News-Redaktion / 03.04.2024 / 07:00 / 0 / Seite ausdrucken

44 Staaten fordern: Moskau muss für Kriegsschäden zahlen

Möglicherweise soll ein internationales Tribunal zur Verfolgung der russischen Aggression errichtet werden.

„Russland muss nach dem Willen von 44 Staaten für Kriegsschäden in der Ukraine bezahlen“, meldet orf.at. Zugleich solle es wegen des Aggressionskrieges strafrechtlich verfolgt werden. Russland müsse demnach zur Verantwortung gezogen werden, so habe es gestern eine Erklärung zum Abschluss eines internationalen Ministertreffens in Den Haag verlauten lassen.

Bei diesem Treffen hätten Minister sowie Vertreter der EU-Kommission und internationaler Justizbehörden auf Einladung der Ukraine und der Niederlande über Möglichkeiten der strafrechtlichen Verfolgung von Kriegsverbrechen in der Ukraine beraten. Auch Vertreter nicht europäischer Länder wie die USA, Kanada und Australien hätten teilgenommen. Möglicherweise solle ein internationales Tribunal zur Verfolgung der russischen Aggression errichtet werden. Weiter heißt es im Bericht:

„Zugleich wurde das erste Register für Kriegsschäden in Betrieb genommen. Mehr als einhundert Schadenersatzforderungen gingen bis zum Abend ein. 'Das ist der erste Schritt zu voller Entschädigung', sagte die niederländische Außenministerin Hanke Bruins Slot. Dafür solle Russland aufkommen. Möglicherweise sollen die beschlagnahmten russischen Geldmittel dafür genutzt werden.“

Nach Angaben des niederländischen Außenministeriums seien bisher mehr als 100.000 mutmaßliche Kriegsverbrechen in der Ukraine dokumentiert worden. Kurz nach Beginn des Krieges hätten einige Staaten mit der Ukraine sowie internationalen Justizbehörden eine Zusammenarbeit bei den Ermittlungen vereinbart.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 12.04.2024 / 15:00 / 0

Familienvater von Jugendbande erschossen

In Schweden wurde ein Vater in Anwesenheit seines Sohnes erschossen, nachdem er sich einer Jugendbande widersetzt hatte. Der Vorfall ereignete sich am helllichten Tag in…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 14:30 / 0

Großes Polizeiaufgebot bei “Palästina-Kongress” in Berlin

Vor Beginn des sogenannten "Palästina-Kongresses" am Freitag ist die Polizei am Veranstaltungsort in der Germaniastraße 18 in Berlin-Tempelhof mit einem Großaufgebot im Einsatz. Am Freitag…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 13:40 / 0

Wahl von AfD-Bürgermeister in Sachsen wird rückgängig gemacht

Die Bürgermeisterwahl in Großschirma, die Rolf Weigand von der AfD gewonnen hatte, ist für ungültig erklärt worden. Nach eingehender Prüfung der Wahlunterlagen durch die Kommunalaufsicht…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 11:30 / 0

Bundestag beschließt Rechtsgrundlage für Bezahlkarte

Der Bundestag hat eine bundesweite Rechtsgrundlage zur Einführung einer Bezahlkarte für Asylbewerber am Freitag mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen sowie der AfD und des BSW…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 09:30 / 0

Politbarometer: Grüne büßen ein - wenig Interesse an Europawahl

Die Grünen büßen im neuen ZDF-Politbarometer an Zustimmung ein, die restlichen Parteien stagnieren. Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, würden sich die Grünen erneut…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 07:00 / 0

OJ Simpson mit 76 Jahren gestorben

Berüchtigt wurde Simpson vor allem wegen eines Doppelmordes in den 1990er-Jahren, wo er nach einem langwierigen Prozess trotz erdrückender Beweise freigesprochen wurde. Der ehemalige US-Footballstar…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 06:30 / 0

Union will Rückbau von Atommeilern stoppen

Kurz vor dem Jahrestag der Abschaltung der letzten drei Atommeiler in Deutschland fordert die Union den Stopp des Rückbaus. "Der Rückbau der drei abgestellten Kernkraftwerke…/ mehr

News-Redaktion / 11.04.2024 / 15:00 / 0

E-Autos aus China stehen in Europas Häfen unverkauft auf Halde

China verklappt riesige Mengen von Elektroautos nach Europa. Jetzt stapeln sie sich in den Häfen, weil der Verkauf schleppender erfolgt als erwartet. Auch Bremerhaven ist…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com