Achgut.tv / 03.03.2021 / 06:25 / 107 / Seite ausdrucken

Israel: Die Impf-Pragmatiker

Während in Deutschland ein Corona-Gipfel den nächsten jagt und das große Tohuwabohu kultiviert wird, gehen die Israelis ganz pragmatisch mit der Situation um: Sie lassen sich impfen, was (im Gegensatz zu Deutschland) an jeder Ecke umstandlos möglich ist. Orit Arfa sprach mit den Israelis über Ihr Verhältnis zum Impfen und machte den Selbstversuch.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolfgang Richter / 04.03.2021

@ Belo Zibé - Herstellerangaben - Da sei auf die systemische Lügerei von Boing und den Zuslassungsbehörden zu den Abstürzen der 737Maxx hingewiesen. Die knickten erst ein, als die Gründe der Abstürze in den Konstruktionsänderungen kombiniert mit nicht mal den Piloten bekannt gegebenen Computer-Steuerungsprogrammen öffentlich wurden. So viel zu Vertrauens bildenden Maßnahmen irgendwelcher Hersteller. Und zu “Pharma” sei auf Contergan hingewiesen, neben anderen Problemfällen. Die Klagerei währte fast 50 Jahre.

Wolfgang Richter / 03.03.2021

@ Bernd Müller _ Oder wie es die US- Frauenärztin und Gesundheitsexpertin Frau Dr. Christiane Northrup formulierte: ” Stell Dir eine Impfung vor, so sicher ´, daß man dazu gezwungen werden muß, für eine Krankheit, so tödlich, daß Du getestet werden mußt, um zu wissen, daß Du sie hast.”

Wolfgang Richter / 03.03.2021

Liebe Frau Arfa, dann hoffe ich mal für Sie, daß sie von den bisher mangels Zeitspanne bis zur Notfallzulassung nicht ausgetesteten Spätfolgen verschont bleiben. Sie gehören zu einer Altersgruppe, die kaum mehr Symptome bei einer möglicherweise Sie treffenden Corona-Infektion zu erwarten hätte, als bei einer der üblichen grippalen Infekte. Warum Sie sich dem Risiko der vielen bekannten Nebenwirkungen dieser “Impf"ung ausgesetzt haben, haben Sie ja wohl gründlich selbst abgewogen. Ob es das am Ende wert ist, für einen kaum meßbaren positiven Effekt? Aber mit dem “Grünen Impfpaß” sind Sie jetzt zumindest auf der sicheren Seite der Gesellschaft. Ich werde genauso sicher dauerhaft auf der anderen stehen, der Seite der aus der solidarischen Volksgemeinschaft der Gesundheits- und Hygienesektierer Ausgestoßenen.

Caroline Neufert / 03.03.2021

Ich fand gut, wie schnell Israel impfte, auch dass die Infos pseudonymisiert Pfizer zur Analyse zur Verfügung gestellt wurden. Nur ... zur Unstatistik, es sind ca. 5 Mio in Israel bis heute geimpft, in D auch ;-) , obwohl das keine Entschuldigung für das umfassende Versagen Spahns ist.

S. Marek / 03.03.2021

Das ist alles MUMPITZ !!!  Netanyahu hat es verschissen, aus persönlichen Gründen hat Er Bennett entlassen und Ihm die Zuständigkeit für seinen sehr erfolgreichen Kampf gegen den Chinesischen Virus abgenommen und auf andere übertragen.  Der Zwang zur Impfung ist eine diktatorische fast faschistische Maßnahme. Ob und welche Nebenwirkungen diese Impfungen noch haben, werden wir erst in laufe der Zeit sehen, falls die Information darüber nicht geheim gehalten wird. Bereit diese Woche hat Netanyahu von der Notwendigkeit gesprochen, daß nach 6 Monaten nochmalige Impfung notwendig sein wird da der “Schutz” (???) durch die jetzige nicht mehr gegeben sein wird.  Also, anstatt durch bekannte Maßnahmen die eigene Abwehrkräfte zu steigen und auf höherem Niveau zu halten sollen sich die gesunden Menschen alle 6 Monate immer wieder impfen lassen.  Ist das nicht total verrückt ? Es ist eine politische Logik dahinter, Netanyahu will wieder gewählt werden und Merkel auch, auf kosten der Volksgesundheit. Die ist in diesem Fall unwichtig. Anstatt auf sehr effektive Medikament und Behandlung zu setzen, sieh z.B. die Produkte und sehr erfolgreiche Behandlung durch das medizinisches Produkt von PLURISTEM das sein laufendes klinisches Programm mit PLX-Zellen zur Behandlung des akuten Atemnotsyndroms (ARDS) in Verbindung mit COVID-19 in Mexiko erweitert, Info vom 29.12.2020. Pluristem führt derzeit zwei Phase-II-Studien bei ARDS in Verbindung mit COVID-19 in den USA, Europa und Israel, ein Expanded-Access-Programm in den USA und eine Anwendung in Härtefällen-Programm pro Patient in Israel durch. Alle von den Medizinern bereits aufgegebene Patienten sind nach der Behandlung GENESSEN ! Bitte googeln nach: Pluristem to conduct Phase II COVID-19 European trial in Israel

