Galerie von Jan Tomaschoff / 26.09.2019 / 16:00 / Foto: Tomaschoff / 7 / Seite ausdrucken

Dating mit Tom: Generation Greta

Greta Thunberg hat genug. Ihre Altersgenossen auch. Und tatsächlich scheinen die vielen politischen, sozialen und ökonomischen Katastrophen, mit denen im Westen lebende Millenials bislang persönlich konfrontiert gewesen sind, ihnen Recht zu geben: Es muss sich was ändern. Weg mit den Älteren! Wie können die es wagen! Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff weiß genau, wo man den Hebel ansetzen muss, um den Planeten doch noch zu retten ...

Foto: Tomaschoff

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Sabine Heinrich / 26.09.2019

@Rolf Mainz: Klasse! Volle Zustimmung! Ich habe auch vor ein paar Stunden im Fernsehen zufällig mitbekommen, was da in Katar Klimaschädigendes und Menschenverachtendes geschieht - sowohl, was die Athleten, als auch besonders die Arbeiter betrifft. So, liebe Gretel und ihr naiven, verblendeten “Follower” - Englisch muss sein - damit versucht ihr doch, Eindruck zu schinden - wann steigt ihr in die Boote und rudert klimafreundlich gen Katar, um dort eure Pappschilder gen Fernsehkameras in die Höhe zu recken? Wegen des Schulausfalls braucht ihr euch keine Sorgen zu machen; eure duckmäuserischen Schulleiter und Lehrer (die allerdings auch unter Druck stehen) werden schon irgendeine Entschuldigung für euer Schwänzen finden. Das wird vielleicht sogar noch positiv in euerm Zeugnis vermerkt. Also - aufi geht’s! An die Ruder! Und die “Omis gegen rächts” können ja schon mal Butterbrote für die Überfahrt schmieren! Ach - und noch etwas: Sollten sich unter euch Schulschwänzern Homosexuelle befinden - die Wahrscheinlichkeit ist groß - dann empfehle ich euch, in Katar zusätzlich zum Pappschildhochhalten auch noch das Schwenken der Regenbogenflagge! Vorteilhaft wäre allerdings, sich vor dieser Aktion “nachhaltig” von Familie und Freunden zu verabschieden. Los nun - und vergesst auch nicht, ihr Gretabesoffenen jeden Alters, mal eben in China vorbeizugucken und auf dem “Platz des himmlischen Friedens” in Peking zu hüpfen. Vielleicht kommt ihr nach den Erfahrungen, die ihr mit Sicherheit haben werdet, endlich zur Vernunft und hört auf, einer geistig behinderten, kranken, missbrauchten und sehr aggressiven Göre zu folgen!  

Thomas Taterka / 26.09.2019

Es hat schrecklich vieler Generationen bedurft, um zu lernen, daß eine Generation nicht ausreicht, um die Welt zu verbessern und diese wird es auch lernen.

Thomas Mueller / 26.09.2019

Ich bin eher ein Textfreund, schaue aber brav alle Bilder von Ihnen an, weil es eben auf der Achse ist. Die Zeichnung “Studienabbrecher unterrichten Schulabbrecher” paßt aber so gut zu meinem Umfeld (private Bildungsträger), daß ich nicht umhin kommen werde, diese in allen Instituten an prominenter Stelle auszuhängen.

Burkhard Mundt / 26.09.2019

Greta und ihre jungen Anhänger sind Generation Schneeflocke: “Generation Schneeflocke ist die Bezeichnung für junge Menschen, die emotional sehr verletzlich sind, wenig belastbar und die abweichende Meinungen als persönliche Herabwürdigung empfinden. Sie sehen es als ihr Grundrecht an, vor allen potenziell unangenehmen Dingen im Leben geschützt zu werden” . Zitat aus Basler Zeitung vom 12.01.2017 / Tamara Wernli.

