 22.11.2022 / 12:22 / 0

Hochschulen schränken Lehrbetrieb wegen Energiekrise ein

Zeitweise werden nur noch Online-Vorlesungen angeboten, um die politischen Energiespar-Vorgaben zu erfüllen. Die ersten Hochschulen und Universitäten schränken ihren Präsenz-Betrieb ein. Diesmal allerdings nicht wegen…/ mehr

News-Redaktion / 21.11.2022 / 14:25 / 0

Gericht erklärt Mietpreisbremse für nichtig

Ein Amtsgericht erklärt die zwischen 2015 und 2020 in Berlin geltende Mietpreisbremse wegen eines Verfahrensfehlers des Senats für nichtig. Zuständig war wohl der damalige Bausenator…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com