Gastautor

Archiv:
Gastautor / 28.01.2019 / 08:30 / 32

Anne Will: Von politischen Grenzwerten und Willkür

Von Rüdiger Stobbe. In seinem Eingangsstatement bei Anne Will am 27.1.2019 erläuterte der Epidemiologe Erich Wichmann, dass die von ihm miterarbeiteten Grenzwerte auch politische Grenzwerte seien, dass bei deren Festsetzung durch die Politik auch Willkür im Spiel sei. / mehr

Gastautor / 26.01.2019 / 17:00 / 7

Mit dem Pudding-Vertrag in den Superstaat

Von Marco F. Gallina. Der neueste deutsch-französische Vertrag ist kein streng gehütetes Staatsgeheimnis, sondern für jeden Bürger nachzulesen. Offensichtlich sträuben sich aber viele Journalisten, eben dies zu tun und genauer hinzusehen. Denn dann fällt auf, wie ungemein schwammig und fahrlässig offen wichtige Vertragspunkte gehalten sind. / mehr

Gastautor / 25.01.2019 / 06:25 / 34

Dieseldebatte: Der höhere Grenzwert steht längst im Gesetz

Von Rüdiger Stobbe. Der im Bundesimmissionsschutzgesetz festgelegte Stickoxid-Stundenmessgrenzwert liegt bei 200 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Er ist wesentlich relevanter und wirklichkeitsnäher als der Jahresdurchschnittsgrenzwert in Höhe von 40 Mikrogramm. Würde er zur Beurteilung herangezogen, wäre aus der Diesel-Debatte schlagartig die Luft raus. Doch das will offenbar keiner./ mehr

Gastautor / 23.01.2019 / 06:10 / 46

Schule schwänzen für das Klima

Von Bernd Steinbrink. Wenn ein Beschäftigter in einem Betrieb streikt, dann steht die Produktion still, er hat also ein Machtmittel gegenüber dem Arbeitgeber. Wenn Schüler streiken, welches Machtmittel haben sie? Sich künstlich dumm zu halten durch Lernverweigerung? Da gibt es ein besseres Mittel: Lernen und sich dann mit Wissen und Können einer besseren Welt zu verschreiben. / mehr

Gastautor / 22.01.2019 / 10:00 / 10

Woher kommt der Strom? Rückschau 2018 

Von Rüdiger Stobbe. Wenn man von der Kernenergie absieht, ist trotz des enormen Zubaus von Wind und Sonnenkraftwerken, immer noch praktisch die gleiche konventionelle Kraftwerks-Leistung installiert wie vor 10 Jahren. Das liegt daran, dass Wind und Sonne zwar theoretisch sehr viel Strom liefern können, aber oft nicht dann, wenn er praktisch gebraucht wird./ mehr

Gastautor / 21.01.2019 / 06:29 / 72

Autofahren: Die Folterwerkzeuge werden gezeigt

Von Alexander Eisenkopf. Tempolimit 130 auf Autobahnen, eine Fast-Verdopplung der Mineralölsteuer bis 2030, Zusatzabgaben für Autos mit hohem Verbrauch und die 50 Prozent-Quote für Elektroautos. Aus ordnungspolitischer Sicht ist das, was gerade vorbereitet wird, zusammen mit der verkorksten Energiewende ein Desaster, mit dem die Staatsplanwirtschaft neu auflebt. / mehr

Gastautor / 19.01.2019 / 06:08 / 60

Hate Speech is Free Speech

Von Dimitrij Sokurenko. Während es in den USA weitläufig anerkannt ist, dass selbst unsachliche, beleidigende Kritik in der politischen Debatte ihre Berechtigung hat, sind Rufe nach Zensur in Deutschland allgegenwärtig. Gängiger Vorwand ist der Vorwurf der Hetze oder Hate Speech. Doch es stehen keine Weimarer Verhältnisse vor der Tür. Um das zu verstehen, muss man nicht Adorno gelesen haben./ mehr

Gastautor / 17.01.2019 / 06:29 / 21

Migration: Es geht ums soziale Eigentum (3)

Von Dieter Prokop. Die schlauen, politisierten „Milieus“ haben von der Lifestyle-Werbung gelernt. Sie drehen deren Manipulationsabsicht um und richten sie auf Politiker und die Öffentlichkeit Sie verlangen vom Staat für ihre "Lifestyles" Anerkennung, „Respekt“ und Privilegien: Sonderrechte, Staatsgeld und Posten. Und das erreicht man am besten, indem man sich als "Opfer" inszeniert. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com