News-Redaktion / 21.05.2024 / 07:00 / 0 / Seite ausdrucken

Erdbeben bei Neapel: Phlegräische Felder weiter hochaktiv

Am Montagabend wurde die Region um die süditalienische Großstadt Neapel von einem Erdbeben erschüttert.

Das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) gab die Stärke mit 4,4 an und lokalisierte das Epizentrum in den Phlegräischen Feldern. Das Beben wurde um 20.10 Uhr registriert und konnte laut Berichten nicht nur in den umliegenden Ortschaften der Phlegräischen Felder, sondern auch in Neapel, einschließlich des Hafengebiets, deutlich spüren. Es wurden zunächst keine Verletzten oder größeren Schäden gemeldet, allerdings gab es Berichte über Risse in Häusern und abfallende Fassadenteile.

Die Feuerwehr ist vor Ort, um die Situation zu überprüfen. Viele Menschen waren verängstigt und liefen aus Sorge auf die Straßen. Insbesondere in der Nähe des Epizentrums wurde berichtet, dass einige Häuser stark erschüttert wurden. Dem kurzen, aber heftigen Beben gingen schwächere Erschütterungen voraus. Auch in den Stunden danach registrierte das INGV weitere schwache Erdstöße. Die Anwohner in den umliegenden Ortschaften der Phlegräischen Felder blieben bis spät in die Nacht auf den Straßen und weigerten sich, in ihre Häuser zurückzukehren. In Pozzuoli wurden Zelte für die Nacht aufgebaut.

Das Gebiet der Phlegräischen Felder, das sich in der Region Kampanien im Süden Italiens befindet, ist bekannt für seine hohe vulkanische Aktivität und wird seit einiger Zeit von kleinen Erdbeben heimgesucht. Seit elf Jahren gilt für das Gebiet die Alarmstufe Gelb, die zur Vorsicht mahnt. In den letzten Monaten kam es jedoch auch zu stärkeren Erdstößen, zuletzt im September letzten Jahres mit einer Stärke von 4,2.

(Quelle: Focus)

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 13.06.2024 / 13:45 / 0

G7 wollen russisches Vermögen für Ukraine-Hilfe nutzen

Anscheinend ist geplant, die Ukraine mit einem Darlehen von bis zu 50 Milliarden US-Dollar zu unterstützen, das durch Zinsgewinne aus eingefrorenen russischen Vermögenswerten finanziert werden…/ mehr

News-Redaktion / 13.06.2024 / 13:00 / 0

Frankreichs Rechte bekämpft sich selbst

Kaum hatte der Chef der konservativen Republikaner, Eric Ciotti, eine Wahlallianz mit dem rechten Rassemblement National geschlossen, geriet seine Parteispitze in Aufruhr und setzte ihn…/ mehr

News-Redaktion / 13.06.2024 / 12:30 / 0

EuGH verurteilt Ungarn wegen Asylpolitik

Der Europäische Gerichtshof hat Ungarn wegen seiner Asylpolitik zu einer Geldbuße von 200 Millioen Euro verurteilt. Hinzu komme ein Zwangsgeld von einer Million Euro für…/ mehr

News-Redaktion / 13.06.2024 / 09:23 / 0

ID-Fraktion bleibt auf Distanz zur AfD

Die Fraktion Identität und Demokratie (ID) im EU-Parlament plant vorerst nicht, die AfD erneut aufzunehmen, obwohl Maximilian Krah aus der Parlamentsdelegation ausgeschlossen wurde. Ein Sprecher von…/ mehr

News-Redaktion / 13.06.2024 / 06:10 / 0

Linke protestieren gegen Mileis Wirtschaftsreformen

In Buenos Aires, der Hauptstadt Argentiniens, ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Die Proteste richteten sich gegen ein Reformpaket der…/ mehr

News-Redaktion / 12.06.2024 / 14:44 / 0

US-Inflationsrate sinkt leicht auf 3,3 Prozent

Die allgemeine Inflationsrate in den USA ist zuletzt erneut minimal gesunken. Im Mai verteuerten sich die Preise in den Vereinigten Staaten gegenüber dem Vorjahr um…/ mehr

News-Redaktion / 12.06.2024 / 10:30 / 0

Keine Brandmauer in Frankreich?

Der Vorsitzende der französischen Republikaner, Eric Ciotti, hat sich für ein Bündnis mit dem rechtsnationalen Rassemblement National (RN) ausgesprochen. Ciotti erklärte, dass die Republikaner eine…/ mehr

News-Redaktion / 12.06.2024 / 06:45 / 0

Bidens Sohn wegen Waffenbesitz unter Drogen schuldig gesprochen

Hunter Biden, Sohn von US-Präsident Joe Biden, ist am Dienstag wegen Verstoß gegen das Waffenrecht von einer Jury schuldig gesprochen worden. Vorangegangen war ein einwöchiger…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com