Henryk M. Broder / 01.02.2013 / 17:34 / 0 / Seite ausdrucken

Wie hätten Sie es gerne?

Die beste aller Überschriften zu einem Israel-Artikel gelang FOCUS-Online im Jahre 2006: Israel droht mit Selbstverteidigung. Jetzt hat FOCUS-Online beinah den Anschluss geschafft: “Israel gefährdet durch Angriff auf Syrien seine eigene Sicherheit.” Mit dem Angriff auf was immer es war habe “Israel eine Grenze überschritten, wörtlich, völkerrechtlich und psychologisch…” Und: “Zieht Israel mit seiner Aktion die ganze Region in einen blutigen Kampf?”

Eine gute Frage, die ein Nahostexperte für sich und seine Kollegen so beantwortet: “Es gibt viele gute Gründe anzunehmen, dass der Konflikt aufgrund der israelischen Angriffe nicht eskaliert“, sagt André Bank, Nahostexperte am Giga-Institut in Hamburg. Das deckt sich mit der Einschätzung vieler Fachleute. Ja, das ist kohärenter Journalismus. Titelzeile und Artikel gehen jeweils eigene Wege. Kann schon sein, dass Israel mit seiner Aktion die ganze Region in einen blutigen Kampf zieht, aber es spricht wenig dafür, dass der Konflikt aufgrund der israelischen Angriffe eskaliert.

PS: Beinah hätte ich eine andere grandiose FOCUS-Schlagzeile vergessen: “Weiter Raketen auf Israel - aber Waffenruhe hält vorerst”. Inzwischen wurde die Überschruft geändert, aber hier gibt es einen Screenshot des Originals.


Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 15.01.2017 / 12:50 / 0

VW: Milliarden für einen guten Zweck!

Ich verstehe nicht, warum VW-Kunden in den USA entschädigt werden, aber nicht in Deutschland. Weil deren Vertrauen in ein deutsches Produkt („Fahrvergnügen“) enttäuscht wurde, während…/ mehr

Henryk M. Broder / 08.01.2017 / 16:41 / 7

Werden die Bundestags-Wahlen abgesagt?

Neun Monate vor den kommenden Wahlen hat der Wahlkampf schon begonnen. Angela Merkel wurde bereits zur Kandidatin der CDU gesalbt, die SPD überlegt noch, ob sie…/ mehr

Henryk M. Broder / 26.11.2016 / 18:35 / 11

Demokraten in tiefer Trauer

Wie würden die Nachrufe auf den "Führer" klingen, wäre Hitler 90 Jahre alt geworden und dann eines natürlichen Todes gestorben? Etwa so: Der französische Staatspräsident würdigte…/ mehr

Henryk M. Broder / 26.11.2016 / 12:09 / 1

Solche guten Juden hat die SZ ganz toll lieb!

In der letzten Phase des Wahlkampfs um das Amt des Staatspräsidenten schickt der farblos grüne Kandidat Alexander Van der Bellen eine 89 Jahre alte Frau an…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com