News-Redaktion / 12.02.2020 / 16:00 / 0 / Seite ausdrucken

Brasilianische Militärs betrachten Frankreich als größte Bedrohung

Hochrangige brasilianische Militärs betrachten offenbar Frankreich als die größte militärische Bedrohung ihres Landes. Das geht aus einem 45-seitigen Dokument des brasilianischen Verteidigungsministeriums hervor, über das „Folha de S.Paulo“ berichtet. Nach Angaben der Zeitung befragte das Ministerium 500 Angehörige der „brasilianischen Militärelite“ zu den größten strategischen Bedrohungen Brasiliens in den nächsten 20 Jahren. Das Dokument mit dem Titel „Verteidigungsszenarien 2040“ sei eine Vorarbeit, die in die laufende Überprüfung der nationalen Verteidigungsstrategie einfließen solle.

In dem Dokument wird laut „Folha de S.Paulo“ ein Szenario beschrieben, bei dem Frankreich im Jahr 2035 einen Antrag auf Intervention der Vereinten Nationen formalisiert, um die Emanzipationsbewegung des indigenen Volkes der Yanomami zu unterstützten. Zwei Jahre später mobilisiere Frankreich seine Streitkräfte und stationiere sie im dem französischen Überseedépartement Französisch-Guayana, welches an Brasilien grenzt. Nach Angaben von „Folha de S.Paolo“ wird nicht weiter ausgeführt, was passieren könnte, wenn die Streitkräfte der beiden Nationen in einem bewaffneten Konflikt aufeinandertreffen.

Brasilien und Frankreich, eigentlich politische und militärische Verbündete, waren im vergangenen Jahr aneinandergeraten, als der französische Präsident Emmanuel Macron angesichts der Brände in der Region Brasilien Untätigkeit vorwarf und die „Internationalisierung“ – sprich militärische Besetzung – des Amazonasgebiets vorschlug. Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro sprach in diesem Zusammenhang von einer „kolonialen Mentalität“ und lehnte Hilfsgelder der G7-Staaten zur Bekämpfung der Brände empört ab.

Laut „Folha de S.Paulo“ werden in dem Dokument des Verteidigungsministeriums noch weitere militärische Szenarien beschrieben, etwa ein Konflikt mit dem sozialistischen Maduro-Regime in Venezuela oder eine Intervention in Bolivien zum Schutz brasilianischer Bauern. Einige Szenarien seien allerdings „Höhenflüge der Fantasie“, etwa ein biologischer Angriff mit dem Coronavirus auf das Musikfestival Rock in Rio durch „Ultranationalisten aus Südostasien“.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 08.04.2020 / 15:30 / 0

China überholt USA bei Patentanmeldungen

China hat 2019 erstmals die USA bei der Zahl der Patentanmeldungen überholt, meldet bluewin.ch. Nach Angaben der Weltorganisation für geistiges Eigentum (Wipo) habe China im…/ mehr

News-Redaktion / 08.04.2020 / 08:50 / 0

Die Morgenlage: Kunst und Knappheit

Die USA prüfen als größte Beitragszahler einen Zahlungsstopp für die WHO, die EU fürchtet eine Medikamentenknappheit in der Intensivmedizin und streitet auch in der Nacht…/ mehr

News-Redaktion / 07.04.2020 / 08:07 / 0

Die Morgenlage: Gefangenenaustausch und Gebetsruf

Die Taliban in Afghanistan haben die Gespräche mit der Regierung über einen Gefangenenaustausch unterbrochen, die EU-Staaten sprechen über Militäreinsätze in der EU, Österreich, Dänemark und…/ mehr

News-Redaktion / 06.04.2020 / 16:30 / 0

Verfassungsklage gegen Covid-19-Notstand

Beate Bahner, Fachanwältin für Medizinrecht aus Heidelberg, hat eine Normenkontrollklage gegen die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg angekündigt. Nach ihrer Auffassung sind „die Maßnahmen der Bundes-…/ mehr

News-Redaktion / 06.04.2020 / 08:26 / 0

Die Morgenlage: Anleihen und Abitur

Einige EU-Kommissare drängen auf Gemeinschaftsanleihen, in Italien, Frankreich und Spanien sinkt die Zahl der Covid-19-Todesfälle, Japan plant den Ausnahmezustand, Boris Johnson geht vorsorglich ins Krankenhaus,…/ mehr

News-Redaktion / 05.04.2020 / 13:30 / 0

Innenministerium stellt klar: Für Asylbewerber Grenzen noch offen

Das Bundesinnenministerium hat klar gestellt, dass der seit 16. März geltende Zurückweisungserlass für die meisten Ausländer nicht für Asylbewerber gilt, meldet dernewsticker.de. Durch die neuen…/ mehr

News-Redaktion / 05.04.2020 / 08:41 / 0

Die Morgenlage: Messerangriff und Maskenpflicht

Bei einem wahrscheinlich islamistischen Messerangriff in Frankreich wurden zwei Menschen getötet, in Afghanistan wurde ein Führer des dortigen Islamischen Staats (IS) festgenommen, Italien meldet den…/ mehr

News-Redaktion / 04.04.2020 / 08:59 / 0

Die Morgenlage: Exportverbote und Entlassungen

Die USA stoppen den Export medizinischer Schutzausrüstung und Russland reduziert den Getreideexport, Donald Trump entlässt seinen Generalinspekteur der Geheimdienste und Kuba einen führenden Oppositionellen aus…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com