Malte Dahlgrün

Dr. Malte Dahlgrün, Wissenschaftsphilosoph. Legt sich auch schon mal mit „Starphilosophen“ wie Richard David Precht an.

Weiterführender Link:
http://www.sueddeutsche.de/kultur/bestseller-autor-precht-unglaublich-1.138989

Archiv:
Malte Dahlgrün, Gastautor / 24.07.2017 / 06:15 / 23

Drah’ Di net um, die Grünen-Stasi geht um!

Von Malte Dahlgrün. Die Heinrich-Böll-Stiftung hilft mit einem neuen Projekt dabei, Feinde des gesellschaftlichen Fortschritts zu entlarven. Das ist dringend nötig, denn der Antifeminist taucht in vielen Formen auf: Mal "ultrakatholisch", mal als Vertreter der „Heteronormativität“, des „Biologismus“ oder gar des „Familismus“. Wer in einer konventionellen Familie mit womöglich mehreren Kindern lebt, macht sich schwer verdächtig. Gott sei Dank scheint es aus grüner Sicht wenigstens keine islamischen Antifeministen zu geben./ mehr

Malte Dahlgrün, Gastautor / 31.01.2017 / 06:24 / 11

Pappkameraden der Asyldebatte (Teil 6)

Von Malte Dahlgrün. Man muss die irrige These ablehnen, derzufolge die einzige Alternative zu einem globalen Egalitarismus in völkischem Reinheitswahn liegt. Es gilt dem No-borders-Extremismus mit Antworten zu begegnen, die die Inkonsistenz seiner Argumentation offenlegen und auf die selbstverständliche Priorisierung nationalstaatlicher Gemeinschaften hinweisen. / mehr

Malte Dahlgrün, Gastautor / 30.01.2017 / 06:04 / 4

Pappkameraden der Asyldebatte (Teil 5)

Von Malte Dahlgrün. Erst abgestritten, heute unumstritten, übten Bilder und Verlautbarungen aus Deutschland einen Sog auf ohnehin schon migrationsbereite junge Männer von Westafrika bis Zentralasien aus. Das gilt für Äußerungen staatlicher Institutionen und ihrer Repräsentanten und es gilt für Fotos von Bargeldempfängern, Bahnhofsjublerinnen und Kanzlerinnenselfies. / mehr

Malte Dahlgrün, Gastautor / 29.01.2017 / 06:20 / 6

Pappkameraden der Asyldebatte (Teil 4)

Von Malte Dahlgrün. Ist ein Mensch einmal als „Flüchtling“, als „Schutzsuchender“ kategorisiert, denkt man ihn sich als unbedingtes Opfer, mitunter sogar als eine Art Heiligen. So jemand kann kein Sicherheitsrisiko sein. Dabei begreift jede vernünftige Sichtweise Menschen als Träger diverser Eigenschaften, die unter ungünstigen Bedingungen auch ein Sicherheitsrisiko bergen können./ mehr

Malte Dahlgrün, Gastautor / 28.01.2017 / 06:16 / 4

Pappkameraden der Asyldebatte (Teil 3)

Von Malte Dahlgrün. Die absurde Alles-oder-nichts-Argumentation, man müsse alle Einwanderungswilligen ins Land lassen, weil eine Grenzsicherung nicht garantiere, dass alle von ihnen draußen blieben, veranschaulicht einen fundamentalen Zug verblödeter politischer Diskurse./ mehr

Malte Dahlgrün, Gastautor / 27.01.2017 / 06:13 / 8

Pappkameraden der Asyldebatte (Teil 2)

Von Malte Dahlgrün. Die Reduktion der Debatte um die Willkommensfrage auf den Gegensatz von Helfen und Hilfsverweigerung ist hoffnungslos simplizistisch. Sie ist Ausdruck eines zutiefst apolitischen Infantilismus, der ahnungsloses Tugendpräsentieren für einen Beitrag zum politischen Diskurs hält./ mehr

Malte Dahlgrün, Gastautor / 26.01.2017 / 06:08 / 14

Pappkameraden der Asyldebatte (Teil 1)

Von Malte Dahlgrün. Die Befürworter der Entscheidung der Kanzlerin, die Grenzen zu öffnen, prägten die öffentliche Debatte mit rhetorischen Gegenüberstellungen und Denkfehlern, die die Argumente der Kritiker entwerteten. Der Trick funktionierte. Es ist an der Zeit, ihn zu entschlüsseln. Erste Folge einer sechsteiligen Serie./ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com