Die Kreuzigung muss leider ausfallen

Grundsätzlich steht einer Kreuzigung am Karfreitag nichts im Wege. Im linken Fall wird die Abstandsregelung zwar vorbildlich eingehalten, aber es dürfen maximal 5 Personen aus 2 Haushalten zusammenkommen. Keine Toleranz gibt es für Kreuzigungsparties wie im rechten Fall. Beide Kreuzigungs-Versammlungen müssen daher augenblicklich aufgelöst werden. Am Karsamstag ist dann Grabesruhe. In der Frage, ob die Auferstehung am Sonntag mit den Corona-Regeln vereinbar ist, besteht noch Klärungsbedarf. Fest steht hingegen, dass vom gemeinschaftlichen letzten Abendmahl am Donnerstag abzusehen ist.

Foto: Montage/Buurmann

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

G. Böhm / 23.03.2021

Auf Ostern folgt PFINGSTEN: Pfingsten in Berlin, 21. - 24. Mai 2021!

Christina S. Richter / 23.03.2021

Das war ebenfalls mein erster Gedanke nach der gestrigen Verkündung…..und es geht so weiter bis alle vergaßen welche Bedeutung Ostern hat… CDU/CSU - was steht nochmal für das C? das D? das S? in dieser Union?

Hans Reinhardt / 23.03.2021

Leider hatten die Römer für bestimmte Vergehen damals nur das Kreuzigen im Angebot. Hätte man stattdessen Vierteilen als Urteil verhängt, würden überall in den Kirchen lustige Mobiles hängen.

Roland Artus / 23.03.2021

Reichlich geschmacklos, Herr Buurmann. Den christlichen Gemeinden zum Schaden durch die Herrschenden, nun noch Ihr Spott.  Aber Christus ist geduldig. Wie wär’s mal mit Mohamed, um sich spaßig abzuarbeiten brauchte es da etwas mehr Traute. Und all die hämisch- atheistischen Wadenbeißer im Forum, Billigmänner/innen. Über den gekreuzigten Christus blöde Witze zu reissen ist eben nur, - ja - billig. Gott helfe Euch !

Andreas Zöller / 23.03.2021

@Bechlenberg Archi W.  Herr Bechlenberg, meine Empfehlung für zwischendurch: Pier Paolo Pasolinis “Das 1. Evangelium-Matthäus”.

Irmgard Grünberg / 23.03.2021

Dass Angela Merkel, die Pfarrerstochter, sich nicht schämt, den Ostergottesdienst zu verbieten. Die Kirchen haben Platz, die Abstandsregeln einzuhalten. Nichts, rein gar nichts, hat sie von dem verinnerlicht, was die Lehren des Jesus von Nazareth bedeuten. Was ist sie nur für ein Mensch, “mir graut vor dir”.

Christel Beltermann / 23.03.2021

Eine schlicht gottlose Bande.

S.Müller-Marek / 23.03.2021

Schade, dass die Kreuzigungen ausfallen, ich hätte da so eine Idee…...

Rolf Menzen / 23.03.2021

Zur Kreuzigung rechts rum und jeder nur ein Kreuz bitte!

Arjuna Shiva / 23.03.2021

Schöne Glosse. Hoffe, dass das Grundgesetz nach seiner finalen Kreutzigung durch die Nachfolger von Pontius Pilatus frischer denn je am Ostersonntag wieder aufersteht. Tröstlich ansonsten: Erhängen kann man sich ja noch ohne anwaltliche und virologische Beratung. Das macht man ja typischerweise allein ;-)

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com