Dirk Maxeiner / 13.12.2016 / 11:26 / 7 / Seite ausdrucken

Sondermeldung aus dem Scholz und Friends Hauptquartier: Denunziant entfernt

Scholz & Friends tilgen ihren Strategy Director Gerald Hensel von der Website des Unternehmens. An seiner Stelle ist jetzt der Killer aus Pulp Fiction (John Travolta) zu sehen. Dies ist keine Satire. Schauen sie selbst. Hier.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost (7)
JF Lupus / 14.12.2016

S&F hat keine Eier in der Hose, erst feige aus dem Staub machen und Henkels Krakeelerei herunterspielen, nach gigantischem Shitstorm aber keineswegs Rückgrat zeigen und Hensel rauswerfen, sondern nur aus der Schusslinie nehmen. Im Untergrund: weiter so. Man ist ja bestens gepolstert mit Aufträgen, die aus Steuermitteln finanziert werden. Ich könnte ko****

Brigitte Mittelsdorf / 13.12.2016

Travolta hat sich aus dem Staub gemacht: So oft ich auch die Seite anklicke -  sie ist weg…

M. Haumann / 13.12.2016

Lieber Herr Maxeiner, vielleicht war das einfach ein Testballon, um zu sehen, wie weit man zensurmässig bereits gehen kann oder eben NOCH nicht. Ohne den erzeugten breiten Widerstand wäre man den eingeschlagenen Weg vermutlich weitergegangen. Jetzt ist Hensel das Bauernopfer, seine Friends und die der Bundesregierung werden sich ein bisschen distanzieren und gut ist. Und mit “Fake News” und Putins gaaanz sicherer Cybermanipulation sämtlicher Wahlen der Welt hat man ja jetzt noch andere Tätigkeitsfelder eröffnet. (Noch vor einem Jahr hätte ich jedem mit solchen Gedankengängen eine milde Paranoia bescheinigt.)

Anna Mann / 13.12.2016

Ein liebes Hallo an Alle! Nun ich denke, dass er nur von der Website entfernt wurde, nicht aber aus der Firma. ;-) Vermutlich will man ihn nur aus der Schusslinie nehmen, bis sich die “Angelegenheit” wieder beruhigt hat. Wäre leider nichts Neues heutzutage… L.G. Anna M.

Georg Dobler / 13.12.2016

Ja, tatsächlich, das ist John Travolta (Vincent Vega) kurz bevor er mit Samuel L. Jackson (Jules Winnfield) vier Leute umlegt. Das ist hoffentlich nicht als Drohung zu verstehen?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Dirk Maxeiner / 17.06.2018 / 06:12 / 9

Der Sonntagsfahrer: Fahren mit Fahne

Gestern morgen bin ich, wie immer am Samstag, zum Wertstoffhof gefahren. Da treffen sich die Restbestände des deutschen Bürgertums. Die zeichnen sich, nach meiner Erfahrung,…/ mehr

Dirk Maxeiner / 04.06.2018 / 06:29 / 50

Schon mal den Blackout üben

Deutschland muss sich offenbar an Blackouts gewöhnen. Am Sonntag traf es den Hamburger Flughafen, ein paar Tage zuvor Lübeck. Im März gingen plötzlich Wecker und Uhren nach, die…/ mehr

Dirk Maxeiner / 03.06.2018 / 06:29 / 34

Der Sonntagsfahrer: Die Pferdediebe

„Trump erklärt deutsche Autos zur Gefahr“ berichten deutsche Medien und empören sich. Aber warum die Aufregung? Die gleichen Medien haben deutsche Autos doch längst ebenfalls…/ mehr

Dirk Maxeiner / 30.05.2018 / 06:24 / 58

Repression und Duckmäusertum

Die Achse des Guten und ihre Autoren sehen sich zusehends mit einem Phänomen konfrontiert, das im Englischen mit dem Wort „Whistleblower“ bezeichnet wird. Auf Deutsch würde man…/ mehr

Dirk Maxeiner / 27.05.2018 / 06:20 / 26

Der Sonntagsfahrer: Lovespeech forever!

Jan Böhmermann will dem Hass im Netz „Liebe und Vernunft“ entgegen setzen. Und damit ist Jan nicht alleine. „Wir lieben Fliegen“ sagt Condor, „Wir lieben Autos“…/ mehr

Dirk Maxeiner / 09.05.2018 / 06:29 / 50

Verfassungsgericht entscheidet über Grenzöffnung!

Das Aktenzeichen 2 BvE 1/18 des Bundesverfassungsgerichts wird mit Sicherheit in die Rechtsgeschichte Deutschlands eingehen. Die Achse des Guten richtete gestern folgende Anfrage an die…/ mehr

Dirk Maxeiner / 22.04.2018 / 06:29 / 19

Der Sonntagsfahrer: Golfstrom mit Glatteis

Die Sonne kracht, die Biergärten sind rammelvoll, die Mädchen leicht bekleidet (außer in bereits Minirock-befreiten Zonen). Es besteht Grund zur Freude, die Erhitzung der Atmosphäre…/ mehr

Dirk Maxeiner / 20.04.2018 / 06:29 / 13

Auswärtiges Amt: Der Schimmelreiter erzählt vom Pferd

Die Achse des Guten hat am Mittwoch über dubiose Praktiken des Staatssekretärs im auswärtigen Amt Walter Lindner („Im Auswärtigen Amt brennt das Klavier“) berichtet. Nach einer…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com