News-Redaktion / 03.04.2024 / 07:30 / 0 / Seite ausdrucken

Stoltenberg will 100-Mrd-Euro-Fonds für die Ukraine

Jedes NATO-Mitglied soll entsprechend seines Bruttoinlandsprodukts dazu beitragen.

„Die NATO soll nach dem Willen von Generalsekretär Jens Stoltenberg eine deutlich größere Rolle bei der Unterstützung der Ukraine bekommen“, meldet orf.at. Beim Treffen der NATO-Außenminister heute in Brüssel wolle Stoltenberg nach Angaben aus Diplomatenkreisen einen Fonds in Höhe von 100 Milliarden Euro zur Unterstützung der Ukraine auf den Weg bringen. Dieser solle demnach auf fünf Jahre angelegt sein. Die Minister der 32 Mitgliedsstaaten würden erste Gespräche führen, eine endgültige Entscheidung würde jedoch noch nicht getroffen.

Aus Diplomatenkreisen habe es geheißen: „Die Außenminister werden erörtern, wie die Unterstützung der NATO für die Ukraine am besten organisiert werden kann, um sie schlagkräftiger, berechenbarer und dauerhafter zu machen.“ Die Finanzierung des Fonds würde noch diskutiert. Weiter heißt es im Bericht:

„Die Idee sei, dass jedes NATO-Mitglied entsprechend seines Bruttoinlandsprodukts dazu beitragen solle. Kernaufgabe der 'NATO Mission Ukraine' würde im Fall einer Zustimmung der Mitgliedsstaaten die Koordinierung von Waffenlieferungen und Ausbildungsaktivitäten für die ukrainischen Streitkräfte werden. Diese Koordination nehmen derzeit die USA wahr.“

Stoltenberg wolle demnach die Unterstützung der Ukraine vergemeinschaften, um diese von politischen Entwicklungen in einzelnen Bündnisstaaten weniger abhängig zu machen. Vor allem habe er die Sorge, dass Donald Trump bei einer Wahl zum Präsidenten die US-Unterstützung für die Ukraine stark reduzieren oder sogar einstellen könnte. Es gehe jedoch nicht um einen Einsatz von NATO-Truppen in der Ukraine.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 12.04.2024 / 15:00 / 0

Familienvater von Jugendbande erschossen

In Schweden wurde ein Vater in Anwesenheit seines Sohnes erschossen, nachdem er sich einer Jugendbande widersetzt hatte. Der Vorfall ereignete sich am helllichten Tag in…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 14:30 / 0

Großes Polizeiaufgebot bei “Palästina-Kongress” in Berlin

Vor Beginn des sogenannten "Palästina-Kongresses" am Freitag ist die Polizei am Veranstaltungsort in der Germaniastraße 18 in Berlin-Tempelhof mit einem Großaufgebot im Einsatz. Am Freitag…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 13:40 / 0

Wahl von AfD-Bürgermeister in Sachsen wird rückgängig gemacht

Die Bürgermeisterwahl in Großschirma, die Rolf Weigand von der AfD gewonnen hatte, ist für ungültig erklärt worden. Nach eingehender Prüfung der Wahlunterlagen durch die Kommunalaufsicht…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 11:30 / 0

Bundestag beschließt Rechtsgrundlage für Bezahlkarte

Der Bundestag hat eine bundesweite Rechtsgrundlage zur Einführung einer Bezahlkarte für Asylbewerber am Freitag mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen sowie der AfD und des BSW…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 09:30 / 0

Politbarometer: Grüne büßen ein - wenig Interesse an Europawahl

Die Grünen büßen im neuen ZDF-Politbarometer an Zustimmung ein, die restlichen Parteien stagnieren. Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, würden sich die Grünen erneut…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 07:00 / 0

OJ Simpson mit 76 Jahren gestorben

Berüchtigt wurde Simpson vor allem wegen eines Doppelmordes in den 1990er-Jahren, wo er nach einem langwierigen Prozess trotz erdrückender Beweise freigesprochen wurde. Der ehemalige US-Footballstar…/ mehr

News-Redaktion / 12.04.2024 / 06:30 / 0

Union will Rückbau von Atommeilern stoppen

Kurz vor dem Jahrestag der Abschaltung der letzten drei Atommeiler in Deutschland fordert die Union den Stopp des Rückbaus. "Der Rückbau der drei abgestellten Kernkraftwerke…/ mehr

News-Redaktion / 11.04.2024 / 15:00 / 0

E-Autos aus China stehen in Europas Häfen unverkauft auf Halde

China verklappt riesige Mengen von Elektroautos nach Europa. Jetzt stapeln sie sich in den Häfen, weil der Verkauf schleppender erfolgt als erwartet. Auch Bremerhaven ist…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com