Medien

Die lieben Kollegen von Zeitung, Fernsehen, Radio und Online. Wählen Sie zum Thema Medien aus 805 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Medien
Quentin Quencher / 04.09.2017 / 14:18 / 8

Das deutsche Unglück und die Gaffer

Von Quentin Quencher. Die Nachbarn, und nicht nur die, eigentlich die ganze Welt, gafft nun nach Deutschland und reibt sich die Augen angesichts unseres Unglücks, unserer Energiewende, unserer Einwanderungspolitik, unserer Bundeskanzlerin. Eine Desaster nach dem Anderen. Ob sich meine Mitbürger in wenigen Wochen anders entscheiden um nicht mehr begafft zu werden? Merken sie eigentlich, dass sie begafft werden? / mehr

Gastautor / 04.09.2017 / 12:59 / 10

Martin Schulz will Büroleiter von Angela Merkel werden

Von Gabor Steingart. Das war kein Duell, sondern ein Bewerbungsgespräch. Martin Schulz will offenbar im September nicht Kanzler, sondern Büroleiter von Angela Merkel werden. Er verlangte nicht ihre Abwahl, sondern sehnte sich nach ihrem Respekt. Merkels Festlegung zur Rente fand er „toll“. Was man so sagt, wenn man den Job unbedingt haben will. / mehr

Gastautor / 04.09.2017 / 06:05 / 7

Körpereigene Stickoxide: Fahrverbot für Zellen?

Von Gerald Wolf. Gestützt auf die Meinung passender „Experten“, will man uns nun kundtun, wie gefährlich Stickoxid und dessen Verwandte ab einer willkürlich festgelegten Konzentration für den Menschen sind. Was man lieber nicht erwähnt: Eines der Stickoxide, das Stickstoffmonoxid, ist ein von unserem Organismus selbst produziertes Gas. Seine Konzentration innerhalb von den Zellen, in denen es entsteht, ist ganz sicher weit, weit höher, als es den Abgasnormen entspricht. / mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 01.09.2017 / 17:49 / 9

Neuer Löschungs- und Zensur-Tsunami bei Facebook

Von Joachim Steinhöfel. Durch Facebook rauscht aktuell ein Profillöschungs-Tsunami. Das betrifft nicht nur problematische Fälle, es werden auch massenhaft und anlasslos Profile ganz normaler Nutzer gelöscht. Dann erhält man die herablassende Mitteilung: „Leider können wir dir aus Sicherheitsgründen keine zusätzlichen Informationen zur Sperrung deines Kontos mitteilen. Wir hoffen, dass du für diese endgültige Entscheidung Verständnis hast.” Es wird Zeit, diesen ganzen Irrsinn endlich einmal einer gerichtlichen Prüfung zu unterziehen./ mehr

Walter Krämer / 31.08.2017 / 15:10 / 10

Unstatistik des Monats: 80 Prozent der Insekten verschwunden?

Von Walter Krämer. Die Unstatistik August sind viele Meldungen zur angeblich stark abnehmenden Zahl von Insekten in Deutschland. Im Bundestags-Wahlprogramm der Grünen steht beispielsweise: „In den vergangenen Jahren hat die Zahl der fliegenden Insekten um 80 Prozent abgenommen.“ Woher kommt diese Zahl? Wer den festen Boden unter dieser Behauptung sucht, gerät schon nach kurzer Zeit in Treibsand und zu der Erkenntnis: Nix genaues weiß man nicht./ mehr

Gastautor / 31.08.2017 / 06:25 / 48

Augen zu, CDU! Angela Merkels Wohlfühldeutschland

Von Hans-Hermann Tiedje. Merkels Hoffnung liegt sonnenklar zutage: Fehler und Versäumnisse unter den Tisch kehren, allen ein gutes Gefühl geben, Zufriedenheit verbreiten, Sedativa verteilen und darauf hoffen, dass Schulz sich wund schimpft. Sie wird auch die Fernsehdiskussion Anfang September mit ihm gut überstehen, eben weil er nicht die Alternative ist. Die Leute lechzen ja nach einem Sheriff, gegebenenfalls auch nach einem roten, der den Staat säubert, Kriminelle hinauswirft und die Ordnung verteidigt./ mehr

Oliver Zimski / 31.08.2017 / 06:21 / 28

Das Versagen der Kunst (2): Keine Obergrenze für Willkommens-Kitsch

Von Oliver Zimski. Wie dringend bräuchten die Menschen die Kunst als bittere, aber hilfreiche Medizin. Die Ermordung der Redaktionsmitglieder der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“, das Massaker an den Besuchern des Konzertsaals Bataclan in Paris, der Selbstmordanschlag beim Popkonzert in Manchester, die fortgesetzte Hetze radikaler Imame gegen Musik und bildende Kunst überhaupt – reicht das alles nicht aus, um den politisch korrekten Künstler-Kompass ein wenig zu justieren? / mehr

Gunter Weißgerber / 30.08.2017 / 16:29 / 14

Das Muttiheft des deutschen Feuilletons

Von Gunter Weißgerber. Das Mitteilungsheft, das der Kommunikation zwischen Lehrern einer Schule und den Eltern eines Kindes diente, wurde in der DDR ironisch auch als "Muttiheft" bezeichnet. Ein Stempel mit einem Bienchen galt als Auszeichnung „für vorbildliches Verhalten“. Wenn auch ungeschrieben, so gibt es ein Muttiheft inzwischen auch für die talkende Klasse, ausgearbeitet vom deutschen Feuilleton. Heute: Das Kapitel "Entsorgung"./ mehr

Henryk M. Broder / 30.08.2017 / 10:37 / 32

Die entsorgte Nation

Von Henryk M.Broder. Thomas Fischer, der sich in sein Amt als Vorsitzender Richter am 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofes eingeklagt hatte, scheint sich nun ein wenig zu langweiligen und heckt deswegen allerlei Späßchen aus. Er hat den AfD-Politiker Gauland wegen Volksverhetzung angezeigt, nachdem dieser gesagt hatte, er würde gerne die SPD-Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz "in Anatolien entsorgen". Es scheint sich also um einen Fall von übergeordneter Wichtigkeit zu handeln, bei dem Richter Fischer außerdienstlich eingreifen musste./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com