Gastautor

Archiv:
Gastautor / 16.12.2017 / 06:25 / 0

Der muslimische Antisemitismus

Von Anabel Schunke. Die antisemitischen Ausschreitungen dieser Tage werden vielfach als Reaktion auf Trumps Jerusalem-Entscheidung präsentiert, sie haben aber damit nicht das geringste zu tun. Dies ist ein weiterer Beleg dafür, dass man schlicht keine Antwort auf diesen Hass hat und deshalb nach dem im linken Millieu beliebten Strohhalm der „Israelkritik“ greift, um dem widerwärtigen Antisemitismus zumindest ein wenig Legitimation zu verschaffen. Die Schande besteht darin, dass wir so keine Verantwortung gegenüber jener Minderheit im Land zeigen, für die wir tatsächlich historisch gesehen eine besitzen./ mehr

Gastautor / 15.12.2017 / 11:30 / 60

Uups, Besuch aus dem Morgenland

Von Thilo Schneider. Als am frühen Morgen des 20. Dezember 2017 türkische Panzer die deutsch-tschechische Grenze bei Schirnding, Klingenthal und Olbernhau überschreiten, ist die Überraschung in Deutschland groß. Peter Altmaier spricht von einem „freundschaftlichen Truppenbesuch“ und Aydan Özoguz ist der Ansicht, Präsident Erdogan wolle lediglich von innenpolitischen Schwierigkeiten ablenken. Die ARD hebt eine Sondersendung mit Anne Will ins Programm. Titel: „Befreiung oder Bedrohung: Türkische Streitkräfte in Deutschland“./ mehr

Gastautor / 14.12.2017 / 14:20 / 18

Deutschland eiskalt

Von Felix Perrefort. „Kaltland“ schallte es 2015 als Vorwurf in linken Kreisen. Mit dem Begriff wollte man die staatlich eingeleitete Willkommenskultur gegen Islamkritiker und Masseneinwanderungsskeptiker zivilgesellschaftlich flankieren. Doch tatsächlich kalt ist ein Land, dessen Regierungsvertreter die Entscheidung Donald Trumps denunzieren, offiziell anzuerkennen, was längst empirische Realität ist: Jerusalem als Hauptstadt eines souveränen jüdischen Staates Und in dem sich in dieser Sache der moslemische Mob formiert und widerlichen Antisemitismus demonstriert, ohne dass dies gesamtgesellschaftlich auf’s Schärfste verurteilt wird. / mehr

Gastautor / 14.12.2017 / 10:21 / 5

Utopien sind die Hölle

Von Jordan B. Peterson. Utopien sind die Hölle. Dostojewski dekonstruierte das Konzept der Utopie einmal sehr treffend. Er sagte: „Stellen Sie sich vor, Sie haben die sozialistische Utopie erschaffen. Stellen Sie sich vor, Menschen haben nichts anderes zu tun, als zu essen, zu trinken und sich mit der Fortpflanzung der Spezies zu beschäftigen. Das erste, das unter solchen Umständen passieren würde, wäre, dass die Menschen verrückt würden und das System zerstören würden.“ / mehr

Gastautor / 13.12.2017 / 14:50 / 3

Ohne kulturelle Dankbarkeit keine Demokratie

Von Egon Flaig. Dankbarkeit gegenüber der kulturellen Vergangenheit ist kardinale Voraussetzung für ein hinreichendes ziviles Selbstverständnis, aus welchem unsere Demokratien sich nähren. Diese Vergangenheit ist keine biologische, keine genealogische, sondern eine kulturelle. Unsere öffentliche Kultur leidet unter einer Verfemung der Dankbarkeit in fast allen kulturellen Hinsichten. Auf die Dauer ist die Haltung „Ich schulde nichts, daher muss ich nichts rückerstatten" für jede Kultur selbstmörderisch, für eine politische Gemeinschaft sowieso./ mehr

Gastautor / 12.12.2017 / 15:46 / 1

Die Korsen wählten Autonomie

Von Wolfgang Mayr. Die große Mehrheit der Korsen hat am vergangenen Wochenende den Autonomisten zu einem überwältigenden Wahlsieg verholfen. Diese drängen jetzt auf ein weitreichendes Autonomiestatut. Die siegreichen Autonomisten fordern Staatspräsident Macron zu ernsthaften Verhandlungen über die Zukunft der Insel auf. Im Elsass macht man sich Sorgen um die Zweisprachigkeit, und in Neukaledonien schaut man auf die nächste Wahl./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com