Gastautor / 04.05.2021 / 07:46 / 32 / Seite ausdrucken

Entleben. Das neue deutsche Paradigma

Von Steffen Leitgeb. 

Bei Diskussionen mit Freunden und Familie habe ich lange nach einem Wort gesucht, das die rein politischen Aktionen im Bereich der Coronaprävention treffend fasst. Ich verwende es nur exklusiv im Zusammenhang der Aktivitäten der Zero-Covid-Regierung unter Angela Merkel.

Verb: entleben (schwache Verbform). Bedeutung: Das Leben reduzieren, minimieren, verkleinern, im weitesten Sinne ausbluten. Das Leben im deutschen Staatsgebiet auf ein den Staatszielen dienliches Maß herunterfahren. Niemand kann wie Angela Merkel demotivieren, einschläfern, zerbürokratisieren, zerschwurbeln, herzlos vereinzeln und krank machen.

Lebensfreude und gehobener westlicher Lebensstil sind in einem rein utilitaristischen, asketischen, moralreinen Sauberstaat, so wie ihn sich viele erträumen, ja unnützer und schädlicher Schmuck. Wer sich entleben lässt, nützt. Der ist gut. Wer sich jahrelang mit dem Argument des Guten entleben ließ, verlangt zukünftig nach keinem Leben mehr.

So, als gäbe es einen autistischen Vampir, der nur nach totaler ewiger Macht strebt und zwar durch das Ausbluten der Bürger, der Demokratrie, der C-Parteien und der Institutionen.

Das gezielte Entleben erfüllt somit drei Voraussetzungen für transformatorische Pläne: Wenn die Politik die Bürger entlebt, dann handelt es sich um einen Vorgang, der

a) die Bürger einschläfert, sie entmündigt, sie in staatliche Abhängigkeit treibt,
b) aus der aktuellen Coronalähmung den Übergang in eine neue Lähmung (z.B. Klimalockdowns) des Bürgers vorbereitet,
c) den Bürgern Energie entzieht und damit die Macht der Politik und des Staates nährt.
 

Steffen Leitgeb ist Germanist und selbstständig.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Dietmar Herrmann / 04.05.2021

Wir werden von den neuen Menschheitsbeglückungsideologen so lange entlebt werden, bis sich einige mutige Zeitgenossen zusammenfinden und laut herausschreien , daß Soylent Green doch nur Menschenfleisch ist.

Christoph Kaiser / 04.05.2021

Sehr richtig, Angela Merkel ist ein geistiger Parasit!!!  Natürlich nicht alleine…..... und den Wirt kennen wir auch alle!.......... Da fällt mir gerade auf, keineswegs nur geistig, monetär ja ebenfalls.

Robert Krischik / 04.05.2021

Da kann man nur hoffen, dass man rechtzeitig den Absprung schafft und auswandert. Kein Mensch außerhalb Deutschlands würde sich freiwillig entleben lassen.

Frances Johnson / 04.05.2021

Ich gebe Ihnen noch ein Ersatzwort: Calvinieren. Bei Calvin war so gut wie alles verboten. Mit Luther hat sie wenig zu tun, die Wunsch-Calvinistin oben. Luther war für hartes Arbeiten, indem man einen Sinn findet, und auch für das gute Leben. Söder ist auch Calvinist, er weiß es nur nicht. Aber “Zügel Anziehen” hätte Jean Calvin gut gefallen.

Petra Wilhelmi / 04.05.2021

Gutes Wort gefunden “entleben”. Das trifft den Punkt. Corona ist aber nur Mittel zum Zweck, Klima auch. Endziel ist das, was Herr Schwab sagte: Wir werden nichts besitzen, aber glücklich sein. Ich schätze mal, dass das “WIR” nur die Normalos betrifft und die Grauen Eminenzen, die dahinter stehen, sich nicht selbst damit meinen. Und ich denke, dass nicht nur das das Endziel ist, sondern auch das körperliche Entleben, um die Erde mit weniger Menschen zu “beglücken”. Alles im Namen irgendeines Zieles, was durchaus immer verschieden sein kann. Wie meinten die Konsorten, die im Hintergrund agieren? Man benötigt im Zuge des technologischen Fortschritts, nur noch 20% der Weltbevölkerung.

Claudius Pappe / 04.05.2021

” Enteiern ” trifft es wohl eher…................................warum denke ich da immer an die alte böse Frau mit den abgekauten Fingernägeln ?

Volker Kleinophorst / 04.05.2021

@ S. Heinrich Leider haben Sie recht. Labormäuse des wissenschaftlichen “Klappt nicht” auch unter dem Frame Sozialismus bekannt. Und meinen Sie nicht dieses Kosten-Nutzen Rechnung ist nicht von irgendwelchen “Think-Tanks vorgedacht”. “Das ist alles genau ausgerechnet”. Da passt das Baerbockzitat.

M. Frey / 04.05.2021

Sensationeller Text! Mit wenigen, aber dafür sehr passenden Worten sooo viel ausgedrückt, ersklassig. Und den Ist-Zustand perfekt beschrieben. Vielen Dank!

Sepp Kneip / 04.05.2021

Viele Menschen in Deutschland sind schon entlebt. Sie denken nicht mehr. Ihr Gehirn ist derart ausgewaschen, dass sie kein Orientierungs- und Wahrnehmungsvermögen mehr haben. Sie leben, wie dressierte Affen, nur noch in einem Gehege vorgegebener Corona-Regeln. Das schlechte Gewissen, das ihnen durch die Gehirnwaschmaschine des Polit/Medien-Kartells gemacht wurde, lässt sie diese Art zu „leben“ sogar als richtig empfinden. Man kannte das bisher nur von Horror-Zukunftsromanen. Nun ist es Wirklichkeit geworden. Der Mensch als Herdentier, als Sklave einer globalistischen und milliardenschweren „Elite“. Da den Menschen das Vorstellungsvermögen über das, was ihn erwartet, abhanden gekommen ist, wird er sich auch nicht gegen diesen Wahnsinn wehren. Also nimmt also nimmt das Schicksal seinen Lauf. Wahrlich keine schöne Zukunft.

M.-A. Schneider / 04.05.2021

Ein wirklich zutreffender Begriff, er sollte sofort in unseren Wortschatz aufgenommen werden. Die Entlebung schreitet so schnell voran, dass einem ganz schwindelig wird, untermauert von einem Freiheitsentzugsgesetz nach dem anderen, in überhöhter Geschwindigkeit von sich selbst in die Bedeutungslosigkeit katapultierenden Parlamenten, und fast alle sehen tatenlos zu.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com