Dirk Maxeiner / 22.04.2021 / 20:44 / 50 / Seite ausdrucken

Großartig! #allesdichtmachen #niewiederaufmachen #lockdownfürimmer

Großartig. Hier mehr als 50 geniale Statements von bekannten Schauspielern. Mit ihnen lachen Sie die deutsche Politik und den damit verbundenen Medienbetrieb einfach weg. Den Link https://allesdichtmachen.de/ mehrmals versuchen, wenn es nicht auf Anhieb klappt, die Seite scheint vollkommen überlastet zu sein. (Anm. d. Red.: Die URL ist derzeit nicht erreichbar.) Alternativ finden sich hier weitere Statements auf Youtube.

Mitlachen solange sie noch da sind:

Katharina Schlothaue

Cem Ali Gülteki 

Ben Münchow 

Bernd Gnann 

Christian Ehrich 

 

https://allesdichtmachen.de/

Foto: Tim Maxeiner

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Dieter Kief / 23.04.2021

Dr. Goetze, da kommen Sie halt morgen dran. Nicht ungeduldig sein - wir leben morgen ja alle noch - ok, fast alle. Jeden Tag sterben ja welche von uns. - Der Tod macht emt nicht auf, - weil er nie zu hat; aber fast jeden Tag überleben trotzdem fast alle von uns, so isses nu auch wieder. - Also: Bis morgen, Dr. Geotze, in alter Frische! - Übrigens: Jan Josef Liefers spielt super - bleiben Sie dran, et-loohnt-sisch! -Ichab üwwerischesn Udo Lindenberg vermisst - denn der könnte doch leicht aufmachen, - weil er so oft zu war, nedwahr. Ok Schbässle - muss aaa mool sei, gell!?

Cornelia Buchta / 22.04.2021

Hoffnungsvoll—- ich hoffe, es wird eine riesige Welle in Deutschland und in Österreich.

Lisa Deetz / 22.04.2021

Jetzt kommen sie aus ihren Löchern gekrochen! Einige von den Damen und Herren Schauspielern habe ich auch schon ganz anders tönen hören!

Mats Skinner / 22.04.2021

Ich hatte schon lange vor der offiziellen Erlaubnis zur Pandemie den Eindruck, dass Supermarktmitarbeiter die Ansteckungsgefahr mit schroffem Verhalten und Unwilligkeit abwehren wollten. Verstärkt wurde diese Kampfmaßnahme durch hinzutretende Freiwillige aus der Einkäufergemeinschaft, die sich fast überschlugen bei dem Erreichen eines neuen Abwehrlevels. Da wurde angebellt,gerempelt,hingewiesen,angezeigt gehortet usw.. Aus der seeligen Wochenendeinkaufsselbsthilfegruppe wurde ein Schlachtfeld vom Feinsten. Und endlich wurde statt sinnloser Sammelherzchen an der Kasse, die korrekte Aufstellung von Schlangen gewürdigt und keiner drängelte mehr zu dicht.Satt der Schlacht am Krabbeltisch gab es den Wettstreit um die schlechteste Kinderstube und statt nur einem Trennstab legte man lieber gleich zwei oder drei hinter seinen Einkauf aufs Band, man durfte ja niemandem mehr vertrauen. Der einzige optische und profilneurotische Kick war,andere darauf hinzuweisen, wirklich korrekt die Maske zu tragen, damit man die Hackfressen nicht sehen mußte. Heute war ein neuer, noch nicht eingeweihter Kassierer an der Kasse, der das ganze schöne System ins Wanken brachte. Er war sowas von nett und zuvorkommend, entschuldigte sich dafür, dass er noch nicht so schnell sei und überhaupt machte er die ganze miese Stimmung kaputt.Da muss ich wohl im Home-Office mal eine knallige Beschwerde an die Supermarktkette schreiben und ihn ein bisschen mobben. Aber nur ganz verantwortungsvoll und zärtlich.

Lina Berg / 22.04.2021

Sehr gut auch das Video von Martin Brambach und Christine Sommer. Und das von Richy Müller. Wer hier noch glaubt “die meinen das ernst”, hat nichts verstanden. Das ist Sarkasmus vom Feinsten. Meret Becker hat mir auch gut gefallen. Man kann auf dem youtube-Kanal herumstöbern.

Klaus Matschke / 22.04.2021

Also, ich kann nur den Liefers-Clip sehen, aber beim Lesen der Kommentare hier, habe ich den Eindruck, das nach fast einem Jahr Maskenzwang, hier einige schon nicht mehr Gesichtszüge “lesen” können - zweimal kann er sich das Grinsen nur knapp verkneifen -, und auch nicht mehr auf Wortbetonungen und Gestik achten. Und als Erinnerung: Er hat in der DDR sein Handwerk gelernt, und weiß wie in Faschistischen Systemen die Betonungen zu setzen sind.

J. Schneider / 22.04.2021

Also ich halte das “FCK…” am Ende auch für Satire. Hoffe ich zumindest, daß es so gemeint ist. Und selbst wenn nicht, vielleicht sind die Damen und Herren wirklich ein wenig erwacht?

Michael Schneider / 22.04.2021

Absolut sensationell, so was hätte ich mir nicht erträumen lassen. Wenn man auf YouTube übrigens den Kanal auswählt und dort auf Videos geht, kann man alle problemlos anschauen.

Sabine Heinrich / 22.04.2021

Liefers - Ironie? Er hat doch noch vor wenigen Wochen hundertprozentiges Merkelkonformes geäußert. Steht ihm jetzt auch langsam das finanzielle Wasser bis zum Hals? Warum äußert er sich nicht in den Medien - gut, er würde wegzensiert werden, aber es gibt ja Alternativen…Wo ist er - und wo sind seine Kollegen und -innen bei Demonstrationen gegen die Coronapolitik, gegen die massive Einschränkungen unserer Grundrechte, gegen das Aushebeln unseres Grundgesetzes? NICHTS habe ich vernommen - NICHTS! Und wer es wagt, eine unerwünschte Meinung zu äußern (Nena z.B.) , wird diffamiert. “Otto Normalverbraucher: _*In” wäre wohl seinen Job los, würde gemobbt. Wenn ich einen dieser Künstler treffen würde - der sich jetzt beklagt (zu Recht) fragen: Was haben Sie seit des totalen Abtötens auch des kulturellen Lebens für sich selbst, für die Kultur, für uns seit einem Jahr getan? Wer von Ihnen hat in irgendeiner kreativen Form an Demonstrationen teilgenommen oder selbst welche ins Leben gerufen? Ich höre… und warte… Schade, dass ich wegen der fortgeschrittenen Zeit keine Antworten erhalten kann.

Herbert Otten / 22.04.2021

Die Bundesrepublik Deutschland ist heute nach langer schwerer Krankheit verstorben. Bundestag, Bundesrat, Bundesregierung, Bundespräsident und Bundesverfassungsgericht haben ihr gemeinschaftliches Werk vollendet. Der Weg zur Aufhebung bürgerlicher Grundrechte und zur Haftung für alle EU-Schulden ist frei. Zurück bleiben ratlose, traurige, illusionsbefreite, ahnungslose und obrigkeitsgläubige Bürger.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com