Karola Sunck / 03.03.2021

Die Werbung für die Impfstrategie wird immer extremer und durchdringender. Das kommt doch nicht von ungefähr. Hier sollen offensichtlich die letzten Kritiker und Zweifler mit ins Boot geholt werden. Ich halte es immer mit dem gesunden Menschenverstand. Der, der seine Ware am lautestem feilbietet, hat meist was zu verbergen. So sehe ich das auch mit dem Impfen. Wer sich impfen lassen will, der solle das tun. Das bleibt einem Jeden selbst überlassen. Ich würde niemanden davon abraten , der sich impfen lassen will, egal aus welchem Grunde. Aber ich möchte auch nicht dauernd mit Impfpropaganda beschallt werden. Ich werde das tun was ich für richtig halte und nicht das, was eine Regierung von mir verlangt, die ich nicht gewählt habe und nicht gewollt habe und von der ich mittlerweile weiß, dass sie unser Volk abgrundtief hasst und uns nur für ihre Zwecke ausnutzt und absolut bösartig mit uns umgeht. Und wer sich nur impfen lässt, damit er seine vom Grundgesetz verbrieften Rechte zurückbekommt, hat schon gegen das Regime verloren. Das ist genauso als wenn man einem Erpresser immer wieder nachgibt und zahlt. Er wird dann immer eine höhere Summe fordern. Denn das nächste Virus wartet schon und mit ihm die nächste Impfstrategie. Wir müssen darum kämpfen auch als Nichtgeimpfte unsere Grundrechte und Freiheiten wieder zurück zu bekommen. Auch wenn das vielleicht nicht einfach wird. Aber wir sollten unbedingt verhindern, dass der Staat uns mit Impfzwang durch die Hintertür erpressen kann!

Karla Kuhn / 03.03.2021

Geimpfte in Israel haben eine 40 mal höhere Mortalität als Ungeimpfte - israelische Forscher sprechen von einem «neuen Holocaust» Dies zeigte eine Analyse der Daten des Gesundheitsministeriums. Bei jungen Geimpften ist die Mortalität noch wesentlich höher. Von Patrick Delaney, LifeSite Datum: 3. März 2021 Rubrik: Impfstoffe/Pharmakologie EBEN gelesen bei CORONA TRANSITION.  “ISRAELISCHE Forscher sprechen von EINEM NEUEN HOLOCAUST !!”

Karla Kuhn / 03.03.2021

Petra Wilhelmi, einfach glasklar ausgedrückt, HERVORRAGEND ! Ebenso Gudrun Dietzel ! GERADE ISRAEL, wo erst vor über 76 Jahren SECHS MILLIONEN JUDEN, GEKENNZEICHNET MIT EINEM GELBEN JUDENSTERN, GRAUSAM in DEUTSCHEN und POLNISCHEN KZs ermordet wurden,  ZWINGEN den JUDEN jetzt mit einer ZWANGSIMPFUNG den IMPFPASS auf, damit sie am NORMALEN leben wieder teilnehmen können ?? Werden die UNGEIMPFTEN JUDEN dann in GHETTOS eingesperrt, genau wie in der dunkelsten Nazizeit ? UND sehr viele deutsche POLITIKER scheinen aus dieser mörderischen Zeit wenig bis nichts gelernt zu haben, auch in D. SOLLEN UNGEIMPFTE wieder STIGMATISIERT werden werden. DAS IST UNGEHEUERLICH !!  Die AfD als RÄÄCHTE zu verunglimpfen ist HEUCHELEI:  Dabei sind es doch diejenigen, die die Menschen inDEUTSCHLAND wieder stigmatisieren wollen, die vom VERFASSUNGSSCHUTZ BEOBACHTET werden müßten.

Eugen Karl / 03.03.2021

Vielleicht hätte man in dem Streifen auch einmal den israelischen Juristen, Menschen- und insbesondere Medizinrechtler Tamir Turgal zu Wort kommen lassen können. Dann wäre es kein Werbefilmchen geworden, sondern eine Darstellung verschiedener Ansichten. Anders als suggeriert wird, ist auch in Israel die Gesellschaft gespalten und die Opposition gegen die “Medizin-Tyrannei” (Turgal) schläft nicht.

Silas Loy / 03.03.2021

@ E.Ekat - Wir sollen dankbar dafür sein, dass andere ihre Gesundheit riskieren und für uns den Vorkoster machen? Ohne jeden Sinn und Verstand? Meine dritte Frage ist eine persönliche und die stelle ich Ihnen hier lieber nicht.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com