Werner Arning / 26.09.2019

Der Rattenfänger fühlte sich zu Recht betrogen. Er hatte die Ratten aus der Stadt hinaus geführt und dafür den versprochenen Lohn nicht erhalten. Nun führt er die Kinder hinaus. Den Sozialisten hat man ein halbes Land und eine Illusion geraubt, jetzt vereinnahmen sie zur Strafe unsere Kinder. Geködert nicht mit Flötenspiel sondern mit Klimawahn und Friday-Hüpferei.

Rolf Mainz / 26.09.2019

Auf jeden Fall muss Gretchen nach Katar. Dort werden die (offenen!) Fussballstadien anlässlich der kommenden Weltmeisterschaft von rd. 40 Grad Celsius Umgebungstemperatur auf bekömmlichere, rd. 22 Grad Celsius heruntergekühlt werden - wohlgemerkt Stadien, nicht geschlossene Hallen. Da lässt sich leicht ausdenken, was dies für einen Energiebedarf auslöst. Die CO2-Bilanz des Landes dürfte damit noch die nächsten Jahrzehnte in Rekordhöhen aufsteigen. Da muss Gretel eingreifen, unbedingt! Die Araber werden sicher Augen machen, wenn sie denen mal so richtig die Leviten liest…

Karla Kuhn / 26.09.2019

Durch die Bank ALLES wieder köstlich. “Studienabbrecher unterrichten Schulabbrecher, herrlich, genau wie der “unverpackt Laden ” , um nur zwei zu nenen. Das mit dem Rattenfänger toppt die Realität noch, danke für die Aufmunterung !

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Jan Tomaschoff / 30.07.2020 / 13:00 / 5

Dating mit Tom: Ein bisschen Disziplin!

Wir müssen den Tatsachen ins Auge sehen: Wir leben nun einmal in schwierigen Zeiten. Das bedeutet, für Larifari, Wischiwaschi und Schlendrian ist nun wirklich kein…/ mehr

Jan Tomaschoff / 16.07.2020 / 14:00 / 3

Dating mit Tom: Das trügerische Sommerloch

Jawohl, wir befinden uns mitten im Sommerloch. Diese alljährliche Phase der kollektiven Erholung wiegt uns in dem Glauben, es wäre gar nichts mehr los. Das…/ mehr

Jan Tomaschoff / 09.07.2020 / 14:00 / 2

Dating mit Tom: Erholung in Zeiten der Corona

Es ist Ferienzeit. Fahren Sie dieses Jahr weg oder hat ihnen Corona die Freude daran verdorben? Oder haben Sie für Ihre Sommerfrische gar gezielt eines…/ mehr

Jan Tomaschoff / 02.07.2020 / 14:00 / 1

Dating mit Tom: Not und Tugend

„Wo ist nur die Freiheit hin?“, fragen manche angesichts monatelanger Corona-Maßnahmen. Andere entwickeln erstaunliche Fähigkeiten bei der Erduldung der unmöglichsten Auflagen. Not macht bekanntlich erfinderisch…/ mehr

Jan Tomaschoff / 25.06.2020 / 14:00 / 1

Dating mit Tom: Götter in Weiß

Seit der Corona-Pandemie hat die Allgemeinheit die „Alltagshelden“ entdeckt und bemerkt, dass es sich ohne medizinisches Personal doch nicht so angenehm lebt. Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff…/ mehr

Jan Tomaschoff / 18.06.2020 / 14:00 / 10

Dating mit Tom: App, verfolge mich!

Sah es bis vor Kurzem noch so aus, als würde Corona sich nun endlich dazu bequemen, zu verschwinden, ist sie nun zurück: In Berlin-Neukölln stehen…/ mehr

Jan Tomaschoff / 11.06.2020 / 15:00 / 1

Dating mit Tom: Zeit für Zwischentöne

Auch wenn wir es manchmal vergessen: Wir leben unterm Strich in einer Demokratie. Da kommt es auf Differenzierung an. Familien gehören gefördert, aber besonders die…/ mehr

Jan Tomaschoff / 04.06.2020 / 14:00 / 2

Dating mit Tom: Welt, wo willst Du hin?

So langsam beginnt das Leben in der Post-Corona-Zeit. Halten wir also den Blick nach vorne gerichtet und beginnen wir mit dem Aufräumen. Es geht nun…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com