Redaktion / 29.06.2021 / 15:15 / Foto: Imago / 105 / Seite ausdrucken

Vorwurf: Baerbock hat für ihr Buch abgeschrieben

Die Seite Plagiatsgutachten.com hat offenbar abgeschriebene Passagen in Annalena Baerbocks Buch „Jetzt. Wie wir unser Land erneuern“ entdeckt. Die Passagen sind ohne Quellenangabe offenbar von anderen Publikationen abgeschrieben, teilweise wortwörtlich. Der „Blog für wissenschaftliche Redlichkei“ schreibt: Vollkommen klar: Ein Sachbuch einer Politikerin im Ullstein-Verlag sei keine Dissertation. Und im Buch „Jetzt. Wie wir unser Land erneuern“ werden überhaupt keine Quellen angegeben. Beides sei aber noch lange keine Legitimation für schwerwiegende Textplagiate: 

„Textplagiate sind ethisch nicht korrekt und wurden auch bereits in Sachbüchern zurecht bemängelt. Nun kommt zum Lebenslauf-Frisier-Fall Baerbock auch noch der Plagiatsfall Baerbock hinzu. Und wenn man es genau nimmt, handelt es sich auch um mehrere Urheberrechtsverletzungen.“

Bei den entsprechenden Passagen handelt es sich um Einschätzungen zum Thema Klimawandel und Außenpolitik, die unter anderem von dem amerikanischen Journalisten Michael T. Klare aus einem Beitrag im Magazin „Internationale Politik“ abgeschrieben sind. Andere Textteile stammen aus dem Blog „Klimawandel – Challenge Accepted“ und aus Publikationen der Bundeszentrale für politische Bildung sowie aus Wikipedia. Dass viele Formulierungen genauso im Parteiprogramm der Grünen stehen, ist allerdings verzeihbar, dies läuft umweltfreundlich und ressourcenschonend unter dem Begriff Recycling.

Foto: Imago

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Boris Kotchoubey / 29.06.2021

Man kann sie nicht beschuldigen. Sie ist nicht zurechnungsfähig, Ihr armes Kleinhirn (Groß- besitzt sie gar nicht) ist nicht in der Lage, Gut von Böse, richtig von falsch zu unterscheiden. Andere Politiker reden Dummheiten, Annalena kann dagegen gar nicht einen Satz sagen, der NICHT Dummheit wäre. Kurz, sie ist die beste Führerin für das Land der Lämmer und Deppen.

Wilfried Düring / 29.06.2021

Pannen-Lenchen verkörperte eine seltene Kombination aus Dummheit, Frechheit, Chuzpe und Unverfrorenheit. Mit einem Anflug von ‘Respekt’  möchte ich sie als ‘raffiniertes Luder’ bezeichnen. Schlimmer als Baerbock sind aber ihre Kettenhunde. Zwei Beispiele: (1) Der Genosse Äzdemir beschuldigte - ohne jeden Beleg - den russischen Geheimdienst und Präsident Putin persönlich, eine Kampagne gegen Baerbock zu steuern. Als wenn russische Geheimdienstler Baerbocks Lebenslauf gefälscht hätten und für die mehrfachen Lügen, Täuschungen und Übertreibungen verantwortlich wären!  Nebenbei: Der russische Geheimdienst würde sich nicht erwischen lassen - nicht von Leuten, die ‘gruen hinter den Ohren’ sind! (2) Die wohl schlimmsten Unterstützung ‘erlitt’ Pannen-Lenchen durch einen Beitrag ihrer guten Genossin Katrin Göring-Eckard. Wenn man den Qualitätsmedien ‘unserer Demokratie’ glauben darf, formulierte Genossin Göring-Eckardt: ‘Wir führen gern harten Wahlkampf (...). Aber hört auf mit diesem Schmutz. Demokratischer Wettbewerb hat auch mit Anstand zu tun.’  (tatsächlich!; googeln Sie ). ‘Hört auf mit diesem Schmutz’; sagt ausgerechnet diese Frau!!!  Wir erinnern uns: Die gescheiterte Theologie-Studentin Göring-Eckardt (abgebrochenes Theologie-Studium als höchster ‘Bildungsabschluß’) beglückte uns alle mit der Geschichtslüge, nach welcher ‘die Nazis die Dresdener Frauenkirche zerstört’ hätten. Wenn kriminelle oder pathologische Lügner moralin-triefend von Anstand reden - dann muß ich kotzen!!!  Ich möchte Frau Göring-Eckardt deshalb antworten und klar und eindeutig formulieren. Ich zitiere den Genossen Karl Liebknecht: Frau Göring-Eckardt: “Ihr ‘Anstand’ ist nicht mein Anstand - und Ihre ‘Ehre’ ist nicht meine Ehre!”  Es wird Zeit, führende Grüne für ihre Verbrechen auch juristisch unnachsichtig zur Verantwortung zu ziehen! Es wird Zeit, führende Grüne die eigene bittere Medizin zu schmecken zu geben - bis sie das große WÜRGEN kriegen!

