Henryk M. Broder / 12.01.2013 / 17:39 / 0 / Seite ausdrucken

Ein Bündel Elend, dem man beim Wasserlassen helfen muss

Die adretten Moderatoren halten mit ihrer Verachtung für die Campbewohner nicht hinterm Berg. So haben früher Plantagenbesitzer über ihre Sklaven geredet. Dabei sagen sie immerzu “scheinbar”, wenn sie “anscheinend” meinen, denn man ist ja nicht nur im Dschungel der Gefühle und der Manieren, sondern auch in einem auch sonst deregulierten Raum. http://www.welt.de/fernsehen/specials/dschungelcamp/article112727598/Im-Darkroom-der-unlustigen-Schenkelklopfer.html

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 28.04.2017 / 10:32 / 2

Die neue Integrations-Kampagne: Ab ins KZ!

Der Vorsitzende des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hat der „Welt am Sonntag“ ein längeres Interview gegeben, in dem es unter anderem um den…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.04.2017 / 19:07 / 11

Verkehrsberuhigung der anderen Art

Vor ein paar Tagen bin ich beim Googeln über eine Meldung gestolpert, nach der ich nicht gesucht habe: „Eine übereifrige Hochzeitsgesellschaft“ habe „mit einem Autokorso…/ mehr

Henryk M. Broder / 22.04.2017 / 14:45 / 6

Ralf Stegner, die AfD, der Klimawandel und die Islamisierung des Landes

Ralf Stegner, stellvertretender SPD-Bundesvorsitzender und Landes- und Fraktionsvorsitzender der SPD in Schleswig-Holstein, gehört nicht zu den hellsten Birnen im Lande. Damit wir das nicht vergessen, nimmt…/ mehr

Henryk M. Broder / 18.04.2017 / 06:25 / 0

Ein Beitrag verschwindet: Fake News im Hessischen Rundfunk

Am 3. April lief im Spätprogramm der ARD innerhalb der Sendung "titel, thesen, temperamente" ("ttt") ein Beitrag über den britischen Holocaustleugner David Irving und die amerikanische…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com