Benny Peiser / 06.05.2007 / 14:50 / 0 / Seite ausdrucken

G8 Klimagipfel: Japans Kehrtwende isoliert Europa

Es wird eng für Angela Merkel und Europas Klimapolitik. Sehr eng sogar. Einer der wichtigsten Verbündeten der EU scheint offenbar im Begriff, das Lager zu wechseln.

Japan, das Land das dem Kyoto-Potokoll seinen Namen gab, galt bisher als eines der eifrigsten Verfechter des internationalen Klima-Abkommens. Gestern gaben japanische Diplomaten inoffiziell zu verstehen, dass man hinsichtlich eines etwaigen Nachfolgeabkommens nicht mehr an rechtlich verbindliche Grenzwerte für CO2 Emissionen festzuhalten gedenkt. Anstattdessen hat sich Japan offenbar der Haltung der USA angeschlossen:

“The draft [G8] document, obtained by Kyodo News, titled “Growth and Responsibility in the World Economy,’’ expresses deep concern about climate change and says the G-8 states ‘‘call on all parties to launch negotiations on a comprehensive agreement at the U.N. Climate Change Conference in Indonesia in December 2007.

The document contains numerical targets in line with demands by the European Union. It states, for instance, ‘‘We are committed to taking strong and early action to tackle climate change in order to contribute our fair share to limit global warming to 2 C.”

It adds, “This will require global greenhouse gas emissions to peak within the next 10 to 15 years, followed by substantial global emission reductions of around 50 percent by 2050 compared to 1990 levels.” A negotiation source said, however, Japan and the United States are reluctant to include such targets and it is likely an agreement will be difficult to reach. http://home.kyodo.co.jp/modules/fstStory/index.php?storyid=313021

Das es sich bei dieser Meldung offenbar nicht um eine Ente handelt, wird auch durch aktuelle Verlautbarungen des japanischen Finanzministers unterstrichen. Demnach pocht jetzt auch Japan, wie Kanada und die USA, auf eine Beteiligung Chinas und Indiens an einem künftigen Klima-Abkommen:

“Japanese Finance Minister Koji Omi called for an overhaul of the 1997 Kyoto Protocol on reducing CO2 emissions on Sunday, to deal with the environmental impact of Asia’s rapid economic development. “It is important to go beyond the Kyoto Protocol to create a new, practical and effective framework in which all countries, including the United States, China and India, will participate,” Omi said.” http://in.today.reuters.com/news/newsArticle.aspx?type=worldNews&storyID=2007-05-06T133312Z_01_NOOTR_RTRJONC_0_India-296895-2.xml&archived=False

Freilich lehnen beiden asiatischen Tiger, ebenso wie die USA, rechtlich verbindliche CO2 Grenzwerte kategorisch ab. Angesichts der japanischen Kehrtwende in der Klimapolitik und der anhaltenden Opposition Kanadas und der USA, ist es mehr als nur wahrscheinlich, dass Forderungen nach neuen CO2 Grenzwerten bei dem anstehenden G8 Gipfel nicht durchzusetzen sein werden. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Benny Peiser / 04.03.2016 / 21:11 / 6

Nach dem heißen El Niño-Jahr 2015: Was macht die Welttemperatur?

Seit 1997 ist die Welttemperatur über einen Zeitraum von etwa 15 Jahren nicht mehr merklich angestiegen. Der Unterschied zwischen den einzelnen Jahren ist statistisch nicht…/ mehr

Benny Peiser / 27.01.2016 / 17:37 / 0

Neue Blamage für die Untergangspropheten aus Potsdam

Erinnern Sie sich noch an diese Katastrophen-Prognose der Potsdamer Computerspieler? Wenn das Klima kippt: Würde der Monsun ausbleiben oder heftiger werden, wäre einem großen Teil…/ mehr

Benny Peiser / 07.01.2016 / 14:10 / 1

The sexual motivation of religious extremists

Make no mistake: it is indeed desire that lies at the heart of this storm. It’s astonishing the degree to which both ISIS and Boko…/ mehr

Benny Peiser / 15.10.2015 / 12:52 / 0

Patrick Moore: Should we celebrate CO2?

2015 Annual GWPF Lecture - Institute of Mechanical Engineers, London 14 October My Lords and Ladies, Ladies and Gentlemen. Thank you for the opportunity to…/ mehr

Benny Peiser / 12.10.2015 / 20:34 / 2

CO2: Die gute Nachricht

London 12 October: In an important new report published today by the Global Warming Policy Foundation, former IPCC delegate Dr Indur Goklany calls for a…/ mehr

Benny Peiser / 14.08.2015 / 13:24 / 0

Vom Winde verweht

Gone with the wind?  The impact of wind turbines on tourism demand in Germany While wind energy production is relatively free from environmental externalities such…/ mehr

Benny Peiser / 30.06.2015 / 13:17 / 0

Päpstliche Akademien: Der moralische Kompass ist kaputt

London 30 June - A new paper published by the Global Warming Policy Foundation finds the Vatican is being led astray by its advisers by…/ mehr

Benny Peiser / 08.06.2015 / 13:53 / 0

Der Arktische Fehlschluss

London 8 June 2015. - A new paper from the Global Warming Policy Foundation accuses scientists of systematically misleading the public, saying that they are…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com