Klaus-Jürgen Bremm / 29.06.2021

Immerhin hat ACAB noch ein vages Gefühl für ihre geistige Leere. Sonst würde sie sie nicht um jeden Preis füllen wollen. Allerdings mit noch mehr Leere. Hier endet dann ihr vages Gefühl.

Kostas Aslanidis / 29.06.2021

Das diese unfaehige Person, die luegt, betruegt, fuer das Kanzleramt kanditiert, zeigt den Tiefpunkt des Landes. Das Land ist in einem dedolaten Zustand, die Stimmung vergiftet. Illegale Moslems, an Rueckstaendigkeit unschlagbar, morden, vergewaltigen, betruegen. Wuerzburg, auch in Wien 2 Afganen, angeblich Fluechtinge, eine 13 jaehrige unter Drogen gesetzt, vergewaltigt und ermordet. Die Stimmung kocht gegen die Gruenen und vorallem dem Sorosjuengling Kurz, der ein falsches Spielt fuehrt. Nicht mal solche Kreaturen werden abgeschoben. Teddybaerenwefer sind Mittaeter

Heiko Loeber / 29.06.2021

Unzählige andere Fantasy-Autoren haben von Tolkien abgeschrieben, dem Urvater der Kobold-Literatur. Trampolina Baerbock wird ebendies von toxischen Plagiatsschnüfflern jetzt zum Vorwurf gemacht. Ganz klar, weil sie eine Frau ist!

Hans-Peter Dollhopf / 29.06.2021

Frau Kuhn, Sie fragen sich: “WARUM überhaupt so einen ‘Schinken?’  WER bitteschön liest so etwas ?” Leute mit Spaß an Kreuzworträtseln vielleicht. Der Ullstein-Verlag will nach dem 26. September ein Lösungsheft veröffentlichen.

Dr. Kathleen Hengstenberg / 29.06.2021

Der augenfälligste Skandal wird nivelliert, einzig ihr peinliches intellektuelles Versagen hoch-stilisiert. Aber: Sie ist von dieser Partei zur Kanzlerkandidatin erklärt worden! Das ist das Unfassbare.

Dr. Mephisto von Rehmstack / 29.06.2021

@Karla Kuhn:” GOTT möge diese Person verhüten”. Der hat genug zu tun, das wäre die Aufgabe der Eltern gewesen.

Michael Schweitzer / 29.06.2021

Ich habe die Selbstverliebtheit,Arroganz,Selbstüberschätzung und Selbstbewunderung vom Analphabetchen vom CO2 Stern bei mir im Hirn gespeichert.Immer vor einer Wahl,warnt das Hirn mit:Disruptives Wahlverhalten und was griechisches und( lateinisch nämlich narcissus.) Zum Klabauterbach,zum Murxel,das werden immer mehr.

Hans-Peter Dollhopf / 29.06.2021

Es war Hochmut. Man redete sich fünf Jahre am Stück ein, dass Donald Trump als der mächtigste Amtsinhaber dieser Welt zugleich auch deren dümmste Nuss sei. Das sich ständig selbst Belügen darüber verfestigte sich im Bewusstsein. Ergo, wenn also ein Vollhonk es einfach so zum Präsidenten schaffte, dann kann Annalena auf jeden Fall Kanzler! Man kann auch sagen, der Hass der Medien auf Trump, ihre tagtäglichen Desinformationen über ihn und sein Tun, das sickerte auch bei den Grünen tief ein, und es entstand ein konstruiertes, unrealistisches, verlogen falsches Bild von Amt und Würde. Mit solchem kaputten Mindset begaben sich die Grünen an ihre Kandidatinnenkür. Den Sturz ihrer Lieblingskandidatin hat sich der Mainstream so ganz selbst gezimmert. Die Rache dieses verruchten Tuns, nun folgt sie und verlangt ihren schmerzvollen Tribut. Vor allen Dingen die Behauptung, dass Trump vollkommen verlogen sei, hat Annalena ihre Manipulationen sich selbst als vollkommen passend erscheinen lassen. Vielleicht glaubte sie ebenso, dass weil Trump nur Scheiße reden täte, kann sie sich das sorglos auch leisten. Und die Moral von der Geschicht, dem wohlfeil’n Luge traue nicht sonst das Geschick Dein Glück zerbricht!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com