Gastautor / 20.05.2008 / 15:13 / 0 / Seite ausdrucken

Sebastian Voigt: An Israels Seite

Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Verhältnis zu Israel ist mit einiger Verspätung nun auch in der Linkspartei angekommen. Die Linke muss sich von Revolutionsromantik und Antizionismus trennen. http://www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/Die-Linke;art141,2534166#kommentare

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir nur innerhalb der ersten zwei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Gastautor / 29.08.2016 / 20:08 / 0

Erdogans Religionsbehörde propagiert Märtyrertod für Jugendliche

Von Ralf Ostner. Recep Tayyip Erdogan ist ein Islamist, der seine neoosmanischen Reichsträume mittels der mit ihm verbündeten islamofaschistischen Muslimbrüder im Greater Middle East zu realisieren…/ mehr

Gastautor / 26.08.2016 / 06:05 / 14

Moralin auf Krankenschein! Zu Risiken und Nebenwirkungen…

Von Marei Bestek. Sie brauchen sie. Jeden Tag. Ein, zwei - manchmal auch drei Tabletten. Zeitungen berichten von extremen Fällen, in denen Konsumenten gleich vier…/ mehr

Gastautor / 26.08.2016 / 06:00 / 10

Wir backen uns eine braune Torte

Von Ansgar Neuhof. „SPD-Wähler sind dümmer.“ Wer diese These ablehnt, ist wahrscheinlich SPD-Anhänger, wer ihr zustimmt, wahrscheinlich SPD-Gegner. Doch egal ob man zustimmt oder widerspricht:…/ mehr

Gastautor / 25.08.2016 / 12:30 / 9

Wolfgang Bosbach, ein Tanzbär im Merkelkäfig

Von Sebastian Antrak. Als ich noch Werbung machte, bastelte ich in einer Agentur an einer Kampagne gegen Wahlmüdigkeit. Das Motiv, auf das wir uns schließlich…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com